For-Giving - Schenken und vergeben. Eine feministische Kritik des Tauschs - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Sachbuch



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 30.12.2008


For-Giving - Schenken und vergeben. Eine feministische Kritik des Tauschs
AVIVA-Redaktion

Die Amerikanerin Genevieve Vaughan hat eine Kulturtheorie entwickelt, die auf der Ökonomie des Schenkens beruht und entlarvt die Kalkuliertheit des Tauschens im Patriarchat. Vorwort von Robin Morgan




Schenken orientiert sich am Bedürfnis, nicht am Profit. Es entspringt dem Feld der Mütterlichkeit und wird dort "Pflege" oder "Fürsorge" genannt. Dieses Prinzip ist ebenso gängig wie abgewertet, weil es auf Qualität statt auf Quantität beruht.

Das Gegenprinzip des Schenkens ist der nur scheinbar gerechte Tausch, letztlich ein kalkuliertes Geben-um-zu-erhalten. Das Tauschprinzip folgt einer Ökonomie des Mangels, die in ihrem unstillbaren Hunger nach Mehr in ökologische Krisen und steigendes gesellschaftliches Elend führt.
Das Tauschprinzip herrscht im Kapitalismus ebenso wie im Kommunismus, weswegen beide Systeme von Genevieve Vaughan als zwei Seiten ein und derselben Medaille betrachtet werden: des Patriarchats.

Im Feminismus sieht sie eine alternative Denkbewegung, ein Netzwerk von Ideen und Handlungen, das Frauen wie Männern, Erwachsenen wie Kindern und Alten neue Aufgaben und Werte eröffnet.

Genevieve Vaughans im Wortsinn radikale Kritik des Tauschs bestellt ein theoretisch wie politisch weites Feld, auf dem mit Diskussionsfreude, Veränderungslust und Erkenntnisgewinn neue Wege beschritten werden können.
(Verlagsinfos)

Zur Autorin: Genevieve Vaughan betreibt unabhängig kritisch-feministische Forschungen. Sie stammt aus Texas, USA, und lebt gegenwärtig in Italien. Seit vielen Jahren arbeitet sie an ihrer Theorie des Schenkens. Sie veröffentlichte zahlreiche Publikationen, gründete die Stiftung "Foundation for a Compassionate Society" und war Mitorganisatorin u.a. des Zweiten Weltkongresses für Matriarchatsforschung (2005) unter der Leitung von Heide Göttner-Abendroth.
www.for-giving.com

Genevieve Vaughan
For-Giving - Schenken und vergeben. Eine feministische Kritik des Tauschs

Übersetzt von Gabriel Kuhn. Mit einem Vorwort von Robin Morgan.
Ulrike Helmer Verlag, erschienen Juli 2008
441 S., mit Schwarz-Weiss-Abbildungen, Kartoniert (TB)
ISBN-10: 3897412624
ISBN-13: 9783897412620
36 Euro




Literatur > Sachbuch

Beitrag vom 30.12.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur