Annie Leonard - The Story of Stuff. Wie wir unsere Erde zumüllen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Sachbuch



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2020 - Beitrag vom 03.09.2010


Annie Leonard - The Story of Stuff. Wie wir unsere Erde zumüllen
Britta Leudolph

Konsum scheint in unserer Zeit eine Art Ersatzreligion geworden zu sein, Konsum erzeugt Wachstum, Wachstum erzeugt Wohlstand. Annie Leonard erklärt, welche Konsequenzen dieser Lebensstil hat...




... und wer letztendlich dafür bezahlt.

Unser Leben wird von unzähligen Konsumartikeln begleitet, wollte frau eine Liste erstellen, wäre dies wohl eine Lebensaufgabe. Vom Computer über Kleidung bis zu unzähligen Wegwerfartikeln und Verpackungen, von allem gibt es weit mehr als genug und vieles wird wieder entsorgt, bevor es überhaupt kaputt gegangen ist. PolitikerInnen und WirtschaftsvertreterInnen werden nicht müde das immer gleiche Mantra vom Wachstum zu verkünden, Wachstum solle Wohlstand für alle bringen und unser aller Leben schöner machen. Konsum ist die Zauberformel dieser Zeit. Doch kann das wirklich wahr sein?

Annie Leonard untersucht in ihrem Buch "The Story of Stuff" den Lebenskreislauf der Produkte, die uns im Alltag umgeben, von der Gewinnung der Rohstoffe über die Produktion bis zur Entsorgung. Die Ergebnisse sind oft erschreckend: "Tatsächlich ist auf meiner kurzen Liste wichtiger Grundbestandteile Wasser der wichtigste Stoff von allen, weil praktisch kein industrieller Herstellungsprozess ohne ihn abläuft. Papierfabriken benötigen zum Beispiel 300 bis 400 Tonnen Wasser, um eine Tonne Papier herzustellen, wenn von dem Wasser nichts mehrfach verwendet oder recycelt wird. Um die Baumwolle für ein T-Shirt wachsen zu lassen, braucht man 970 Liter Wasser. 136 Liter Wasser sind nötig, um die Kaffeebohnen für Ihre morgendliche Tasse anzubauen, zu rösten, zu verpacken und zu verschicken. Für das Produzieren eines typischen Mittelklassewagens wird mehr als das Fünfzigfache seines Gewichts an Wasser benötigt."

Den meisten Menschen dürfte nicht bewusst sein, welche Opfer der gegenwärtige Lebensstil mit sich bringt. Viel zu oft möchte frau den Versprechungen der Wirtschaft glauben, dass die Produkte immer besser, sicherer und umweltverträglicher würden. Die Realität sieht anders aus: "In Silicon Valley [...] gibt es so viele kontaminierte Grundstücke ehemaliger Hightech-Entwicklungsfirmen, dass es zu den Regionen mit der höchsten Dichte von Superfund-Arealen im ganzen Land gehört. (Superfund ist eine von der US-Regierung zusammengestellte Liste der am stärksten mit Giften verseuchten Gegenden im Land.)"

"The Story of Stuff" bringt seinen LeserInnen die Kosten und Konsequenzen ihres Handelns und Konsumierens nahe, ohne mit dem erhobenen Zeigerfinger daher zu kommen. Annie Leonard plädiert für eine vernünftige Nutzung der vorhandenen Ressourcen, für eine faire Verteilung der Güter und der Risiken. Dabei sind ihre Erörterungen leicht nachvollziehbar, ihre Einsichten liegen häufig auf der Hand: "Was für mein Kind nicht gut ist, ist auch für kein anderes Kind auf der Welt gut."

Zur Autorin: Annie Leonard wurde 1964 in Seattle geboren. Leonard besuchte das Barnard College, die Columbia University sowie die Cornell University. Ihre Studien schloss sie erfolgreich mit einer Arbeit über Regional- und Stadtentwicklung ab. Annie Leonard wurde vom "Time Magazine" als "Umweltheldin" ausgezeichnet. Als Expertin für Umwelt und Gesundheitsfragen war sie für verschiedene Organisationen wie Greenpeace International oder Global Alliance for Incineration Alternatives (GAIA) aktiv. Durch ihren Internetfilm "The Story of Stuff" wurde sie weltweit einem Millionenpublikum bekannt. Sie lebt mit ihrer Tochter in Kalifornien.

AVIVA-Tipp: Vieles von dem, was die Autorin zusammenträgt ist schon länger bekannt, doch in dieser verdichteten Form wurde es wohl kaum je aufgeschrieben. Annie Leonard wirbt in ihrem Buch vor allem für Nachhaltigkeit sowie Solidarität mit Menschen aus anderen Teilen der Welt, sie zeigt immer wieder Möglichkeiten auf, wie es besser und umweltverträglicher gemacht werden kann. Ihr geht es jedoch um weit mehr: Sie möchte weg von der Ansicht, die Macht liege in den Händen der KonsumentInnen zurück zu der Gewissheit, dass mündige politisch aktive BürgerInnen den größeren Einfluss auf ihr Leben und das Schicksal ihrer Umwelt haben. "The Story of Stuff" ist ein Standardwerk, für alle, die sich einen umfassenden Überblick über die Kosten und Folgen unseres derzeitigen Lebensstils verschaffen möchten.

Weitere Infos unter:

www.storyofstuff.com
www.thestoryofstuff.de


Annie Leonard
The Story of Stuff. Wie wir unsere Erde zumüllen

Originaltitel: The Story of Stuff. How Our Problem with Overconsumption Is Trashing the Planet, Our Communities and Our Health - and What to Do About It.
Econ Verlag
Broschiert, 400 Seiten
ISBN 978-3-430-20083-7
18 Euro


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Plastic Planet

The Age of Stupid




Literatur > Sachbuch

Beitrag vom 03.09.2010

Britta Leudolph 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Rebekka Reinhard - Wach denken

. . . . PR . . . .

Wach denken von Rebekka Reinhards
Entschlossen sollen wir sein, lösungsorientiert, erfolgreich. Aber immer nur Erwartungen zu erfüllen, macht unfrei und unglücklich. Rebekka Reinhard gelingt ein philosophischer Befreiungsschlag: Leidenschaftlich, pointiert und schlau argumentiert sie für ein waches Denken.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Victor Margueritte - La Garçonne

. . . . PR . . . .

Victor Margueritte - La Garçonne
Der in zwölf Sprachen übersetzte Kult-Bestseller zeigt die Geburtsstunde der »neuen Frau« und bietet eine faszinierende Zeitreise ins Paris der wilden Zwanzigerjahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell

. . . . PR . . . .

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell
Der Roman erzählt von der 17-jährigen Charlotte, die Ende 1944 zum "Reichsarbeitsdienst" (RAD) nach Oberschlesien eingezogen wird, wo sie Ruth kennenlernt, die Tochter eines Widerstandskämpfers...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Liv Strömquist - I´m every woman

. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
bücherfrauen - women in publishing
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur