Jasmin Schreiber - Marianengraben - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Romane + Belletristik



AVIVA-BERLIN.de im Januar 2021 - Beitrag vom 01.03.2020


Jasmin Schreiber - Marianengraben
Bärbel Gerdes

So tief wie der Marianengraben ist Paulas Trauer und Verzweiflung als ihr geliebter zehnjähriger Bruder plötzlich stirbt. In ihrem Debütroman holt die mit dem Digital Female Leader Award ausgezeichnete Bloggerin, Biologin und Sterbebegleiterin Jasmin Schreiber ihre Protagonistin Meter um Meter zurück an die Oberfläche.




Ein Jahr ist der Tod ihres kleinen Bruders her, ein Jahr wird Paula von einer tiefen Depression begleitet. Sie ernährt sich von Pizza, ihre Wohnung verkommt, ihre Aufnahme in das Doktorandenprogramm hat sie auf Eis gelegt.

Der Therapeut, den sie besuchen soll, stellt gleich in der ersten Sitzung fest, dass Paulas Trauerreaktion mittlerweile pathologisch sei.
"Ich war ein bisschen falsch traurig, also ungesund traurig", schreibt die Ich-Erzählerin, die zunächst auch keinen Trost in der Therapie findet.

Ihr gebrochenes Herz kann Paula genau ausmachen: ihre Smartwatch hat aufgezeichnet, wie sich ihre Herzschlagrate änderte, als sie die Nachricht per Telefon erhielt. "An meinem Kühlschrank hängt bis heute ein Graph, auf dem man sieht, wie ein menschliches Herz zerbricht."

Das Grab ihres Bruders hat sie seit der Beerdigung nicht besucht. Sie wohnt 200 km von ihren Eltern entfernt, und da sie ein Problem mit Distanz und Nähe hat, fürchtet sie die Anwesenheit fremder Menschen, die ZeugInnen ihrer Erschütterung werden könnten.
Der Therapeut empfiehlt ihr dennoch, den Friedhof zu besuchen. Vielleicht wenn er leer ist. Nachts? fragt sich Paula und beschließt, dies tatsächlich zu tun. Mit einer Leiter ausgerüstet, klettert sie im Dunkeln über die Friedhofsmauer und besucht Tims Grab.
Ausgerechnet dort macht sie die Bekanntschaft des 83jährigen Helmut, ebenfalls ein Trauernder, der über einen Verlust nicht hinwegkommt. Helmut und Paula, die so unterschiedlich sind, haben tiefstes Verständnis auch für die absurden Trauerreaktionen der/des anderen, die anderen Menschen oft fremd vorkommen.

Jasmin Schreiber hat trotz des schweren und schwierigen Themas einen leichten und auch witzigen Jugendroman für Menschen ab 16 Jahren geschrieben. Ihre Protagonistin ist in einem nicht endenden Dialog mit dem verstorbenen Bruder verhaftet, der sie tröstet, aber auch belastet. Paula ist geplagt von Schuldgefühlen. Hätte sie Tim retten können, wenn sie da gewesen wäre? Hat er im letzten Augenblick an sie gedacht, enttäuscht, dass die große Schwester ihn nicht rettete?

Auch Helmut trägt eine Last. Er hat der verstorbenen Helga eine letzte Reise in die Berge versprochen, was er nicht mehr realisieren konnte. So will er zumindest ihre Asche dorthin bringen.

Es folgt ein Roadmovie der anderen Art – eine langsame Annäherung an die Berge und an die Trauerverarbeitung, begleitet von dem misstrauischen Hund Judy und dem Huhn Lutz.

AVIVA-Tipp: Jasmin Schreiber hat einen dialogreichen, flotten Roman für Jugendliche geschrieben, der angesichts des Themas erstaunt. Das allmähliche Aufsteigen aus dem dunklen Loch der Depression macht Mut und ist tröstend.

Zur Autorin: Jasmin Schreiber wurde 1988 in Frankfurt am Main geboren. Studium der Biologie in Marburg und Wien (Abschluss 2012, Spezialisierung: Zoologie).
Sie arbeitet als Kommunikationsexpertin und Autorin. 2018 gewann sie den Digital Female Leader Award und wurde als Bloggerin des Jahres ausgezeichnet. Sie arbeitet ehrenamtlich als Sterbebegleiterin und Sternenkinder-Fotografin. Auf Twitter ist sie unter @LaVieVagabonde zu finden. Jasmin Schreiber lebt in Frankfurt am Main.
Mehr zur Autorin und Lesungstermine unter: www.jasmin-schreiber.de

Jasmin Schreiber
Marianengraben

Eichborn Verlag, erschienen am 28. Februar 2020
254 S., gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-8479-0042-9
20,00 €
Mehr zum Buch und Lesungstermine unter: www.luebbe.de



Literatur > Romane + Belletristik

Beitrag vom 01.03.2020

Bärbel Gerdes 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Anne Waak - Wir nennen es Familie

. . . . PR . . . .

Wir nennen es Familie von Anne Waak
Wenn die Kleinfamilie nicht das große Glück verspricht, beginnt die Suche nach anderen Formen des Zusammenlebens. Anne Waaks Buch inspiriert dazu, die Familienform zu entdecken, die am besten zu einem passt und in der die Verantwortung für Kinder fair geteilt wird.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Rebekka Reinhard - Wach denken

. . . . PR . . . .

Wach denken von Rebekka Reinhards
Entschlossen sollen wir sein, lösungsorientiert, erfolgreich. Aber immer nur Erwartungen zu erfüllen, macht unfrei und unglücklich. Rebekka Reinhard gelingt ein philosophischer Befreiungsschlag: Leidenschaftlich, pointiert und schlau argumentiert sie für ein waches Denken.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer

. . . . PR . . . .

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer
Amelies fester Vorsatz, sich von der Liebe fernzuhalten, gerät ins Wanken, als sie auf einer Zugfahrt der zauberhaften Zazou begegnet … Ein Buch, das die komplizierte Krankheit Bipolarität nicht beschönigt, aber Hoffnung macht. Und uns manches Mal befreiend lachen lässt.
Mehr zum Buch und Bestellinfos: www.krugschadenberg.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur