Djuna Barnes` Brevier f├╝r die Frau von Welt - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
AVIVA-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   J├╝disches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 13.02.2006

Djuna Barnes` Brevier f├╝r die Frau von Welt
Sabine Grunwald

Charmingly Unnecessary ist ein Nachschlagewerk f├╝r alle Lebenslagen. Ein Schatzk├Ąstlein sprachlicher Feinheiten gef├╝llt mit Lebensweisheiten, die manchmal witzig, manchmal melancholisch daherkommen.



"Dieses kongenial und zauberhaft illustrierte B├╝chlein sollten die Damen von Welt und solche, die es werden wollen, bei sich tragen wie "der Priester sein Brevier, der Koch die Rezepte, der Arzt die Arznei, die Braut ihre ├ängste und der L├Âwe sein Gebr├╝ll" (Djuna Barnes).

Die pr├Ązise ausgearbeiteten Aphorismen voller Witz, Schlagfertigkeit und Ironie, gespickt mit kleinen Gemeinheiten, behandeln die ewigen Themen Liebes- und Lebensschmerz, Sch├Ânheit und Verg├Ąnglichkeit,.

Ungeschriebenes Gesetz
Es ist sehr wichtig sich nicht selbst zu wiederholen.

Nachgefragt
Sind Sie jemals als eine Madonna aufgetreten?
"Jede Frau tut das."


Knapp, pr├Ązise und von erstaunlicher Aktualit├Ąt sind Djuna Barnes Texte dazu geeignet, den Alltag zu bereichern. Die Dichterin bietet f├╝r jede Gef├╝hlslage das passende Zitat.
Lustiges, Melancholisches und herzerfrischende Respektlosigkeiten gegen├╝ber sich selbst und der ├╝brigen K├╝nstlerInnenzunft machen das kleine Buch zu einem Brevier voll literarischer K├Âstlichkeiten.

Emotion und Niedertracht
Wie sehr ich mir nichts lieber w├╝nschen w├╝rde, als logisch zu schreiben und ohne Emotion. Nat├╝rlich v├Âllig unm├Âglich f├╝r mich. Ich finde selbst bei Shakespeare eine zu gro├če Innigkeit. Ich kenne keinen Schriftsteller von solcher Niedertracht wie mich! Proust, inmitten seiner Eiszapfen, tr├Âpfelt nur Sentimentalit├Ąt.

Ma├člose Ma├člosigkeiten
Wir sind alle wahnsinnig, davon bin ich ├╝berzeugt. Wir wollen Liebe, Anerkennung und Ruhm (und das Bargeld nicht zu vergessen, bitte!).

Gossenerfahrung
"Man muss sich auf mehr einlassen als auf menschliche Wesen, um ein ziviler Mensch zu sein. Man muss durch seine Gosse und durch seinen Sumpf."

Djuna Barnes (1892-1982) Werke sind bis heute ungebrochen modern und aktuell. Ihre Romane - bekannt wurde sie mit "Nightwood" (1932), deutsch "Nachtgew├Ąchs" (1959) - Gedichte, Theaterst├╝cke und Briefe, sind eigenwillig, intelligent und voll brillanter Gemeinheiten.

Die Herausgeberin:
Brigitte Siebrasse
, geboren 1948 in Isingdorf-Arrode, lebt und arbeitet in Bielefeld als ├ťbersetzerin und Redakteurin einer K├Âlner Zeitung. Sie war die erste, die Djuna Barnes in der 80er Jahren wieder entdeckte. Eine pers├Ânliche Begegnung mit der K├╝nstlerin machte sie zur leidenschaftlichen Barnes-Expertin mit Sammlerinnentrieb.
Die Herausgeberin hat bisher noch nicht ├╝bersetzte Fundsachen in einem wundersch├Ânen Kompendium zusammengestellt.

AVIVA-Tipp: Fast zu sch├Ân um es zu verschenken. Ein wundersch├Ân aufgemachtes B├╝chlein zum t├Ąglichen Nachschlagen.



Charmingly Unnecessary
Djuna Barnes` Brevier f├╝r die Frau von Welt

Zusammengestellt, ├╝bersetzt und mit einem Nachwort von Brigitte Siebrasse
Edition Ebersbach Berlin, 2005
ISBN: 3938740051
Blue notes
128 Seiten, zweifarbig, mit Lesezeichen
Leinen, Fadenheftung
14 Euro90008115&artiId=3588661&nav=5081

Literatur Beitrag vom 13.02.2006 Sabine Grunwald 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken