Whale Rider - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Film





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 31.07.2003


Whale Rider
Sharon Adler

Ein junges Mädchen kämpft um die Erfüllung ihres Schicksals. Eine zeitlose Geschichte um Liebe, Anerkennung und Ablehnung. DarstellerInnen sind Maoris in einem kleinen neuseeländischen Küstenort




Die Maori-BewohnerInnen führen ihre Herkunft auf Paikea, den Walreiter zurück. Schon seit über tausend Jahren trägt ein männlicher Nachfahre aus jeder Generation diesen Titel. Nun ist die Zeit für einen neuen Erben gekommen. Die Frau Pourangi´s, des ältesten Sohns des Häuptlings, erwartet Zwillinge. Als jedoch der lang erwartete Hoffnungsträger mit seiner Mutter bei der Geburt stirbt und nur seine Zwillingsschwester überlebt, weigert sich Stammesoberhaupt Koro (Rawiri Paratene), seine Enkelin Pai(kea) (Keisha Castle-Hughes) als seine traditionelle Nachfolgerin und zukünftige Anführerin zu akzeptieren.
Koro ist davon überzeugt, dass das Unglück seines Stammes mit der Geburt Pais begann und auch seine Frau Flowers (Vicky Haughton) sieht in dem Mädchen nur ein Kind auf der verzweifelten Suche nach Liebe. Er ruft sein Volk auf, ihm seine zwölfjährigen Söhne zu bringen, um unter ihnen, in einer für diesen Zweck gebauten Schule, den neuen Anführer zu ermitteln. Dieser soll den Stamm aus all seinen Schwierigkeiten herausführen. Pai ist es nicht erlaubt, an dem Unterricht teilzunehmen. Sie schleicht jedoch heimlich um das Schulgebäude herum, um mehr über die traditionellen Gesänge, Stammesriten und Kampftechniken zu erfahren.

Die zwölfjährige Pai, die ihren Großvater Koro mehr als jeden anderen auf der Welt liebt, muss sich nun gegen diesen und eine tausendjährige Tradition auflehnen, um ihre Bestimmung zu erfüllen...
In ihrer Einsamkeit und Verzweiflung ruft Pai die Geister ihrer Vorfahren um Hilfe an - und wird erhört...

Regisseurin Niki Caro zeigt in dem bisher erfolgreichsten neuseeländischen Film in wunderschönen Bildern den Kampf eines mutigen Mädchens gegen veraltete Traditionen und um Liebe und Anerkennung. Ein emotional berührender Film, der den Grat zwischen Mythos und Realität meistert.

Der Film wurde bisher mit Publikumspreisen bei folgenden Festivals ausgezeichnet:
INTERNATIONAL FILM FESTIVAL TORONTO 2002, SUNDANCE FILMFESTIVAL 2003,
INTERNATIONAL FILMFESTIVAL ROTTERDAM 2003 und 46. INT. FILMFESTIVAL SAN FRANSISCO 2003.

Das Buch zum Film ist unter dem Titel "Whalerider, Die magische Geschichte vom Mädchen, das den Wal ritt", im Rowohlt Verlag erschienen. Der Autor Witi Ihimaera wurde 1944 in Neuseeland geboren und gilt als der bedeutendste Autor au dem Volk der Maori. Whalerider schrieb er 1986 in New York in nur drei Wochen.200970507475" .



WHALE RIDER
Regie: Niki Caro
DarstellerInnen: Keisha Castle-Hughes, Rawiri Paratene ("Die letzte Kriegerin"), Cliff Curtis ("Training Day") u.a.
Neuseeland 2002, 101 Minuten
Kinostart: 14. August 2003
im Verleih von PANDORA FILM


Kunst + Kultur > Film

Beitrag vom 31.07.2003

Sharon Adler 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



KINDER DER HOFFNUNG. Kinostart 4. November 2021

. . . . PR . . . .

KINDER DER HOFFNUNG von Yael Reuveny
Seit zehn Jahren lebt die israelische Regisseurin Yael Reuveny (SCHNEE VON GESTERN) in Berlin. In Super-8-Aufnahmen aus ihrer Kindheit und Kurzporträts ihrer Mitschüler*innen in Israel heute dokumentiert sie, was aus den Träumen und Idealen ihrer Generation geworden ist. KINDER DER HOFFNUNG kommt zum Jahrestag der Ermordung von Jitzchak Rabin im Jahr 1995 ins Kino.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotour unter: www.filmkinotext.de/kinder-der-hoffnung.html

MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

Das Glück zu leben - The euphoria of being. Ab 30.09.2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Das Glück zu leben - The euphoria of being
Dokumentarfilm von Réka Szabó über die Entstehung einer Tanzperformance, in der die 90-jährige Éva Fahidi im getanzten Dialog mit einer jungen Tänzerin über ihr Leben und Schicksal erzählt, als einzige ihrer Familie das KZ Auschwitz überlebt zu haben.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/das-glueck-zu-leben

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Roamers – Follow your Likes, Kinostart: 22. Juli 2021

. . . . PR . . . .

 Roamers – Follow your Likes
Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Walter Kaufmann – Welch ein Leben! Bundesweiter Kinostart am 30.9.21

. . . . PR . . . .

Walter Kaufmann. Welch ein LebenDie Lebensgeschichte des jüdischen Schriftstellers und Korrespondenten Walter Kaufmann vom Kindertransport nach Großbritannien über die DDR und um die ganze Welt erzählt dieser berührende Film.
Alle Infos, der Trailer und Termine unter: www.walterkaufmannfilm.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine