zitty Brandenburg 2009 – 2010 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Sachbuch



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 15.04.2009


zitty Brandenburg 2009 – 2010
Claire Horst

Alle Jahre wieder erscheint der Brandenburgführer des zitty-Magazins. "Mehr als 600 ausgewählte Adressen für Sport, Kultur und Genuss" haben die HerausgeberInnen gesammelt. Damit steht dem...




... nächsten Wochenendausflug ins Berliner Umland nichts mehr im Weg.

Gleich auf den ersten Seiten geht es los mit "den besten Tagesausflüge(n) für KulturfreundInnen und Wandervögel, SüßwasserpiratInnen und Hobby-HistorikerInnen, MüßiggängerInnen und AktivurlauberInnen". Da sollte wirklich für jede/n etwas dabei sein – und die großformatigen Fotos machen wirklich Lust sofort aufzubrechen. Spannendes und Überraschendes haben die AutorInnen ganz in der Nähe entdeckt. So kann man bei Cottbus den Sitz des Fürsten von Pückler und sein spektakuläres Grab in einer "Seepyramide" besuchen, in Rüdersdorf eine Kalksteinsprengung beobachten oder einen Tauchgang in einem Brandenburger See machen.

Besonders für FreundInnen geruhsamer Freizeitgestaltung bietet das Heft einiges. Schwerpunkt der Ausgabe 2009 / 2010 ist das Wandern. Dazu braucht es keineswegs eine weite Anfahrt – die Alpen und der Jakobsweg sind sowieso völlig überlaufen. Stattdessen sind "Bahnhof-zu-Bahnhof-Tageswanderungen" in Brandenburg im Angebot, von den AutorInnen minutiös beschrieben – inklusive Hinweisen auf Verirr-Gefahren und Wanderkarten im Extraheft. Eine temporeichere Alternative zu den Wanderungen sind die Rad- und Campingtouren, ebenfalls von den AutorInnen getestet.

Wie gehabt teilt sich der Brandenburgführer in vier geografische Regionen: Potsdam, den Südwesten, den Norden und den Südosten. Diese Regionen gliedern sich auf in die Kapitel "Action", "Kultur", "Essen und Trinken" und "Übernachten". Leider wird es dabei etwas unübersichtlich – wer zum Beispiel einen Ausflug in den Fläming machen möchte, muss sich die Informationen einzeln zusammensuchen.

Zum Glück, und das ist das Besondere an diesem Heft, beschränkt es sich nicht auf die reine Adressensammlung. Die gibt es auch, und zwar sehr umfangreich: Jeder Eintrag enthält nicht nur die Fakten (Öffnungszeiten, Preise usw.), sondern auch eine genaue Beschreibung und Bewertung. Vor allem aber ist der Reiseführer eine sehr unterhaltsame Lektüre. Im Ostsee-Spezial etwa werden nicht nur Badestrände und Hotels vorgestellt, sondern auch ungewöhnliche Ausflugsorte und interessante Personen präsentiert. In bebilderten Einschüben werden elf ausgewählte Orte genauer beschrieben – so erfahren die LeserInnen auch Wissenswertes über Geschichte und Architektur der Orte.

Ein toller Extra-Service ist der Kulturkalender, der auf acht Seiten Festivals und Konzertreihen im Bundesland sammelt.

AVIVA-Tipp: Ein Muss für KulturfreundInnen und Reisefreudige. Für Menschen mit Kindern, die nach Ideen für die preiswerte Ferienplanung suchen, ebenso geeignet wie für gestresste VielarbeiterInnen, die mal Luft holen wollen – das grüne Umland hat für alle etwas zu bieten!

zitty Spezial Brandenburg 2009/2010
186 Seiten
7,90 Euro
Weitere Infos unter www.zitty.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Jüdisches im Grünen. Ausflugsziele im Berliner Umland
Zitty – Das BerlinBuch 2008
Das zitty-Modebuch Berlin 2008 und 2009


Literatur > Sachbuch

Beitrag vom 15.04.2009

Claire Horst 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur