KunstmörderIn - Dr. Isabel Rohner - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Romane + Belletristik



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 13.08.2008


KunstmörderIn - Dr. Isabel Rohner
Sharon Adler

Die Autorin, Herausgeberin von "Ausgewählte Texte", einer kritischen Gesamtausgabe zum 175. Geburtstag von Hedwig Dohm, legt ihr Krimidebut vor. Mordmotive ohne Ende, eine tote Agenturchefin...




...eine Bestsellerautorin mit Schreibblockade und enger Deadline, deren Mitte 30 Jahre alte Freundin, die im beinahe ebensovielten Semester Kunstgeschichte studiert sowie diverse handlungsweisende StatistInnen stehen im Rampenlicht dieses Kriminalromans von Isabel Rohner.

Dreh- und Schauplatz des Geschehens ist die florierende Kölner KünstlerInnenagentur Ars Artis. Geführt wird die Agentur von der charismatischen Marine Landhof und ihrer blassen "rechten Hand", Christa Ruland. Unruhestifterin ist die Leiterin des Bereichs "TV und Film national", Gabriele "Gabi" Piller. Sie ist eine unbeliebte Schreckschraube und niemand ist wirklich traurig darüber, als sie eines Morgens tot aufgefunden wird.

Aus der Sicht der Ich-Erzählerin, der Autorin Linn Kegel, werden die verschiedensten Charaktere in diesem Plot beleuchtet. Ihre eigenen Probleme spielen dabei eine der Hauptrollen. Akut leidet sie nach dem großen Erfolg ihres Buchdebuts "Weiberherz" an einer Schreibblockade und ihr Verlag gibt ihr noch drei Tage für ein neues Buchkonzept, der Kühlschrank ist bis auf koffeinfreien Kaffee gähnend leer und ihre zynische Mitbewohnerin Julika macht ihr das Leben schwer. Immerhin gibt es da noch Linns beste Freundin Bettina Heidenbach, die neben dem Endlos-Studium in der Agentur jobbt. Dort muss auch Linn als ehemalige Mitarbeiterin einspringen – die perfekte Chance, sich vor Ort auf MörderInnensuche und Themenfindung für das verlangte Exposé zu begeben...

Zur Autorin: Dr. Isabel Rohner, geboren 1979 in St.Gallen (CH), studierte in Zürich und Köln Germanistik, Philosophie und Romanistik und promovierte in Gießen über die Werkrezeption der Schriftstellerin Hedwig Dohm. Während des Studiums arbeitete sie bei EMMA, in der freien Theaterszene Köln und als Übersetzerin für Presseagenturen in Paris und Mailand. Seit 2005 ist sie Lehrbeauftragte und Mitarbeiterin an den Universitäten Gießen und Koblenz. Die Autorin lebt in Köln.
"KunstmörderIn" erscheint im Trafo Verlag Berlin in einer Special-Edition mit zwei unterschiedlichen Cover der Grafik-Künstlerin Marion Kähler. Weitere Infos zu Marion Kähler und Kontakt unter: www.marionkaehler.com. Weitere Infos zu Isabel Rohner und Kontakt unter: www.isabelrohner.com. Als Krimi-Autorin ist sie Mitglied bei den Sisters in Crime, den mörderischen Schwestern. Weitere Infos unter: www.moerderische-schwestern.eu.

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

"Hedwig Dohm - Ausgewählte Texte", herausgegeben von Nikola Müller und Isabel Rohner.

AVIVA-Tipp: "KunstmörderIn" ist ein kurzweiliges Lesevergnügen. Die Autorin und Literaturwissenschaftlerin Dr. Isabel Rohner erzählt plastisch und unterhaltsam von Schreibblockaden, Starallüren und Mordmotiven.
Den Mordfall mit mehreren skurrilen Verdächtigen verpackt sie dabei geschickt in ein Setting, in dem auch Ricotta-Tortellini con burro e salvia mit Goethe, Thomas Mann und Esther Vilar eine Rolle spielen.


Isabel Rohner
KunstmörderIn

Trafo Verlag Berlin, erschienen Juli 2008
177 Seiten, Paperback
ISBN 978-3-89626-811-2
11,80 Euro


Literatur > Romane + Belletristik

Beitrag vom 13.08.2008

Sharon Adler 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur