Bonnie Nadzam - Mr. Lamb - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Romane + Belletristik



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 14.01.2014


Bonnie Nadzam - Mr. Lamb
Clarissa Lempp

Die Autorin erzählt ganz langsam einen Psychothriller. Ein junges Mädchen und ein älterer Mann auf einem Roadtrip. Ein Roman über Einsamkeit, Macht und einen zweifelhaften Antihelden: "Mr. Lamb"




Als Tommie David Lamb auf einem Parkplatz anspricht, will sie als Mutprobe eine Zigarette von ihm schnorren. Lamb entschließt sich kurzerhand, dem Mädchen eine Lektion zu verpassen. Er inszeniert eine Entführung, um ihr die Gefahr diese Streichs zu zeigen, und setzt sie dann Zuhause ab. Tommie und Mr. Lamb sehen sich danach immer öfter. Sie gehen zusammen essen, reden. Lamb sieht sich als Beschützer und Unterstützer des vielleicht 13-jährigen Mädchens, das aus einer sozial schwachen Gegend der Stadt kommt. Er will ihr etwas Gutes tun, das sommersprossige Gesicht zum Lachen bringen. Sonst nichts. Er erzählt Tommie von der Hütte seines Vaters in den Bergen, und lädt sie schließlich auf einen Road-Trip dazu ein, in die Rocky Mountains, in die fantastische Wildnis, ein Abenteuer, raus aus der Stadt.

Nadzams Debüt liest sich wie das Beobachten eines Unfalls. Die Gefahr ist erkennbar und doch scheinbar unausweichlich. "Ich bin nicht so ein Mann", versichert sich Lamb immer wieder selbst. Aber was für ein Mann ist er dann? Ein finanziell abgesicherter Mann mittleren Alters, der die eigene Leere nach dem Tod des Vaters und einer kaputten Ehe füllen will. Die Dynamiken zwischen Lamb und Tommie werden immer mehr von Lambs dunklen Schatten und seiner Selbsttäuschung bestimmt, in der sich seine eigene Bedürftigkeit offenlegt. Nadzam erzählt die Geschichte langsam und doch bleibt kaum Zeit um Atem zu holen. Der Sog der Anziehung dieser unterschiedlichen Lebenswelten zieht die LeserInnen mit in die (selbst-) manipulative Gedankenwelt Lambs und der jugendlichen Abenteuerlust und Verletzlichkeit Tommies. Poetische Landschaftsbeschreibungen, Motels, Diners und authentische Dialoge verdichten die Road-Movie Atmosphäre. Doch das Unbehagen bleibt auf dem Beifahrersitz in diesem Psychothriller - und wie bei einem Unfall, bleibt auch der Crash am Ende nicht aus.

Zur Autorin: Bonnie Nadzam studierte Englische Literatur und Environmental Studies am Carlton College, sie hat einen Master und wurde von der University of Southern California promoviert. Sie publizierte Gedichte und Kurzprosa in verschiedenen Zeitschriften, Mr. Lamb ist ihr erster Roman, von der Presse hoch gelobt und ausgezeichnet mit dem Flaherty Dunnan First Novel Prize 2011. (Verlagsinformation)

AVIVA-Tipp: Eine schön erzählte und doch verstörende Geschichte, die ohne große Schock-Effekte auskommt und trotzdem lange nachhallt. Ein zu Recht viel gelobtes Debüt, das sprachlich und erzählerisch eine dichte, atmosphärische Spannung schafft.


Bonnie Nadzam
Mr. Lamb

Originaltitel: Lamb
Aus dem Englischen von Suanne Höbel
dtv premium, erschienen Dezember 2013
Kartoniert, 240 Seiten
ISBN 978-3-423-24997-3


Diesen Titel können Sie online bestellen bei FEMBooks




Literatur > Romane + Belletristik

Beitrag vom 14.01.2014

Clarissa Lempp 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur