Coco der neugierige Affe - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
AVIVA-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 11.05.2006

Coco der neugierige Affe
Agnes Winklarz

1941 hat das Schriftsteller-Ehepaar Margret und Hans Augusto Rey Coco, den kleinen Affen, ins Leben gerufen. Im Juni 2006 erscheint die Neuauflage seiner Abenteuer im Diogenes Verlag.



Über 30 Millionen verkaufte Exemplare, Übersetzungen in siebzehn Sprachen und stetig neue Auflagen - das ist die Bilanz, die die VerlegerInnen der Coco-Bücher nach 65 Jahren ziehen können.

Neben dem Bären Pu und Paddington hat sich der kleine Affe somit zu einer der wichtigsten Kultfiguren der Kinderliteratur etablieren können und steht seiner Konkurrenz auch in punkto Abenteuer in nichts nach. Überall, wo der haarige Gefährte auftaucht, sorgt er für ein heilloses Durcheinander. So auch im weit entfernten Amerika, wo er schon einen Tag nach seiner Anreise mit Vertretern der ausführenden Gewalt aneinander gerät.

In Afrika sah sein Alltag komplett anders aus: mit einer Banane auf einem Baum sitzend vertrieb er sich dort seine Zeit. Doch ein gelber Strohhut fesselte eines Tages seine ganze Aufmerksamkeit und ehe er sich versah, befand er sich mit dessen Besitzer auf dem Dampfer in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten - Amerika.

Dort folgt ein Abenteuer dem anderen, wie mittlerweile sieben Bücher zu berichten wissen.

Unter dem Titel "Curious George" erschien das Buch 1941 in den Vereinigten Staaten. Ein New Yorker Verleger war auf das Potential des Titelhelden aufmerksam geworden und beschloss, das Werk das deutschstämmigen SchriftstellerInnen-Ehepaares zu drucken.

Die Vorliebe für Affen des Ehepaares kam nicht von Ungefähr. Eine Reise nach Brasilien war es, bei der die beiden ihre Liebe zu den Tieren entdeckten und diese fortan in sämtlichen Kinderzimmern beherbergen wollten.

Die AutorInnen:
Margret und Hans Augusto Rey
stammen ursprünglich aus Hamburg, emigrierten auf der Flucht vor den Nazis 1941 über Frankreich in die Vereinigten Staaten. Zusammen mit seiner Frau Margret schuf Rey auch "Brezel", die Geschichte vom Dackel, der nicht aufhört zu wachsen.

AVIVA-Tipp: Eine liebevoll illustrierte Reihe, die durch zeichnerische Genauigkeit und malerische Stilsicherheit beeindruckt.


AVIVA-Berlin verlost je 2x "Coco der neugierige Affe", "Coco fährt Rad" und "Coco kommt ins Krankenhaus" aus dem Diogenes Verlag. Bitte nennen Sie uns einen weiteren Buchtitel der AutorInnen Margret und Hans Augusto Rey und senden Sie bis zum 06.06.06 eine eMail an folgende Adresse: gewinnspiel@aviva-berlin.de


Rey H.A.
Coco der neugierige Affe

Aus dem Amerikanischen von Bruno Horst Bull
Originaltitel: Curious George
Diogenes Verlag, erschienen September 1999
Vierfarbendruck, 22 x 27.5 cm, 44 S., Pappband
ISBN 3-257-00816-3
12,90 Eurojsessionid=fdc-uu7ui9hcda2.www08?aUrl=90008115&artiId=1424722""

Rey H.A.
Coco fährt Rad

Originaltitel: Curious George rides a Bike
Diogenes Verlag, erschienen März 1997
Vierfarbendruck, 22 x 27.5 cm, 52 S., Pappband
ISBN 3-257-00839-2
12,90 Eurojsessionid=fdc-uu7ui9hcda2.www08?aUrl=90008115&artiId=1424723"

Rey Margret
Coco kommt ins Krankenhaus

Aus dem Amerikanischen von Erica Ruetz
Curious George Goes to the Hospital
Diogenes Verlag, erschienen September 1998
Vierfarbendruck, 22 x 27.5 cm, 52 S., Pappband
ISBN 3-257-00850-3
13,90 Euro http://www./?r=aviva-berlinjsessionid=fdc-uu7ui9hcda2.www08?aUrl=90008115&artiId=1424728"


Literatur Beitrag vom 11.05.2006 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken