Wallis Bird - New Boots - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Music



AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 25.02.2010


Wallis Bird - New Boots
Lisa Erdmann

"Oh Life - I love you to my bones!" trällert der Irische Blondschopf so beschwingt, dass frau gar nicht anders kann, als beflügelt von Wallis Birds Gesang gut gelaunt in den Tag zu starten. Das ...




... 28-Jährige Vögelchen scheint die Heiterkeit gepachtet zu haben. Da hilft auch kein Gegenmittel, ihr neuestes Werk "New Boots" steckt einfach an.

Ein sommerliches Klanggemisch aus Soul, Blues und Irish Folk-Pop war Wallis Birds Debut "Spoons" aus dem Jahre 2007. Im Gegensatz zu all den aufgestylten und lorbeerbehangenen Singer-/Songwriterinnen, die jährlich zuhauf als Neuentdeckungen an den Chartstrand gespült und umso schneller wieder zurück ins offene Meer gezogen werden, besitzt die zweifache Gewinnerin des irischen Meteor Awards (Pendant zum Echo und den Brit Awards) eine große Portion an Authentizität und Individualität, die sie vor allen "One Hit Wonder"-Fluten bewahrt.

Die 1982 in Meath, Irland, geborene Tochter eines Pubbesitzers wuchs in einer musikalischen Großfamilie auf. Ihre erste Gitarre bekam sie mit zwei Jahren zum Geburtstag. Da ihr der kleine Finger ihrer linken Hand seit ihrem ersten Lebensjahr fehlt, entwickelte Wallis ihren ganz eigenen Stil im Gitarrespielen: Das Rechtshänderinstrument spielte und spielt sie seitenverkehrt, ohne jedoch die Saiten umzuspannen. Nach ihrer Schulzeit zog es Wallis in die irische Hauptstadt, um am Bellyfermot College Songwriting zu studieren. Ihre Nächte verbrachte sie auf den Bühnen kleinerer Pubs, wo sie sich eine wachsende Fangemeinde ersang.

Als sich das 1,60 Meter kleine Energiebündel schließlich im Rahmen ihres Studiums zum Austausch mit europäischen MusikerInnen nach Deutschland aufmachte, gewann ihre Karriere zusätzlichen Antrieb: Sie lernte den Bassisten Michael Vinne und seinen Bruder und Schlagzeuger Christian kennen, die sich ihr sogleich zum gemeinsamen Musizieren anschlossen. Produzent Marcus Wuest, der in Belgien lebende Ire Aidan und Aoife O´Sullivan, eine in London lebende Irin und Freundin von Wallis vervollständigten schließlich die Bird`sche Mannschaft.

Was Frau beim Einlegen des neuesten Silberlings der Autodidaktin erwartet, kribbelt wie Salz und Pfeffer auf der Zunge. Der rockig-freestylerische Opener "Can Opener" fegt mit Trommelwirbel und kraftvollem Wallissound der Hörerin erst einmal die Ohren frei für alles, was da kommen mag. Beim zweiten Titel "Travelling Bird" schaltet der Acoustic-Dynamo von der grünen Insel dann einen Chaosgang herrunter und beweist unter wohlklingenden Tempowechslern ihr spannendes Talent. "To My Bones", die erste Singleauskopplung des Albums erstrahlt als Ode an das Leben, welche stürmisch-verliebt verkündet: "Everything is just so simple / When you´re laughing until your face is soar / Oh life I love you to my bones".

Selbst wenn sich die wenigen Low-Tempo-Songs wie "Made of Sugar" und "Measuring Cities" eher balladesk in die Gehörgänge schleichen und sich zwischen Keren Ann, Florence and the Machine und Tori Amos hin und her wiegen, bleibt Wallis mit ihren 12 "New Boots" durchweg lebensbejahend, optimistisch und positiv. Das antreibend-folkige "When We Kissed, The World Fell In Love!" und das groovige "LaLaLand" zeigen dabei nur zwei der unendlich erscheinenden Facetten der angenehm bodenständigen Songwriterin, die ihre Fans im Übrigen gerne mit lustig-skurrilen Homevideos auf Youtube unterhält.

Wallis Bird im Netz: www.wallisbird.com

AVIVA-Tipp: In diesem Frühling blüht es Irish Folk! Wallis Bird überzeugt ihre HörerInnen nicht nur mit ihrem unverwechselbaren Handmade-Sound sondern kann auch noch außerordentlich gefühlvoll singen – von ihren charmanten Texten ganz zu schweigen. Halten Sie Ausschau, denn von diesem energiegeladenen Vögelchen werden Sie noch Einiges zu hören bekommen.

Wallis Bird
New Boots

Label: Rubyworks, VÖ: März 2010


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Keren Ann - not going anywhere

Florence and the Machine - Lungs




Kunst + Kultur > Music

Beitrag vom 25.02.2010

Lisa Erdmann 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



KINDER DER HOFFNUNG. Kinostart 4. November 2021

. . . . PR . . . .

KINDER DER HOFFNUNG von Yael Reuveny
Seit zehn Jahren lebt die israelische Regisseurin Yael Reuveny (SCHNEE VON GESTERN) in Berlin. In Super-8-Aufnahmen aus ihrer Kindheit und Kurzporträts ihrer Mitschüler*innen in Israel heute dokumentiert sie, was aus den Träumen und Idealen ihrer Generation geworden ist. KINDER DER HOFFNUNG kommt zum Jahrestag der Ermordung von Jitzchak Rabin im Jahr 1995 ins Kino.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotour unter: www.filmkinotext.de/kinder-der-hoffnung.html

MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

Das Glück zu leben - The euphoria of being. Ab 30.09.2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Das Glück zu leben - The euphoria of being
Dokumentarfilm von Réka Szabó über die Entstehung einer Tanzperformance, in der die 90-jährige Éva Fahidi im getanzten Dialog mit einer jungen Tänzerin über ihr Leben und Schicksal erzählt, als einzige ihrer Familie das KZ Auschwitz überlebt zu haben.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/das-glueck-zu-leben

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Roamers – Follow your Likes, Kinostart: 22. Juli 2021

. . . . PR . . . .

 Roamers – Follow your Likes
Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Walter Kaufmann – Welch ein Leben! Bundesweiter Kinostart am 30.9.21

. . . . PR . . . .

Walter Kaufmann. Welch ein LebenDie Lebensgeschichte des jüdischen Schriftstellers und Korrespondenten Walter Kaufmann vom Kindertransport nach Großbritannien über die DDR und um die ganze Welt erzählt dieser berührende Film.
Alle Infos, der Trailer und Termine unter: www.walterkaufmannfilm.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine