UNTER STROM - Internationales Musikerinnenfestival WIE ES IHR GEFÄLLT - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Kultur live



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2021 - Beitrag vom 25.02.2010


UNTER STROM - Internationales Musikerinnenfestival WIE ES IHR GEFÄLLT
AVIVA-Redaktion

Wußten Sie, dass elektronische Musik mit einem Akkordeon begann? Am 13. und 14. März sowie am 19. und 20. März 2010 schreibt das Internationales Musikerinnenfestival weibliche elektronische...




...Musikgeschichte - Eine Hommage an die Pionierinnen der elektronischen Musik und ihre zahlreichen Nachfolgerinnen.

Präsentiert werden, im Pfefferberg und an zwei Wochenenden im März 2010 in der Maria am Ostbahnhof, elektro-akustische Werke internationaler Komponistinnen von 1938 bis heute. Der Bogen spannt sich von den wenig beachteten Pionierinnen der elektronischen Musik wie Johanna M. Beyer und Daphne Oram über eine Hommage an die kürzlich verstorbene Maryanne Amacher und ein Live-Konzert von Pauline Oliveros (geboren 1932, sie ist die oben erwähnte Akkordeonspielerin) bis zu Performances der nächsten Generation, wie Pamela Z, Joelle Léandre & Maja Ratkje. Des Weiteren widmen sich die Künstlerin Ingrid Kerma, die Tänzerin Janine Schneider und der Installationskünstler T.W.Blum mit den Mitteln ihres jeweiligen Mediums dem Leben und Werk einzelner Komponistinnen.

Der zweite Teil des Festivals ist den Digital Ladies gewidmet, den modernen Elektronikerinnen der Popmusik: Gudrun Gut & AGF geben die Live-Premiere ihres neuen Projektes "Baustelle". Die Drei-Frauen-Band DominaDea spielt bezaubernde Balladen, reale und virtuelle Alltagsgeschichten, vermischt mit feministischen und politischen Statements, unterlegt mit treibenden elektronischen Beats. Cobra Killer liefert allen KennerInnen der Szene Dance-Punk-Sounds und hat damals den maschinellen Berliner Vorwende-Sound entscheidend mitgestaltet. Des weiteren werden zu sehen sein Angie Reed und die Band Mädchenzimmer, die sich als eine Mischform aus Band und Ensemble verstehen und ihre Show als radikales Poptheater bezeichnen.

Das Internationale Musikerinnenfestival "Wie es ihr gefällt" wurde Anfang der 1990er Jahre von den Berliner Musikerinnen Inge Morgenroth und Angela von Tallian gegründet. Zentrales Anliegen des Festivals war und ist es, der Unterrepräsentanz von Musikerinnen im Konzertgeschehen und im Musikgeschäft entgegenzuwirken. Mit "Unter Strom" veranstaltet "Wie es ihr gefällt" 2010 ihr letztes Internationales Musikerinnenfestival.

Die Festivaleröffnung wird am Samstag, 13. März 2010, 17:00 Uhr im Pfefferberg (Gewölbekeller) mit der Videoinstallation "Timetunnel" von T.W.Blum gefeiert.

Veranstaltungsort I: Pfefferberg
Schönhauser Allee 176
10119 Berlin
Veranstaltungsort II: Maria am Ostbahnhof
Straße der Pariser Kommune 10
10243 Berlin
Tagestickets: 18 Euro, erm. 15 Euro

Ausführliche Infos zum Programm und den Künstlerinnen finden Sie unter:

www.wieesihrgefaellt.de, www.clubmaria.de, www.pfefferberg-haus13.de

AVIVA ist Medienpartnerin!


Kunst + Kultur > Kultur live

Beitrag vom 25.02.2010

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Roamers – Follow your Likes, Kinostart: 22. Juli 2021

. . . . PR . . . .

 Roamers – Follow your Likes
Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine