Jüdische Miniaturen - Deborah und Hermann Simon - Jüdische Familienrezepte - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Juedisches Leben



AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 03.04.2009


Jüdische Miniaturen - Deborah und Hermann Simon - Jüdische Familienrezepte
Iella Peter

Auf sehr anschauliche Weise und doch in aller Kürze werden in dem kleinen, feinen Kochbuch von Deborah und Hermann Simon die wichtigsten Traditionsgerichte jüdischer Kochkunst zusammengefasst.




Äußerlich klein, steckt doch inhaltlich ganz schön viel in diesem von Deborah und Hermann Simon herausgegebenen Kochbuch. Ob typisch jüdische Hühnerbrühe, der gefillte Fisch, Latkes oder die gehackte Leber, fast jedes bekannte jüdische Familienrezept findet sich hier.

Als langjähriger Direktor der Stiftung Neue Synagoge – Centrum Judaicum und Herausgeber der Buchreihe "Jüdische Miniaturen" ist Hermann Simon normalerweise mit anderen Aufgaben betraut, als dem Veröffentlichen alter Familienrezepte. Es scheint ein Herzensprojekt der Simons gewesen zu sein, ihre über die Jahre zusammen getragenen Familienrezepte zu Papier zu bringen und damit Jeder/m zugänglich zu machen.

Insgesamt zwei Jahre lang wurde akribisch jedes entdeckte Rezept gesammelt. Alte jüdische Rezepte der Großeltern und anderer Familienmitglieder, aber auch Rezepte von FreundInnen und Bekannten wurden hinzugefügt. Als dann endlich genug Material vorhanden war, begann für die Simons überhaupt erst die Arbeit. Maßangaben aus dem letzten Jahrhundert mussten in moderne Maßeinheiten umgeschrieben werden und natürlich wurde jedes Gericht auch noch nachgekocht.

"Jüdische Familienrezepte" zeichnet sich aber noch durch etwas ganz besonderes aus. Die Rezepte sind nach Feiertagen sortiert. Eine wahre Seltenheit in der langen Reihe der jüdischen Kochbücher. Jede/r kann ohne kompliziertes Umherblättern die jeweiligen Rezepte unter anderem zu Pessach oder Rosch Ha-Schana nachlesen.
Anschaulich wird die Zubereitung der Speisen erklärt und es gibt den einen oder anderen hausmännischen Tipp damit auch wirklich nichts schief gehen kann beim Kochen. Auch eine eingehende Erklärung der jüdischen Speisegesetze findet sich auf den ersten Seiten des Kochbuches. Denn schließlich weiß nicht Jede/r um die Bedeutung des Wortes "Koscher" oder die genauen Regeln der Kaschrut (Hebr. für die jüdischen Speisegesetze). Im Anhang werden abschließend noch die einzelnen Festtage kurz in ihrer Gestaltung und Geschichte beschrieben und so auch der nichtjüdischen LeserIn in ihrer Bedeutung ein wenig näher gebracht.

AVIVA-Tipp: Ein wirklich gelungenes, schön gestaltetes Kochbuch. Auch auf wenigen Seiten wird der nichtjüdischen wie auch der jüdischen LeserIn viel nützliches Wissen über die jüdische Küche und die jüdischen Traditionen vermittelt.

Deborah und Hermann Simon – Jüdische Miniaturen 70
Jüdische Familienrezepte

ISBN: 978-3-938485-81-1
Hentrich & Hentrich Verlag, erschienen Dezember 2008
64 Seiten, Kartoniert, 15,5 x 11,5 cm
Mit Vignetten von Ingrid Kühnert
Preis: 5,90 Euro

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Cynthia Barcomi´s Kochbuch für Feste

Nigella Lawsen - Nigella Express


Literatur > Jüdisches Leben

Beitrag vom 03.04.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur