Kochen mit Sarah Wiener - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur



AVIVA-BERLIN.de im September 2020 - Beitrag vom 09.03.2005


Kochen mit Sarah Wiener
Tina Kosleck

Sarah Wiener kocht - und gibt kleine Anekdoten aus dem Verlauf ihrer Karriere zum Besten. Ab 7.03.05 montags und mittwochs um 21.45 Uhr auf der ARD in der Serie "Abenteuer 1900 - Leben im Gutshaus"




Sarah Wiener ist die Mamsell aus der erfolgreichen ARD-Serie "Gutshaus 1900", sie ist erfolgreiche Unternehmerin und stolze Besitzerin eines Catering-Services und dreier Berliner Restaurants. In ihrem Buch "Kochen mit Sarah Wiener" gibt sie nun einige ihrer "erfundenen, geklauten, abgewandelten oder geschenkt bekommenen" Rezepte preis.

Dabei verfolgt sie keine strenge Linie. Der Schwerpunkt liegt zwar auf der Küche ihrer Heimat - der österreichischen, doch auch exotischere Gerichte werden bedacht.
Der österreichische Schwerpunkt macht sich auch daran bemerkbar, dass "Mehlspeisen, Torten und Desserts" die größte Anzahl an Rezepten vorweisen kann - und daran, dass manche Zutaten den gemeinen deutschen LeserInnnen vollständig unbekannt sind. Doch dem wird abgeholfen: Im Glossar werden sie aufgeklärt, dass es sich bei "Bowidl" um Pflaumenmus und bei "Pomeranzen" um Orangen handelt.

Ihre Rezepte versteht Sarah Wiener als "Anregung" und vielleicht ist es ja damit zu erklären, dass bei Rezepten, wo es nicht genau auf die Dosierung der einzelnen Zutaten ankommt, die Mengengabe auch einfach weggelassen wird bzw. eher unspezifisch ist: "in ein bisschen Rindersuppe kochen", "ein paar Pfefferkörner kochen" oder "jeder nehme einfach so viel, wie es ihm am besten schmeckt". Das mag als Anleitung für geübte KöchInnen sicher genau richtig sein, doch bei unsicheren, blutigen KochanfängerInnen stiftet das doch sicher eher Verwirrung.

Die Anekdoten mit denen Sarah Wiener ihre Rezepte durchsetzt, nehmen einen ziemlich großen Teil des Buches ein. In ihnen erzählt sie kurzweilig von ihrer Jugendzeit, Erlebnissen mit Promis und Stationen ihrer Karriere. Das ist zwar ganz nett und unterhaltsam, aber bitte - das ist doch ein Kochbuch. Ein paar ausgesuchte Storychens hätten es doch auch getan.

Geschmückt ist das Kochbuch mit Fotos von Fritz von der Schulenburg. Auch auf den Bildern gibt es viel Sarah Wiener neben den Speisen. Die Schwarz-Weiß-Fotos von ihr sehen ja auch gut aus, aber ob das der richtige Weg ist, lecker-lecker Essen zu präsentieren? Das Wasser läuft einem jedenfalls bei Schwarz-Weiß-Fotos doch kaum im Munde zusammen. So ein schöner Palatschinken in Grautönen! Und in Farbe würde er doch so verlockend aussehen!

Die Serie "Abenteuer 1900 - Leben im Gutshaus", in der Sarah Wiener das Regiment über die Dienerschaft führt, wird übrigens gerade wiederholt.
Sendetermin:
ab 7. März 2005 immer montags und mittwochs, 21.45 Uhr, ARD
vom 7. bis 25. März 2005 täglich, 20.15 Uhr, Arte

Weitere Infos zu Sarah Wieners Unternehmen unter www.sarahwieners.de

AVIVA-Tipp: Für Fans Sarah Wieners oder der österreichischen Küche.

Zur Autorin: Mit 17 verließ Sarah Wiener Wien und ging nach Berlin, wo sie einen Catering-Service für Film und Fernsehen gründete. Inzwischen ist aus der einen NVA-Gulaschkanone, mit der sie damals angefangen hat, ein ganzes Unternehmen geworden: Sarah Wiener besitzt inzwischen drei Berliner Restaurants und weiterhin ihren Catering-Service.

Zum Fotografen: Fritz von der Schulenburg wurde in Berlin geboren, studierte an der Münchener Akademie und spezialisierte sich nach einer Karriere in der Werbebranche zunehmend auf Fotografie, insbesondere im Bereich der Architektur.


Kochen mit Sarah Wiener
Sarah Wiener

Fotos Fritz von der Schulenburg
Bloomsbury Berlin, erschienen November 2004
ISBN 3-8270-0583-3
198 Seiten, gebunden
18,00 Euro
200645609075"



Literatur

Beitrag vom 09.03.2005

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.avant-verlag.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft…
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Victor Margueritte - La Garçonne

. . . . PR . . . .

Victor Margueritte - La Garçonne
Der in zwölf Sprachen übersetzte Kult-Bestseller zeigt die Geburtsstunde der »neuen Frau« und bietet eine faszinierende Zeitreise ins Paris der wilden Zwanzigerjahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell

. . . . PR . . . .

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell
Der Roman erzählt von der 17-jährigen Charlotte, die Ende 1944 zum "Reichsarbeitsdienst" (RAD) nach Oberschlesien eingezogen wird, wo sie Ruth kennenlernt, die Tochter eines Widerstandskämpfers…
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus … In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Liv Strömquist - I´m every woman

. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.avant-verlag.de

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
bücherfrauen - women in publishing
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur