Yasmin Levy - Libertad - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Music



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 17.10.2012


Yasmin Levy - Libertad
AVIVA-Redaktion

Die 1975 in Jerusalem geborene Künstlerin wurde nicht umsonst für den von ihr angestoßenen interkulturellen Dialog mit dem Anna Lindh Award ausgezeichnet. Auf ihrem neuen Album knüpft ...




... sie nicht nur an die Vorgängeralben an "Mano Suave" und "Sentir" an, sondern erweitert ihr musikalisches Repertoire um weitere Komponenten.

Yasmin Levy, die außergewöhnliche Interpretin der Ladino-Musik, erzeugt eine einzigartige Dramatik, die die Glut und Inbrunst des spanischen Flamencos, argentinischen Tango und portugiesischen Fado zum Erklingen bringt. Ihre neue Veröffentlichung ´Libertad´ (Freiheit) wurde von Ben Mandelson produziert, der in allen Weltmusik -Genres zuhause ist.
Das Album überrascht mit einem zusätzlichen Element voller Lebendigkeit und Leidenschaft: kraftvolle, an- und abschwellende türkische Streicher.

Auf ´Libertad´ zeigt Yasmin ihre musikalische Seele auf eine Weise, wie sie es bisher nie getan hat. Sie selbst sagt: "Das Album zeigt, wer, was und wo ich in meinem Leben gerade bin. Ich fühle mich frei mit diesem Projekt auf jede erdenkliche Art." Levys neuer Sinn für Freiheit ist ohne Zweifel beeinflusst von der Geburt ihres ersten Kindes im Jahr 2011. Deshalb ist da auch diese neue Reife und ein neues Selbstbewusstsein, das es ihr erlaubt, diejenige zu sein, die sie ist – und sich ihrem Publikum weiter zu öffnen als je zuvor.

Ihre neue Freiheit manifestiert sich dann auch in der Songauswahl für ´Libertad´ – fünf der zwölf Tracks hat Yasmin selbst geschrieben. Außerdem enthält das Album eine Coverversion von einer der Perlen türkischer Musik (´Firuze´) sowie ein einzigartiges Cover eines klassischen persischen Songs, ´Recuerdo´ (Originaltitel: ´Soghati´).

Yasmin Levys sephardisches Erbe hat seine Wurzeln in der Türkei und in Spanien – deshalb unternimmt Yasmin mit ´Libertad´ eine weitere musikalische Reise, bei der sie jene spanischen und türkischen Einflüsse, die das Markenzeichen ihrer Ladino-Songs sind, in eine ganz neue Richtung entwickelt.

Es ist Teil ihrer musikalischen Philosophie, daran zu glauben und sich zu wünschen, dass verschiedene Kulturen friedlich und in positiver Weise miteinander leben können. Das erklärt auch, warum Yasmin im März 2006 den Anna Lindh Award bekam – für den von ihr stets angestoßenen interkulturellen Dialog, indem sie mit MusikerInnen aus drei Kulturen zusammenarbeitet, und für ihre Verbindung mit der Geschichte Spaniens. Im Jahr 2008 wurde Yasmin Ehrenbotschafterin für Children of Peace, einer britischen Hilfsorganisation, die das Leid der Kinder lindern möchte, die unter der jahrzehntelangen Krise im Nahen Osten leiden.

All diese Grundsätze finden sich auch in ihrem neuen Projekt wieder. Hinter dem Album und der bevorstehenden Tour steht das einzigartige Konzept, zwei Welten miteinander zu verbinden, die für Yasmin von großer Bedeutung sind. So hat sie die leidenschaftliche Welt des Flamencos, den sie so verehrt, und die emotionalen türkischen Klänge aus der Welt ihrer Vorfahren, miteinander vereint. Es ist die Fusion der Flamenco-Gitarre mit dem reichen Klang türkischer Streicher, die ihrem neuen Album ein ganz neues Gefühl verleiht.

AVIVA-Tipp: Mehr als alles andere geht es auf ´Libertad´ um Yasmin Levy und ihre Musik – die Sängerin und zunehmend versierte Songschreiberin erschafft mit ihrem Mix verschiedener musikalischer Einflüsse ein emotionales und unvergessliches Erlebnis – ob auf dem Album oder auf Tour.

Yasmin Levy
Libertad

(World Village, im Vertrieb von Harmonia Mundi)
VÖ: 19. Oktober 2012
Kat. Nr.: WV 450023

Yasmin Levy im Netz: www.yasminlevy.net

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

"Mano Suave" von Yasmin Levy (2008)

"Sentir" von Yasmin Levy (2009)


(Quelle/Copyright: World Village)


Kunst + Kultur > Music

Beitrag vom 17.10.2012

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Walter Kaufmann – Welch ein Leben! Bundesweiter Kinostart am 30.9.21

. . . . PR . . . .

Walter Kaufmann. Welch ein LebenDie Lebensgeschichte des jüdischen Schriftstellers und Korrespondenten Walter Kaufmann vom Kindertransport nach Großbritannien über die DDR und um die ganze Welt erzählt dieser berührende Film.
Alle Infos, der Trailer und Termine unter: www.walterkaufmannfilm.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Roamers – Follow your Likes, Kinostart: 22. Juli 2021

. . . . PR . . . .

 Roamers – Follow your Likes
Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine