Lisa See - Töchter aus Shanghai - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Romane + Belletristik



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 13.12.2009


Lisa See - Töchter aus Shanghai
Sabine Grunwald

Die Schwestern Pearl und May fliehen in den 1930erJahren vor dem Angriff der Japaner aus Shanghai und schlagen sich - nach einer abenteuerlichen Flucht - bis nach San Francisco durch, um ...




...ihre arrangierten Ehen anzutreten.

Lisa See hat ihre Geschichte im Shanghai der 30er Jahre angesiedelt. Die Stadt entfaltet sich glitzernd und schillernd unter dem westlichen Einfluss und die verwöhnten Schwestern Pearl und May genießen ihr Leben und ihre Freiheiten. Während die Mutter noch die traditionell gebundenen Füße hat, kleiden sich die Töchter nach der neuesten europäischen Mode und verdienen sich ein wenig Geld als Modelle für einen populären Kalendermaler. Doch die scheinbare Unabhängigkeit erweist sich als völlig haltlos, als sich herausstellt, dass der Vater sein gesamtes Vermögen verspielt und seine Töchter als Pfand für seine Schulden in eine arrangierte Ehe versprochen hat.

Vor dem drohenden Einmarsch der Japaner fliehen die drei Frauen aus der Stadt. Während die Mutter die Flucht mit ihrem Leben bezahlt, gelingt es Pearl und May, sich bis zur Einwanderungsinsel nach San Francisco durchzuschlagen, bis sie schließlich ihr neues Leben in China Town als Ehefrauen eines Brüderpaares antreten.

Die Schwestern, die ein Leben lang die besten Gefährtinnen aber auch erbitterte Konkurrentinnen waren, müssen sich in ein hartes Leben fügen und mit der Realität der beiden unterschiedlichen Kulturen umgehen lernen. Der schwelende Konflikt zwischen den Schwestern fordert seine Opfer und überträgt sich auf die nächste Generation, die sich auf die Suche nach ihren chinesischen Wurzeln begibt.

AVIVA-Tipp: Auch in diesem Roman ist es der Autorin wieder wunderbar gelungen, ihre Heldinnen exakt zu zeichnen und deren Leidenschaften und Sehnsüchte vor dem spannenden und faszinierenden Hintergrund des chinesischen Kulturkreises herauszuarbeiten.

Zur Autorin: Lisa See, geboren in Paris, aufgewachsen in Los Angeles in Chinatown, entstammt einer chinesisch-amerikanischen Familie. Sie arbeitete dreizehn Jahre lang als Journalistin. Ihr erstes Buch "On Gold Mountain" (dt. "Auf dem Goldenen Berge", 1997) war ein internationaler Bestseller und erhielt 1995 die "Notable Book"-Auszeichnung der New York Times. Als Kuratorin betreut sie mehrere große Ausstellungen, die sich mit interkulturellen Beziehungen zwischen Amerika und China beschäftigen. Im Jahr 2001 wurde sie von der Organisation Chinesisch-Amerikanischer Frauen als "National Woman of the Year" ausgezeichnet; im Herbst 2003 erhielt sie den "Chinese American Museum´s History Makers Award". Vor vier Jahren hat sie mit ihrem Roman "Der Seidenfächer" einen Weltbestseller geschrieben. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Los Angeles. (Verlagsinformation)

Weitere Infos und Kontakt zu Lisa See unter: www.lisasee.com


Lisa See
Töchter aus Shanghai

Originaltitel: Shanghai Girls
Deutsch von Elke Link und Andrea Fischer
C. Bertelsmann Verlag, erschienen Oktober 2009
448 Seiten
ISBN 978-3-570-1057-0
19,95 Euro


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Der Seidenfächer von Lisa See.

Eine himmlische Liebe von Lisa See.


Literatur > Romane + Belletristik

Beitrag vom 13.12.2009

Sabine Grunwald 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur