The Ettes - Do You Want Power - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Music



AVIVA-BERLIN.de im Februar 2021 - Beitrag vom 02.10.2009


The Ettes - Do You Want Power
Stefanie Denkert

Auf dem dritten Album des vielseitigen amerikanischen Indierock-Trio um Sängerin Coco Hames, spiegeln sich auch die musikalischen Einflüsse ihrer neuen Wahlheimat Nashville/Tennessee wider.




"Solange die Songs Euch zum Tanzen, Knutschen und Weinen bringen, haben wir unseren Job richtig gemacht" findet Coco Hames, Sängerin und Gitarristin von "The Ettes". Das umtriebige Trio, das neben Los Angeles auch schon in New York, London, Madrid, und Berlin gelebt hat, wird komplementiert durch Poni Silver an den Drums und Jem Cohen am Bass. Zu dritt machen sie seit 2003 Rockmusik, die sämtliche Retro-Sounds von Garagerock bis Folk verschmelzt und gekonnt in die Gegenwart katapultiert. Als "Duffy auf Speed" beschreibt das Label passend ihre Musik, die nämlich elektrischer geworden ist und zuweilen an 70er-Jahre-Drogenmusik erinnert – aber ohne die Langatmigkeit á la Led Zeppelin.

Die erste Singleauskopplung ihres dritten Longplayers heißt bezeichnenderweise "No Home", denn die rastlosen Drei, die neuerdings in Nashville ansässig sind, touren meist durch die Weltgeschichte, wie zuletzt als Support von Kings of Leon.
Aufgenommen haben sie ihr Album "Do You Want Power", das mehr Pop als seine Vorgänger "Shake The Dust" und "Look At Life Again Soon" enthält, in nur fünf Tagen mit dem Produzenten Greg Cartwright, der unter anderem schon mit The Oblivions, Detroit Cobras und Jay Reatard zusammengearbeitet hat.

Anspieltipps: Den 1960er Girl-Pop-Song "I Can Be Your Lover (But I Can´t Be Your Baby)" und die im neuen Nashville-Sound nach Nancy Sinatra oder Patsy Cline erinnernden "Keep Me In Flowers" sowie "Love Lies Bleeding".

AVIVA-Tipp: "Do You Want Power" ist ein rundum gelungenes Indierock-Pop-Album! Anscheinend sind aller guten Dinge drei: das Trio hat ein wunderbares drittes Album gemacht, das sehr vielseitig und abwechslungsreich verschiedene Rockstile vermischt und tanzbare, kraftvolle sowie ´balladige´ Songs enthält.
Besonders geeignet für Fans von The Gossip, Juliette Lewis, The White Stripes und The Kills.

The Ettes im Netz: www.theettes.com

The Ettes - Do You Want Power
Label: KNTRST Records
VÖ: 02. Oktober 2009


Kunst + Kultur > Music

Beitrag vom 02.10.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine