Anleitung f├╝r Zweifelnde - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
AVIVA-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   J├╝disches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 16.05.2005

Anleitung f├╝r Zweifelnde
Sarah Ross

Kurz vor dem Untergang des Staates Israel begr├╝ndete Prof. Wanker eine neue philosophische Richtung, die Peepologie - die Lehre vom Zweifel angesichts der Verlogenheit unserer Gesellschaft.



Das Erstlingswerk des israelischen Autors Gilad Atzmon sorgte f├╝r gro├če Aufmerksamkeit und Kontroversen. Im Mittelpunkt des Geschehens steht die geistige Hinterlassenschaft des Prof. Gunther Wanker, die im Jahr 2052 von Dr. Friedrich Schar┬┤abi, dem Leiter des Deutschen Instituts zur Dokumentation Zions, der ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich gemacht wird. Das Institut ver├Âffentlicht die Erinnerung von israelischen Intellektuellen, die fr├╝hzeitig vor dem nahenden Zusammenbruch Israels gewarnt hatten.

Wanker wurde 1962 in Ramat Gan/Israel geboren - einem Staat, den es 2052 nicht mehr gibt und an dessen Stelle Pal├Ąstina getreten ist. In den Augen des Instituts gilt Wanker als ein hochgesch├Ątzter Zeitzeuge und bedeutender Mahner w├Ąhrend der letzten Jahre vor dem Untergang des israelischen Staates und dessen m├Âglicher Erneuerung. Der Israelkritiker Wanker, der bereits seit Januar 2032 als vermisst gilt, gelangte durch die Begr├╝ndung der Peepologie - "Ich spanne, also bin ich." - zu Weltruhm: Er hinterl├Ą├čt seine unvollendete Autobiographie, Briefe und E-Mails, die von Dr. Schar┬┤abi schlie├člich als "Anleitung f├╝r Zweifelnde" ver├Âffentlicht werden.

Gilad Atzmon erz├Ąhlt die fiktive Lebensgeschichte des Prof. Gunther Wanker, der als Enkel eines litauischen Juden, der vor den Nazis floh, in Israel aufgewachsen ist. Obwohl die Assimilierungsversuche seines Gro├čvaters, eines tief gekr├Ąnkten Au├čenseiters, von den Deutschen zur├╝ckgewiesen wurden, hat dieser seine Bewunderung f├╝r die deutsche Kultur und die deutschen Frauen nie verloren. Daher lernt Gunther bereits von Kindesbeinen an alles Deutsche als Symbol f├╝r die Dialektik zwischen geistiger Gr├Â├če und menschlichem Untergang zu verstehen.

Sp├Ąter leistet Wanker seinen Dienst an der Waffe, wobei er alsbald erkennt, dass sein K├Ârper f├╝r diesen Drill zu schwach und sein Geist zu rege ist. Also beschlie├čt er ein Studium der Philosophie, der K├╝nste, der Frauen und der k├Ąuflichen Liebe zu beginnen, was ihn zu folgender Erkenntnis f├╝hrt: Wer etwas von der Welt verstehen will, der muss seinen eigenen Standort verlassen und hinter den Sehschlitz der eigenen Perspektive blicken, dorthin, wo die Wirklichkeit sich entbl├Â├čt. Er macht sich auf nach Deutschland, wo er die Rotlichtbezirke studiert und schlie├člich einen Ruf als Professor erh├Ąlt. Er begr├╝ndet die Peepologie, die Lehre vom Zweifel angesichts der Verlogenheit der modernen Gesellschaft, und widmet sich weiterhin der "Grundlagenforschung". In seinem zur├╝ckgelassenen, Tabu brechenden Traktat richtet er sich gegen das staatlich verordnete Selbstmitleid und die sich jeder Verantwortung entziehenden Opfermentalit├Ąt, was er als Resultat einer mangelnden F├Ąhigkeit zu Selbstironie und -kritik versteht.

AVIVA-Tipp: Gilad Atzmons Deb├╝troman ├╝ber Prof. Gunther Wankers Lehre vom Spannen und die unaufl├Âsbare Dialektik des Menschen ist ein faszinierendes und ├╝beraus komisches Werk zugleich. Mit seinem gewitzten und provozierenden Humor durchbricht der Autor j├╝dische Tabus und h├Ąlt der israelischen Gesellschaft den Spiegel vor. Ein tiefsinniger Roman in dem Atzmons Hassliebe zu Israel zum Ausdruck kommt.

Zum Autor: Gilad Atzmon wurde 1963 in Israel geboren. Er nahm 1982 als Soldat der israelischen Armee am Libanon-Krieg teil, woraufhin er zum ├╝berzeugten Anti-Zionisten wurde. Er studierte Komposition und Jazz an der Rubin Academy of Music in Jerusalem, zog nach London und studierte dort Philosophie. Heute ist er ein international hoch gelobter Jazz-Saxophonist und -Klarinettist. Mit seiner Band The Orient House Ensemble hat er bereits seine dritte CD, "Exile" (Enja Records), eingespielt, die in England mit dem BBC Jazz Award f├╝r die beste CD des Jahres ausgezeichnet wurde. "Anleitung f├╝r Zweifelnde" ist sein erster Roman.


Gilad Atzmon
Anleitung f├╝r Zweifelnde

Deutsch von Gabriela Hegedus
DTV: Oktober 2003
180 Seiten, Paperback
ISBN 3-423-24368-6
12,50 Euro200887629075"


Literatur Beitrag vom 16.05.2005 Sarah Ross 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken