Joanna Trollope - Die Andere Familie - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Romane + Belletristik



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 12.04.2010


Joanna Trollope - Die Andere Familie
Sabine Grunwald

Der plötzliche Tod des Pianisten Richie Rossiter stürzt seine Familie in ein finanzielles und emotionales Desaster. Allein die jüngste Tochter Amy ist in der Lage, mit der neuen Situation umzugehen




Als der bekannte Pianist Richie Rossiter unerwartet an einem Herzversagen stirbt, ändert sich für seine Frau Chrissie und die drei heranwachsenden Töchter Tamsin, Dilly und Amy von einem auf den anderen Tag das gesamte Leben. Die Mädchen erfahren, dass ihre Eltern ihre 25jährige Beziehung nie legalisiert haben und, dass der Vater sich niemals von seiner ersten Frau scheiden ließ.

Völlig überfordert von der veränderten Lebenssituation verliert die resolute Chrissie, die ihren Mann sein halbes Leben erfolgreich managte, den Boden unter den Füßen. Die vorher so selbstbewusste und pragmatische Frau sieht sich mit der Tatsache konfrontiert, dass sie als Lebenspartnerin nicht die Rechte einer Ehefrau hat. Die hohe Erbschaftssteuer macht es der Familie unmöglich, den gewohnten großzügigen Lebensstil beizubehalten. Ein weiterer Schlag erfahren sie bei der Testamentseröffnung: Richie hat seinen kostbaren Flügel seiner früheren Familie vermacht.

Alleine die jüngste Tochter Amy, gerade mal 17 Jahre alt, gelingt es, die veränderte Situation zu akzeptieren. Sie nimmt Kontakt mit der ersten Familie ihres Vaters auf, lernt ihren Stiefbruder kennen und findet ihre Bestimmung. Allmählich kann sie auch ihre Mutter und Schwestern davon überzeugen, dass in jedem Ende auch ein neuer Anfang inne wohnt.

Der psychologisch fein komponierte Roman erzählt einfühlsam eine Familiengeschichte, die auf einem Geheimnis aufbaut, das bei seiner Entdeckung beinahe dazu führt, dass die Beziehungen zerbrechen. Nur die mutige Stellungnahme des jüngsten Familienmitgliedes führt zu einer positiven Veränderung der eingefahrenen Rollen. Chrissie findet zu ihrem Ich zurück und schafft es, ihre Töchter in ein selbst bestimmtes Leben zu entlassen.

AVIVA-Tipp: Joanna Trolloppe ist eine Meisterin der psychologischen Erzählkunst, der es virtuos gelingt, Unterhaltung und einfühlsam gezeichnete Familiengeschichte miteinander zu verbinden.

Zur Autorin: Joanna Trollope ist Autorin zahlreicher Romane, die in Großbritannien regelmäßig an der Spitze der Bestsellerlisten stehen. Zuletzt sind von ihr in deutscher Übersetzung die Romane "Bruder & Schwester" (Bloomsbury Berlin 2005) und "Zweiter Frühling" (Bloomsbury Berlin 2006) erschienen. Sie lebt in London. (Verlagsinformation)


Joanna Trollope
Die Andere Familie

Original: The Other Family
Übersetzt von Angelika Kaps
Bloomsbury Berlin Verlag, erschienen Februar 2010
Gebunden, 380 Seiten
ISBN 978-3-827008640
22 Euro

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin

Immer freitagabends von Joanna Trollope

Zweiter Frühling von Joanna Trollope


Literatur > Romane + Belletristik

Beitrag vom 12.04.2010

Sabine Grunwald 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur