Ausstellung in der Strychnin Gallery - The C.O.P. Guide to Etiquette und Keep a Breast vom 12. August bis 4. September 2011 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Kultur live



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 29.07.2011


Ausstellung in der Strychnin Gallery - The C.O.P. Guide to Etiquette und Keep a Breast vom 12. August bis 4. September 2011
AVIVA-Redaktion

Sowohl die das australische "C.O.P. Magazine" als auch die "Keep A Breast Foundation" eröffnen in den Räumen der Berliner Strychnin Gallery ihre Ausstellungen. Von den Benimmregeln für...




... viktorianische Damen bis hin zu den Gipsbüsten gegen Brustkrebs ist dies eine Show von und für Frauen.

Darum freut sich die AVIVA-Redaktion ganz besonders, Medienpartnerin dieser Ausstellung zu sein!

The C.O.P. Guide to Etiquette

Das australische C.O.P. Magazine (C.O.P für "Chicks on Powertrips") ist ein alternatives Street Culture Magazin, welches sich ausschließlich weiblichen Künstlern widmet und mittlerweile AnhängerInnen auf der ganzen Welt hat. Für die kommende Ausstellung haben rund 30 internationale Künstlerinnen alte Etikette-Regeln für Frauen aus der viktorianischen Ära kunstvoll interpretiert und visualisiert.

© Helena Kubicka de Bragança


Mit dabei sind: Mimi S., Camilla D`errico, Monique Ligons, Helena Kubicka de Bragança, Bethany Marchman, Vero Imbo, Danielle Bremner, Lady Shove, Jerk, Tika Viker-Bloss, Loni Schick, Maike, Miss Mindy, Anarkia, Sinae, Amanda Lopez, Sam Rulz, DEB, Toyamoon, Ellen Stagg, Indie, Niagara, TLNY und Bridge.

© Lady Shove



Keep a Breast

© Sophie Bastien


Die Keep A Breast Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die sich die Aufklärung und Prävention von Brustkrebs als Ziel gesetzt hat. Aus diesem Grund lassen zahlreiche Musikerinnen, Schauspielerinnen und andere populäre Persönlichkeiten Gipsabdrücke ihrer Oberkörper anfertigen, welche dann von ebenso namhaften Künstlerinnen und Künstlern gestaltet werden. Die erste Keep A Breast Show, kuratiert von KAB-Botschafterin Yasha Young, wird ab dem 12. August in Berlin zu sehen sein.

© Mimi S.


Die Frauen, die für die Büsten Modell standen und ihre KünstlerInnen sind:
Holly Miranda - David Hochbaum, Georgia M. Jagger - Georgia M. Jagger, Kat Von D - Mimi S., Katy Perry - Shepard Fairey, Natalia Avelon - Wee Flowers, Katherine Moennig - Lindsey Carr, Bonnie McKee - Lori Field, Mimi Le Meaux - Bethany Marchman, Yasha Young - Ron English, Dita Von Teese – tba und Kylie Minogue – tba.

Die Kuratorin

Yasha Young wuchs in Deutschland, Frankreich und England auf. Seit über zehn Jahren lebt sie in New York, wo sie unter anderem als Modelscout, Kunstagentin und Celebrity Talent Handler für die Musik- und Filmindustrie arbeitet. Die Strychnin Gallery gründete sie 1998 in Brooklyn, inzwischen gibt es Filialen in Berlin und London, die mit ihren Shows sowohl den Underground als auch den Mainstream begeistern. Im Jahr 2008 wurde Young (als einzige Frau und jüngstes Mitglied) in den Beirat des Art.Fair 21 Auswahl-Komitees in Köln berufen, diesen Posten besetzt sie auch im Jahr 2011 weiterhin. Young ist außerdem Mitglied des Vauxhall Style and Art Committee in London und seit 2010 Direktorin der BLOOOM - the creative industries art show. Zudem ist sie seit diesem Jahr internationale Botschafterin und Kuratorin für die Keep A Breast Foundation.
Von den weit über 12 Ausstellungen und VIP-Events, die sie jedes Jahr auf der ganzen Welt für die Strychnin Gallery organisiert, arbeitet Young weiterhin als unabhängige Kunstagentin.

Die Austellungen werden vom 12. August bis zum 4. September 2011, Donnerstag bis Sonntag, von 12 bis 18 Uhr, zu sehen sein.

Veranstaltungsort: Strychnin Gallery Berlin
Boxhagenerstr. 36
10245 Berlin
www.strychnin.com

Weitere Informationen finden Sie unter:

Flyer zur Show

www.c-o-p-magazine.com

Keep A Breast Foundation



Kunst + Kultur > Kultur live

Beitrag vom 29.07.2011

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Walter Kaufmann – Welch ein Leben! Bundesweiter Kinostart am 30.9.21

. . . . PR . . . .

Walter Kaufmann. Welch ein LebenDie Lebensgeschichte des jüdischen Schriftstellers und Korrespondenten Walter Kaufmann vom Kindertransport nach Großbritannien über die DDR und um die ganze Welt erzählt dieser berührende Film.
Alle Infos, der Trailer und Termine unter: www.walterkaufmannfilm.de

Das Glück zu leben - The euphoria of being. Ab 30.09.2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Das Glück zu leben - The euphoria of being
Dokumentarfilm von Réka Szabó über die Entstehung einer Tanzperformance, in der die 90-jährige Éva Fahidi im getanzten Dialog mit einer jungen Tänzerin über ihr Leben und Schicksal erzählt, als einzige ihrer Familie das KZ Auschwitz überlebt zu haben.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/das-glueck-zu-leben

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Roamers – Follow your Likes, Kinostart: 22. Juli 2021

. . . . PR . . . .

 Roamers – Follow your Likes
Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine