Die essentielle Frauen-Chronik 2009 – eine Kooperation von AVIVA-Berlin und dem Verlag Dashöfer - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Sachbuch



AVIVA-BERLIN.de im August 2021 - Beitrag vom 30.11.2009


Die essentielle Frauen-Chronik 2009 – eine Kooperation von AVIVA-Berlin und dem Verlag Dashöfer
AVIVA-Redaktion

Nach 2008 erscheint die Frauen-Chronik in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal. In Form eines Jahresrückblicks versammelt sie spannende und überraschende Informationen zu den Leistungen bekannter...




... und unbekannter Frauen.

Obwohl sie in sämtlichen Bereichen wie Forschung, Politik, Kunst und Kultur, Sport, Wirtschaft genauso vertreten sind wie Männer, werden Frauen in den gängigen Medien immer noch nicht anteilig repräsentiert. Durch die ungleiche Berichterstattung wird das alte Bild reproduziert: Frauen seien nicht in der Lage, Gleichwertiges zu schaffen wie Männer.

Das Anliegen der drei Herausgeberinnen, Sharon Adler, Stefanie Denkert, Claire Horst, Redakteurinnen von AVIVA-Berlin, ist es, dieses schiefe Bild zurechtzurücken. Ihre Recherchen haben rasch ergeben, dass die Wahrheit ganz anders aussieht. Frauen haben trotz ihrer schwierigeren Ausgangslage immer Außergewöhnliches geleistet und tun es noch. Prominente Frauen aus Vergangenheit und Gegenwart, aber auch unbekannte Persönlichkeiten fanden Aufnahme in die Frauenchronik. Mit großem Erstaunen haben die Herausgeberinnen Namen entdeckt, deren Geschichte sie nicht kannten, bei denen sie sich fragten, wie sie in Vergessenheit geraten konnten. Diese großartigen Frauen möchten sie wieder ins öffentliche Bewusstsein rücken.

"Berührt haben uns all die mutigen Frauen, von den protestierenden Milchbäuerinnen in Berlin über die sudanesischen Frauen, die wegen Hosentragens ausgepeitscht wurden, bis hin zu der Protest-Ikone Neda Agha-Soltan, die nach den iranischen Präsidentschaftswahlen getötet wurde oder die ermordete engagierte Journalistin und Menschenrechtlerin Natalja Estemirowa", so die Herausgeberinnen.

Die Chronik richtet den Blick auf Geburts- und Todestage bedeutender Frauen, auf Jubiläen und Auszeichnungen, kulturelle Highlights und rechtliche Neuerungen, die in der sonstigen Berichterstattung vielfach blass bleiben. In der Chronik findet sich die Verleihung des Poetik-Preises an Rebecca Horn genauso wie die Änderung des Bundeselterngeldgesetzes, der 65. Geburtstag von Angela Davis oder der Hungerstreik der Milchbäuerinnen. Es zählen aber auch kuriose Daten zu den Einträgen – wie der 50. Geburtstag der Barbie-Puppe. Die tragische Seite des Jahres 2009 bilden Beiträge wie der zum Amoklauf von Winnenden ab – bei dem der Täter ganz gezielt weibliche Opfer ausgesucht hat. Alle Einträge sind solide recherchiert und werden kompakt auf 220 Seiten dargestellt.

Die Frauen-Chronik bietet darüber hinaus einen umfangreichen Service-Teil mit ausführlichen Literatur- und Linklisten sowie dem Verzeichnis wichtiger Frauen-Aktionstage. So ist die Chronik schon jetzt zu einem wichtigen Arbeitsmittel und Nachschlagewerk für alle geworden, die sich mit den Themen Frauen und Gleichstellung – egal, ob in Politik, Politik oder im sozialen Bereich – beschäftigen.

Weitere Informationen und die Bestellmöglichkeit finden Sie unter Verlag Dashöfer

Lesen Sie auch das Interview mit den Herausgeberinnen

Sharon Adler, Stefanie Denkert, Claire Horst (Hrsg.) – Die essentielle Frauen-Chronik 2009. Das Jahr 2009 aus weiblicher Sicht
Verlag Dashöfer
Broschur, 179 Seiten
29,90 Euro
ISBN: 9783941201545

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Die essentielle Frauen-Chronik. Das Jahr 2008 aus weiblicher Sicht


Literatur > Sachbuch

Beitrag vom 30.11.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur