Durch Gärten Tanzen, ein Dokumentarfilm über Tatjana Barbakoff von Oxana Chi & Layla Zami - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Kultur live



AVIVA-BERLIN.de im April 2021 - Beitrag vom 29.09.2014


Durch Gärten Tanzen, ein Dokumentarfilm über Tatjana Barbakoff von Oxana Chi & Layla Zami
AVIVA-Redaktion

Eine sinnliche und andächtige filmische Wanderung mit Ausblick auf geschichtliche Inspirationsschöpfung und zeitgenössische Kunst. Die chinesisch-lettisch-jüdische Tänzerin Tatjana Barbakoff (1899-1944) begeisterte mit ihren charismatischen und sozialkritischen Tänzen das Europa der 1920/30er Jahre, insbesondere namenhafte Künstler_innen wie YVA, Otto Dix, Helen Dahm und Sasha Stone.




Die zeitgenössische Performance-Künstlerin Oxana Chi lässt mit ihrem Stück "Durch Gärten", dessen Namen auf ein Tanzstück von Tatjana Barbakoff zurückgeht, die in Vergessenheit geratene Tänzerin und Muse wieder auferstehen. Begleitet von ihrer Partnerin, der Filmemacherin und Akademikerin Layla Zami begibt sich Oxana Chi auf Spurensuche nach Tatjana Barbakoff.

Gemeinsam sammelten sie von 2010 bis 2014 starke filmische Eindrücke in Berlin, Paris und Surakarta: atemberaubende Tanzsequenzen, unveröffentlichtes Archivmaterial, Super 8 Impressionen und HD-Spielfilmsequenzen mit der Schauspielerin Eva Dorothea Schöngut. Die beeindruckende Film-Montage bringt diese viele Ebenen mit einem roten Faden nahtlos zusammen. Es entsteht ein vielschichtiger, spannender Porträt zweier Tänzerinnen, in dem die Grenzen zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verwischen.

Der Film wurde u.a. von der Amadeu-Antonio-Stiftung und den französischen Bundesministerium für Jugend unterstützt. Bei DOSHIMA 2016 wurde Oxana Chi für Ihre Kunst mit dem Gold Award Filmmaker of Inspiration und dem Titel Ambassador of Peace geehrt.

Weitere Infos zu den Künstlerinnen:

www.oxanachi.de und www.laylazami.net

Durch Gärten Tanzen, ein Dokumentarfilm über Tatjana Barbakoff von Oxana Chi & Layla Zami
D/F/Indonesien 2014
Infos zur DVD: www.fembooks.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin

Drei Frauen, eine Spurensuche - Die Tänzerin Tatjana Barbakoff

Salon Qi - Tanzende Erinnerungen

Durch Gärten


Kunst + Kultur > Kultur live

Beitrag vom 29.09.2014

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine