Sandra Kreisler - Kreisler singt Kreisler in der Bar jeder Vernunft vom 01.-10. Januar 2010 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Kultur live



AVIVA-BERLIN.de im März 2021 - Beitrag vom 07.12.2009


Sandra Kreisler - Kreisler singt Kreisler in der Bar jeder Vernunft vom 01.-10. Januar 2010
Lisa Erdmann

Die "Stimme" Österreichs widmet sich der Interpretation der politischen, verträumten und skurrilen, in jedem Falle aber noch nicht allzu bekannten Chansons ihres Vaters Georg Kreisler. Ihre...




...facettenreiche, virtuose Rhetorik und ihr warmes bis sinnliches Timbre verschmelzen auf "Kreisler singt Kreisler" zu einem exquisiten Hörerlebnis.

Die 1961 in München geborene Tochter von Georg Kreisler und Topsy Küppers wuchs im direkten Umfeld von Literatur, Theater und insbesondere des literarischen Chansons auf. Da ist es nicht verwunderlich, dass die amerikanische Staatsbürgerin Sandra Kreisler irgendwann selbst zum Mikrophon griff und ihre prägnante Stimme zu Gehör brachte.

Auch wenn die Schauspielerin, Fernsehmoderatorin und Lale Andersen Preisträgerin von 2006 die Person Georg Kreisler mit Distanz betrachtet und sich lange davor drückte, seine Lieder zu singen, hat sie sich irgendwann doch seiner verborgenen, unbekannten musikalischen Schätze angenommen. Um sie vor dem Vergessenwerden zu retten und vor allem, weil sie ihr einfach gefallen, haucht Sandra Kreisler auf ihrem Album "Kreisler singt Kreisler" gemeinsam mit dem Pianisten Jochem Hochstenbach den Werken aus den Jahren 1960 bis 2000 erfrischend neues Leben ein.

Ich will mich nicht mehr benehmen / Will mich nicht mehr bezähmen / Will auch nicht mehr im Verborgenen blüh`n / Von jetzt an spuck` ich aus, wo spucken verboten ist / Lern` nur mehr das, was für Idioten ist / Ich hab` es satt, hab` die Nase voll / Ich will jetzt leben, wie man leben will und soll! - Diese Verse singt Frau Kreisler in ihrem zweiten Titel "Ich will mich nicht mehr benehmen" und spricht mit ihrer satten, warmen Stimme direkt aus den Herzen ihrer Hörerinnen. Die Interpretation der Sängerin klingt so weiblich und emanzipiert, so ehrlich und aktuell, dass es frau schwer fällt zu glauben, dieser Text stamme aus der Feder eines "alten" Mannes.

Auch der vierte Track "Deine Freiheit, meine Freiheit" ist gegenwärtiger denn je. Die bitteren Zeilen " Meine Freiheit muss noch lang nicht deine Freiheit sein" und "Meine Freiheit wird von der Verfassung garantiert, deine hat bis jetzt nicht interessiert" versprühen geradezu gnadenlos ihren Zeitgeist. Mit dem Text zum Chanson "Der Mensch ist gut" präsentiert Liedtexter Georg Kreisler sein besonders gesellschaftskritisches, pointierendes Talent. Die Diseuse Sandra Kreisler unterhält ihre Zuhörerinnen durchweg mit gekonnten Sprüngen durch ihr weites Stimmspektrum, der richtigen Intensität und einer überzeugenden Intonation.

Dass die humoristischen Reime der Chansonnière besonders gern über die Lippen gehen, demonstriert Sandra Kreisler in "Mein Mann will mich verlassen", ihrem vierzehnten Titel: "Mein Mann will mich verlassen / - Gott sei Dank! / Ich kann es gar nicht fassen / - Is` er krank? / Was will er plötzlich wandern / - Wo und wie? / Vielleicht mit einer Andern? / - Nu, das ist Pech für die"

Die von Thomas Bernhard als die "beste Stimme Österreichs" bezeichnete Sandra Kreisler ist Kosmopolitin und kreatives Multitalent. Seit mehr als 25 Jahren als Sängerin, Autorin, Schauspielerin, Dramaturgin und TV- und Radio-Moderatorin erfolgreich, pendelt sie regelmäßig zwischen Berlin und Wien und betreibt zudem gemeinsam mit dem Sänger und Pianisten Roger Stein das musikalische Duo "Wortfront".

In ihrem Programm "Kreisler singt Kreisler – Für Fortgeschrittene", das im Januar 2010 in der "Bar jeder Vernunft" zu sehen ist, präsentiert die Sprechsängerin in Berlin einen Wiener Chansonabend mit ihrem finnischen Begleiter Jarkko Riihimäki. Die Musikerin plaudert zwischen politischen Petitessen und skurrilen Cabaret-Chansons aus ihrem privaten Nähkästchen und unterhält ihr Publikum mit ihrem unnachahmlichen Charme.

Georg F. Kreisler wurde 1922 als Sohn des jüdischen Rechtsanwalts Dr. Siegfried Kreisler und dessen Frau Hilda in Wien geboren. 1938 emigrierte die Familie in die USA, wo Kreisler US-amerikanischer Staatsbürger wurde. Nachdem er 1955 nach Wien zurückkehrte, zog es ihn 1958 nach München, wo er mit seiner damaligen Ehefrau Topsy Küppers Chanson-Abende gab und für seine doppelbödigen und makabren Chansons vor allem in den 1950er- und 1960er-Jahren berühmt wurde. Der Chansonier war darüber hinaus auch als Musiker, Kabarettist, Komponist, Satiriker und Schriftsteller tätig. Neben der Tochter und Chansonsängerin Sandra Kreisler, hat er noch zwei Söhne. In 2009 erschien Georg Kreislers Autobiografie "Letzte Lieder".

Sandra Kreisler im Netz: www.sandrakreisler.de

AVIVA-Tipp: Das Album "Kreisler singt Kreisler" und das Programm "Kreisler singt Kreisler – Für Fortgeschrittene" leben nicht nur von den einzigartig-komischen, bissigen bis bösen Texten Georg Kreislers. Es ist vor allem die kraftvolle, klangschöne Stimme der Künstlerin Sandra Kreisler, die begeistert, weil sie ab und zu sinnlich kratzt, immer wieder wärmt und mit weicher Tiefe die Texte harmonisch vertont, im übrigen nicht nur die von Georg Kreisler, sondern auch die ganz eigenen Werke der Musikerin.


AVIVA-Berlin verlost 10 x 2 Freikarten für Sandra Kreislers Auftritt in der "Bar jeder Vernunft" am Sonntag, 3. Januar 2010. Bitte nennen Sie uns das Jahr, in dem Sandra Kreisler mit "Sandra Kreisler - Lieder" ihr Solodebüt veröffentlichte und senden bis zum 28.12.2009 eine Email an folgende Adresse: gewinnspiele@aviva-berlin.de


Sandra Kreisler
Kreisler singt Kreisler

Label: Wortfront (Broken Silence), VÖ: 2003
www.wortfront.de

Sandra Kreisler in der Bar Jeder Vernunft:
Freitag, 01. Januar – Sonntag, 03. Januar 2010
Dienstag, 05. Januar – Sonntag, 10. Januar 2010
Dienstag bis Samstag 20:00 Uhr, Sonntag 19:00 Uhr

Bar jeder Vernunft
Cabaret – Theater – Restaurant
Schaperstr. 24
10719 Berlin

Tickets unter: Fon. 030 - 883 15 82 und unter: reservierungen@bar-jeder-vernunft.de
Weitere Infos unter: www.bar-jeder-vernunft.de



Kunst + Kultur > Kultur live

Beitrag vom 07.12.2009

Lisa Erdmann 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine