Berlin ist mein Paris. Von Carmen-Francesca Banciu - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
AVIVA-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   JĂŒdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   JĂŒdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 21.12.2003

Berlin ist mein Paris. Von Carmen-Francesca Banciu
Sabine Grunwald

Die Geschichten aus der Hauptstadt spielen in Cafes und vertrĂ€umten Hinterhöfen. Sie entfĂŒhren die Leserin in eine Metropole des Wandels und zeigen, dass es möglich ist, in Berlin Paris zu vergessen



Seit mehr als 10 Jahren lebt und arbeitet die rumĂ€nische Autorin Carmen-Francesca Banciu in Berlin. FĂŒr sie wurde diese Stadt zur Heimat, zu einem Hafen der Sicherheit.

Ihre melancholischen, teilweise aber auch komischen Geschichten zeigen uns die Hauptstadt mit anderen Augen. Sie entfĂŒhrt uns an "fremde" Orte und erzĂ€hlt Geschichten ĂŒber interessante Begegnungen, die berĂŒhrend und zartfĂŒhlend einen Lobgesang auf die Freiheit anstimmen. Ein GefĂŒhl, das uns - jedenfalls im Westteil der Stadt - als etwas SelbstverstĂ€ndliches erscheint, genauso wie die damit verbundenen Möglichkeiten, sich frei und ungezwungen in seiner Stadt zu bewegen und immer wieder etwas Neues entdecken zu können.

"Es ist kein Jahr, das Jahr 1990. Es sind mehrere Jahre in einem. Mehrere Leben in einem... Der Sturz Ceausescus und der Zusammenbruch des Kommunismus fand innerhalb von zwei Tagen statt. Zwei exemplarische Tage, die in komprimierter Form wie ein Samen den Lauf der Geschichte und die Entwicklung der Gesellschaft in sich tragen... In diesem Jahr komme ich nach Berlin. Ich komme zum ersten Mal ĂŒber die Grenze RumĂ€niens", schreibt die Autorin.

Ihre Entdeckungen und Ehrfahrungen lassen uns ahnen, was Eingesperrt sein bedeuten könnte. Das königliche GefĂŒhl, alles bestellen zu dĂŒrfen was sie möchte, lĂ€sst sie ĂŒber RumĂ€nien und seine Restriktionen sinnieren. Zum Schluss muss sie weinen, dies lĂ€sst auch die Leserin nicht unberĂŒhrt.

Die Begegnungen mit KĂŒnstlerInnen, EinwohnerInnen und Zugereisten werden unterhaltsam und intelligent geschildert. Carmen-Francesca Banciu hat das große Talent, genau hinzusehen und diesen Blick in eine aufrichtige, mitfĂŒhlende Prosa zu verwandeln.

AVIVA-Tipp: Eine Hommage an Berlin: FĂŒr alle, die diese unmögliche Stadt lieben und manchmal auch hassen.

Die Autorin:
Carmen-Francesca Banciu, 1955 in Lipova, RumĂ€nien geboren, studierte Kirchenmalerei und Außenhandel. 1985 bekam sie den Internationalen Kurzgeschichtenpreis der Stadt Arnsberg verliehen, der ihr in RumĂ€nien Publikationsverbot einbrachte. Seit 1990 lebt sie als freie Autorin in Berlin. Sie schreibt BeitrĂ€ge fĂŒr den Rundfunk und gibt Seminare fĂŒr Kreatives Schreiben.
Veröffentlichungen: Fenster in Flammen (1992), Fluteks Handbuch der Fragen (1995), Vaterfluch (1998), ein Land voller Helden (2000).




Carmen-Francesca Banciu
Berlin ist mein Paris. Geschichten aus der Hauptstadt

Ullstein, Berlin 2002
ISBN 3-89834-053-8
18 Euro200740003975"

Literatur Beitrag vom 21.12.2003 Sabine Grunwald 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken