Silvena Rowe - Kulinarisches Osteuropa - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Sachbuch



AVIVA-BERLIN.de im März 2021 - Beitrag vom 04.06.2009


Silvena Rowe - Kulinarisches Osteuropa
Claire Horst

Osteuropäische Küche? Wer denkt da nicht als erstes an Deftiges, Kohl, Kartoffeln, Knödel. Kulinarisch hochwertig ist nicht unbedingt die erste Assoziation. Von diesen Vorurteilen befreit das ...




... liebevoll gestaltete Buch der Köchin, Food-Stylistin und Ernährungsberaterin Silvena Rowe schnell.

160 Rezepte aus Polen, Ungarn, Tschechien, Russland, Georgien, Bulgarien und der Ukraine stellt die Autorin vor und überrascht dabei mit der Vielseitigkeit der osteuropäischen Küche.

Die Fotos von Jonathan Lovekin machen den Band zu etwas Besonderem. Er beschränkt sich nicht auf das Abfotografieren der Gerichte, sondern zeigt daneben Ausschnitte aus dem kulinarischen Alltag Osteuropas: eine Ladefläche voller saftiger Pfirsiche, ein sorgfältig mit antikem Geschirr gedeckter Tisch, ein Granatapfel am Baum machen nicht nur Lust auf Essen, sondern auf eine lange Reise quer durch Osteuropa. In England gewann das Buch den "Glenfiddich Award 2007" für die beste Fotografie.

Ähnlich assoziativ funktionieren die Texte von Silvena Rowe. Die in Bulgarien geborene Autorin führt sehr persönlich durch die Rezepte ihrer Kindheit und erläutert dabei die Geschichte, die hinter jedem einzelnen davon steht. Jedes Kapitel leitet sie mit einem Gedicht oder anderen Text ein – am Anfang des Buches steht natürlich der russische Nationaldichter Tolstoi: "... Und wenn du tafelst, dann genieße in vollen Zügen."

Rowe ist bemüht, nicht nur Kochtipps zu vermitteln, sondern ihren LeserInnen auch einen Einblick in die Lebensweise der Menschen Osteuropas zu gewähren. Besonders spannend sind die Verweise auf alte Traditionen und die Symbolik, mit denen einige Gerichte verbunden sind. Zum Rezept "Milchreis mit Baiser" beispielsweise erzählt sie: "Ein jüdischer Freund meines Vaters, Avram Avramov, erzählte mir, dass Gerichte mit weißen Reissorten in der jüdischen Küche die Reinheit der Thora symbolisierten. Reis wurde besonders während dem ´Fest der Rosen´ [...] angeboten und bei Gebeten mit Rosenblättern bestreut."

Erwartungsgemäß sind es vor allem Fleischgerichte, die hier präsentiert werden. Trotzdem kommen auch VegetarierInnen nicht zu kurz. In der bulgarischen Küche etwa spielen Auberginen, Tomaten und Paprika eine große Rolle. Rowe kocht mit vielen frischen Kräutern, und ihre Anleitungen sind unkompliziert und leicht nachzukochen.

AVIVA-Tipp: Dieses Kochbuch lohnt sich – erstens vermittelt es eine hierzulande eher unbekannte Küche und nebenbei Einblicke in die Herkunftsländer der Gerichte, und zweitens macht es einfach Spaß, den schön illustrierten Band durchzublättern.

Zur Autorin: Silvena Rowe stammt ursprünglich aus Bulgarien und lebt heute in London, wo sie seit zwanzig Jahren als Köchin, kulinarische Beraterin und Autorin für verschiedene Foodmagazine arbeitet. Ihre Liebe zur osteuropäischen Küche, die sie schon als Kind schätzen gelernt hat, vermittelt sie zudem in ihren Artikeln und Fernsehbeiträgen.
Die Autorin im Netz: UKTV

Silvena Rowe
Kulinarisches Osteuropa

192 Seiten
Gebunden mit Schutzumschlag, durchgehend vierfarbig
Collection Rolf Heyne, erschienen 01.04.2009
ISBN: 978-389910425-7
29,90 Euro

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Jüdische Familienrezepte

La nonna La cucina La vita


Literatur > Sachbuch

Beitrag vom 04.06.2009

Claire Horst 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Anne Waak - Wir nennen es Familie

. . . . PR . . . .

Wir nennen es Familie von Anne Waak
Wenn die Kleinfamilie nicht das große Glück verspricht, beginnt die Suche nach anderen Formen des Zusammenlebens. Anne Waaks Buch inspiriert dazu, die Familienform zu entdecken, die am besten zu einem passt und in der die Verantwortung für Kinder fair geteilt wird.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer

. . . . PR . . . .

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer
Amelies fester Vorsatz, sich von der Liebe fernzuhalten, gerät ins Wanken, als sie auf einer Zugfahrt der zauberhaften Zazou begegnet … Ein Buch, das die komplizierte Krankheit Bipolarität nicht beschönigt, aber Hoffnung macht. Und uns manches Mal befreiend lachen lässt.
Mehr zum Buch und Bestellinfos: www.krugschadenberg.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur