Antje Schrupp und Patu - Kleine Geschichte des Feminismus - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur



AVIVA-BERLIN.de im September 2020 - Beitrag vom 24.07.2015


Antje Schrupp und Patu - Kleine Geschichte des Feminismus
Philippa Schindler

Reise durch die feministische Herstory auf 88 Seiten: Die bekannte Netzfeministin erzählt in einem geistreichen und originell bebilderten Streifzug die Geschichte von Feministinnen seit der Antike.




Im Netz ist Antje Schrupp längst zur Marke geworden. Seit mehr als zehn Jahren bloggt die Journalistin und Politikwissenschaftlerin zu Feminismus, Politik und Philosophie. Auf ihrem Blog "Aus Liebe zur Freiheit" sammelt sie Notizen, Kommentare und Hinweise – nur für sich selbst, wie sie sagt, doch ihre Meinungen und Analysen sind in feministischen Debatten schon seit Jahren tonangebend. Nun, im März 2015, erscheint im Unrast Verlag ihre Graphic Novel "Kleine Geschichte des Feminismus", in der sie – gemeinsam mit Künstlerin Patu, die ihren Text gestalterisch umsetzt – die feministische Herstory in einer klugen und eingängigen Bilderwelt nacherzählt.

Sägen an der Festung des Patriarchats

Doch zunächst einmal von vorne: Bis in die Antike reichen die Überlieferungen zurück, in denen Frauen sich als wegweisende Pionierinnen gesellschaftlicher Entwicklungen behauptet haben – meist zum Ärger der patriarchalen Herren. An ihnen jedoch lassen Antje Schrupp und die Künstlerin im Buch nur selten ein gutes Haar. Zornig wetternd flüchten diese sich auf die letzten Pfeiler einer frauenfeindlichen Gesellschaftsordnung, an deren Grundfesten Gelehrte und Schriftstellerin wie Sappho und Christine de Pizan sägen. Feine und oft lakonische Nuancen wie diese finden sich häufig in dem kleinen Band – es spricht aus ihnen der geistreiche Feinsinn, mit dem Antje Schrupp politische Entwicklungen oft kommentiert.

Bei allem Respekt

Auch auf den folgenden Seiten klingt er hervor, dieser pointierte Witz, dieser häufig so ironische Nachklang. Dicht aneinandergereiht erzählen Autorin und Künstlerin von der Suffragetten-Bewegung und ihrem Kampf um das Frauenwahlrecht, von Simone de Beauvoirs feministischem Werk und seinem Einfluss auf die Autonome Frauenbewegung, die Anfang der 1970er Jahre in Europa Wellen schlug. Doch wir hätten es wohl nicht mit Antje Schrupp zu tun, wenn feministische Geschichtsschreibung nicht auch hier das Schmunzeln lehrt: Mit überspitzt dargestellten, fast karikaturartigen Szenen aus Wohngemeinschaften, in denen übermütige Sprösslinge sich "Das andere Geschlecht" der französischen Feministin als Gute-Nacht-Geschichte wünschen. Und mit Sprechblasen von Figuren, die so randvoll des selbstironischen Kommentars sind.

Die Freiheit als Wert an sich

Überdrüssig wird dieser Humor bis zur letzten Seite nicht – selbst dann, wenn er mit Third Wave Feminismus, Queer Theory und Intersektionalitäts-Debatte die Gegenwart erreicht und dabei auch einen kritischen Spiegel vorzuhalten vermag: "Queersein ist soooo cool!", sagt das Punk-Mädchen, Kaffee schlürfend, am WG-Tisch sagen, "Ich fahr gerade voll drauf ab." Worum es der Autorin im Buch nämlich eigentlich geht, das hat sie bereits im Vorwort voran geschickt: Feminismus ist kein festes inhaltliches Programm, dem frau/man sich vorübergehend zuwendet, sondern eher eine Haltung. "Feminismus beschäftigt sich aus der Perspektive weiblicher Freiheit heraus mit der Welt", schrieb sie einmal auf ihrem Blog – eine Freiheit, die nicht weiter begründet werden muss.

AVIVA-Tipp: Mit der Graphic Novel "Kleine Geschichte des Feminismus" gelingen der Netzaktivistin und Journalistin Antje Schrupp und der Künstlerin Patu ein eindrucksvoller Überblick über die feministische Herstory – ein kluger Kommentar zum gegenwärtigen Feminismus und seinen Wurzeln.

Zur Autorin: Antje Schrupp ist Journalistin und Politikwissenschaftlerin und lebt in Frankfurt am Main. (Quelle: Unrast Verlag)
Website der Autorin: www.antjeschrupp.com

Zur Künstlerin: Patu, Künstlerin und Mitbegründerin des Künstler_innenkollektivs radical jetset. Durch ihre Vorliebe für grafisches Erzählen veröffentlicht sie seit einigen Jahren Comic-Zines als Self-Publisher. Ihre Arbeiten wurden bei verschiedenen europäischen Festivals ausgestellt. (Quelle: Unrast Verlag)
Website der Künstlerin: www.patupatu.com

Antje Schrupp, Patu
Kleine Geschichte des Feminismus im euro-amerikanischen Kontext

Unrast Verlag, erschienen im März 2015
Softcover, 88 Seiten
ISBN: 978-3-89771-568-4
9,80 Euro
www.unrast-verlag.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Einführung in die Feminismuskunde

Julia Korbik - Stand Up! Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene

Anne Wizorek - Weil ein Aufschrei nicht reicht. Für einen Feminismus von heute




Literatur

Beitrag vom 24.07.2015

Philippa Schindler 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Victor Margueritte - La Garçonne

. . . . PR . . . .

Victor Margueritte - La Garçonne
Der in zwölf Sprachen übersetzte Kult-Bestseller zeigt die Geburtsstunde der »neuen Frau« und bietet eine faszinierende Zeitreise ins Paris der wilden Zwanzigerjahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell

. . . . PR . . . .

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell
Der Roman erzählt von der 17-jährigen Charlotte, die Ende 1944 zum "Reichsarbeitsdienst" (RAD) nach Oberschlesien eingezogen wird, wo sie Ruth kennenlernt, die Tochter eines Widerstandskämpfers...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Liv Strömquist - I´m every woman

. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
bücherfrauen - women in publishing
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur