Fraucontrabass - Saal 3 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Music



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 27.08.2009


Fraucontrabass - Saal 3
»Nana« Nicole Wenger

Sensationelle Sängerin trifft auf virtuosen Bassisten. Eine wirklich gute Verbindung! Auch das zweite Album des Duos wartet mit einem wundervollen Hörerlebnis auf: 12 Superhits, von Rock über Soul..




..., von Jazz bis Pop werden mit einer edlen Jazzcovertüre überzogen. Unglaublich aber wahr, denn einige Coverversionen von "Fraucontrabass" übertreffen sogar das Original.

Den Anfang macht eine wirklich smoothe Version von "Human Nature" die zwar noch entfernt an Michael Jacksons Variante erinnert, die aber in ihrer unglaublichen "unplugged"-Fassung den Song in höhere Sphären entführt. Denn bereits hier zeigen die MusikerInnen Katharina Debus (Gesang) und Hanns Höhn (Kontrabass), dass ihr Minimalorchester die So(n)gwirkung der ausgewählten Songs verstärkt! Elton Johns Your Song erklingt nun in einem neuarrangierten Gewand.

"Es geht nicht um vordergründige Aha-Effekte wie bei einem Wunschkonzert, sondern um eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Songwriting jenseits des Jazz. Und dafür analysieren wir ein sehr breites Repertoire. Einfach nur Hits bearbeiten, wäre keine Herausforderung." (Hanns Höhn)

Und so stellt die Fraucontrabass-Interpretation von "Take Me Home" fast einen Tom Waits in den Schatten. Selbst wer dachte, dass Udo Lindenbergs "Ich Lieb Dich Überhaupt Nicht Mehr den Zenit der Zeit und des eigenen Geschmacks schon etwas überschritten hat, wird von einem echten musikalischen Highlight überrascht. Denn Höhns Kontrabassintro und Debus zärtlich-klagender Einstieg gehen richtig unter die Haut.

"Auch von der stimmlichen Interpretation ist die Beschäftigung mit Pop durchaus reizvoll. Mit Fraucontrabass bringen wir andere Seiten dieser Songs zum Funkeln." (Katharina Debus)

Mit "Corner Of The Earth" (Jamiroquai), "Too High" (Steve Wonder),"Angel Eyes" oder "The Joker" (Steve Miller) lässt das Duo ihren Worten beindruckende Klangwunder folgen. Dieses Album ist ein echter Geheimtipp für Jazz- und vor allem Musikfans!
Die Tracks "As If You Read My Mind" (Steve Wonder),"Shake Off" und "First Thing You See" (Tobias Voigt) setzten dem ohnehin gelungen Album noch ein musikalisches Sahnehäubchen auf.

AVIVA-Tipp: Pure, hot and very jazzy! Das ist das neue Album von Fraucontrabass. Nicht immer ist weniger mehr, aber das sensationelle Duo beweist, wie eindrucksvoll eine reine Reduktion auf Stimme und Instrument sein kann. Katharina Debus und Hanns Höhn zeigen wahres Können, viel Liebe zur Musik und vor allem zum Jazz! Ein Album zum anspruchs- und lustvollen Hören. Für lange Sommerabende. Ein Highlight!

Fraucontrabass -
Saal 3

Klangraum (Pool Music und Media), erschienen 21. August 2009

Weitere Informationen im Netz unter:
www.fraucontrabass.de
fraucontrabass@myspace
www.katharinadebus.de
www.hannshöhn.de

Weiterhören auf AVIVA-Berlin:

Lyambiko - Saffronia

Diana Krall – Quiet Nights


Kunst + Kultur > Music

Beitrag vom 27.08.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Walter Kaufmann – Welch ein Leben! Bundesweiter Kinostart am 30.9.21

. . . . PR . . . .

Walter Kaufmann. Welch ein LebenDie Lebensgeschichte des jüdischen Schriftstellers und Korrespondenten Walter Kaufmann vom Kindertransport nach Großbritannien über die DDR und um die ganze Welt erzählt dieser berührende Film.
Alle Infos, der Trailer und Termine unter: www.walterkaufmannfilm.de

Das Glück zu leben - The euphoria of being. Ab 30.09.2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Das Glück zu leben - The euphoria of being
Dokumentarfilm von Réka Szabó über die Entstehung einer Tanzperformance, in der die 90-jährige Éva Fahidi im getanzten Dialog mit einer jungen Tänzerin über ihr Leben und Schicksal erzählt, als einzige ihrer Familie das KZ Auschwitz überlebt zu haben.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/das-glueck-zu-leben

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Roamers – Follow your Likes, Kinostart: 22. Juli 2021

. . . . PR . . . .

 Roamers – Follow your Likes
Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine