Elisabeth Haberleitner, Elisabeth Deister und Robert Ungavi - F├╝hren, F├Ârdern, Coachen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
AVIVA-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   J├╝disches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 04.05.2009

Elisabeth Haberleitner, Elisabeth Deister und Robert Ungavi - F├╝hren, F├Ârdern, Coachen
Yvonne de Andr├ęs

Um die Potenziale Ihrer MitarbeiterInnen zu entwickeln brauchen Sie mehr Anreize als Geld und Karriere. Ein praktischer Ratgeber f├╝r ein modernes F├╝hrungsverst├Ąndnis und kooperative Zusammenarbeit.



Die F├╝hrungskraft der Zukunft steht vor einer Vielzahl neuer Herausforderungen. Die Erh├Âhung des Wettbewerbs, die Leistungsverdichtung und erh├Âhte Flexibilit├Ątsanspr├╝che oder dass Produkte immer ├Ąhnlicher und austauschbarer werden, f├╝hrt dazu, dass der individuelle Service und die Beratungsqualit├Ąt entscheidender werden.

Die gr├Â├čte Herausforderung f├╝r die ManagerInnen stellen die MitarbeiterInnen dar. Die ChefInnen m├╝ssen umdenken. Moderne Personalarbeit und MitarbeiterInnenf├╝hrung setzt einen Wandel in der gegenseitigen Beziehung voraus: individuelle F├Ârderung und Personalentwicklung statt simpler Delegation. Die Entgegennahmen von Anordnungen und Weisungen geh├Âren der Vergangenheit an. Mitarbeitende in der Personalabteilung und MitarbeiterInnen k├Ânnen voneinander profitieren, wenn sie sich gegenseitig helfen und unterst├╝tzen.

Die L├Âsung hei├čt Coaching. Diese F├╝hrungsmethode unterst├╝tzt leitende Angestellte mit Personalverantwortung darin, die Selbstverantwortung ihrer MitarbeiterInnen zu entwickeln und erfolgreich die gemeinsamen Aufgabenstellungen zu bew├Ąltigen. Das impliziert eine starke Wechselbeziehung zwischen MitarbeiterInnen und F├╝hrungspersonal. Eine Vertrauensbeziehung basiert auf einem partnerschaftlichen Umgang und Empathie. Erwartet wird eine "gewandelte" Vorgesetzte, die nicht befiehlt, sondern die Angestellten unterst├╝tzt. Das Ergebnis fassen die AutorInnen wie folgt zusammen: "Durch das Gef├╝hl des Angenommen-Werdens beginnt der Mitarbeiter zunehmend, auch sich selbst anzunehmen. Er f├╝hlt sich nicht mehr bedroht und glaubt nicht mehr, sein verzerrtes Selbstbild verteidigen zu m├╝ssen." Danach kann der Coaching-Prozess beginnen.
Die drei AutorInnen haben folgendes Leitbild der F├╝hrungskraft entwickelt: "Sie muss ihren Leuten helfen, ihre Potenziale optimal zu nutzen, auch wenn manche Mitarbeiter ihren Nutzen daraus nur nach anf├Ąnglichem Z├Âgern erkennen. Sie muss lernen zu differenzieren, um den jeweiligen Reifegrad ihrer Mitarbeiter zu erfahren und das eigene Verhalten darauf abzustimmen. Ausgehend von diesem individuellen Stand jedes Mitarbeiters muss die F├╝hrungskraft die qualifizierte Begleitung einer fachlichen und pers├Ânlichen Entwicklung bieten."
Fragen stellen ist eins der wichtigen Coachingwerkzeuge f├╝r ChefInnen: "Eine souver├Ąne F├╝hrungskraft, die ihre Mitarbeiter coacht, ruft die Kreativit├Ąt und das Wissen der Gespr├Ąchspartner ab und bezieht dies in die eigenen ├ťberlegungen ein, indem sie Fragen stellt. [...] Fragen f├╝hren dazu, diese Konstruktion m├Âglicherweise zu ver├Ąndern, indem der Mitarbeiter (aber auch die F├╝hrungskraft!) neue, bisher nicht beachtete Aspekte mit einbezieht und bestimmten Fakten andere Bedeutungen gibt."

Ein weiteres wichtiges Instrument ist das aktive Zuh├Âren: "sich auf den Mitarbeiter einzulassen und zugleich alle eigenen Gedanken, Meinungen, ├ťberzeugungen und Absichten zu einem Thema aus dem Kontakt zum Mitarbeiter vorerst m├Âglichst herauszuhalten". Dar├╝ber hinaus wird frau mit den wichtigsten Techniken des Coachings und anderen Werkzeuge ausf├╝hrlich und verst├Ąndlich vertraut gemacht: vom Umgang mit Emotionen; Reframing, Metamodelle der Sprache bis hin zu Mentaltechniken, wie Visualisieren oder Entspannen.

Zu den AutorInnen:

Elisabeth Haberleitner
, Lehramtsstudium f├╝r Geschichte und Franz├Âsisch, Exportlehrgang an der Wirtschaftsuniversit├Ąt Wien. Diverse Trainerausbildungen in Deutschland und ├ľsterreich. Sie war als F├╝hrungskraft t├Ątig. Seit 1995 ist sie selbst├Ąndiger Wirtschaftscoach. 2003 gr├╝ndete sie zusammen mit Elisabeth Deistler das Beratungsunternehmen E & E Entwicklung und Erfolg Des Weiteren lehrt sie als Lektorin an der Fachhochschule f├╝r Wirtschaftsberatende Berufe in Wiener Neustadt.

Elisabeth Deistler war in verschiedenen Unternehmen der IT-Branche als F├╝hrungskraft t├Ątig und arbeitet seit 1998 selbst├Ąndig als Psychologin, Wirtschaftscoach und Mentaltrainerin. 2003 gr├╝ndete sie zusammen mit Elisabeth Haberleitner das Beratungsunternehmen "E & E Entwicklung und Erfolg". Sie ist ├╝berdies als Lektorin an der Fachhochschule f├╝r Wirtschaftsberatende Berufe in Wiener Neustadt t├Ątig.
Robert Ungvari ist seit 1997 als selbst├Ąndiger Wirtschaftscoach t├Ątig. 2006 erfolgte die Mitbegr├╝ndung der create momentum Unternehmensentwicklung in Wien.

AVIVA-Tipp: Die drei Wirtschaftscoachs kommen aus der Praxis. Hier wird Coaching praxisnah, lebendig und mit vielen hilfreichen und anschaulichen Beispielen aus dem F├╝hrungsalltag auf spannende Art vorgestellt. Dieser erstklassige Ratgeber leistet f├╝r das Verst├Ąndnis und die Einf├╝hrung sowie als "Coaching-Nachschlagewerk" wertvolle Dienste. Dieses Buch ist bereits jetzt ein Klassiker und rundum empfehlenswert.

Elisabeth Haberleitner, Elisabeth Deistler, Robert Ungvari
F├╝hren, F├Ârdern, Coachen

So entwickeln Sie die Potentiale Ihrer Mitarbeiter
Aktualisierte Auflage
Piper Verlag, erschienen M├Ąrz 2009
Kartoniert, 256 Seiten
ISBN: 978-3-492-25343-7
10,00 Euro

Literatur Beitrag vom 04.05.2009 Yvonne de Andr├ęs 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken