Female HipHop - Anjela Schischmanjan und Michaela Wünsch - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur sounds + words



AVIVA-BERLIN.de im September 2020 - Beitrag vom 21.08.2007


Female HipHop - Anjela Schischmanjan und Michaela Wünsch
Stefanie Denkert

HipHop und Gender Studies? Die beiden Herausgeberinnen "presenten" intelligente Beiträge von Leuten aus der Szene, die sich mit Geschlechterkonstruktionen im HipHop auseinander setzen.




Dieser umfassende Sammelband mit Beiträgen von Frauen und Männern aus der HipHop-Szene setzt sich wissenschaftlich mit "Geschlechterkonstruktionen" in der HipHop-Kultur auseinander. In diversen Beiträgen (Essays, Interviews, Lyrics) wird deutlich, dass in der Welt des HipHop auch AkteurInnen (RapperInnen, Mcs, Graffitti-Artists etc.) jenseits der verbreiteten Role Models á la "bitches" und "pimps" existieren. Die Geschlechterkonstruktionen im HipHop sind so vielfältig wie die Musik, doch haben diese bisher kaum wissenschaftliche Aufmerksamkeit erhalten.

In den USA haben PopkulturwissenschaftlerInnen ("cultural studies") sich bereits in den 1980ern und 1990ern am Rande mit HipHop/Rap beschäftigt, doch stellt "Female HipHop. Realness, Roots und Rap Models" den ersten deutschsprachigen Sammelband zum Thema HipHop und Geschlecht dar. Hier wird insbesondere die Rolle von Frauen in der Geschichte des HipHop rekonstruiert - mit spannenden Ergebnissen: so hat das "dissen" einen weiblichen Ursprung (Shanté, 1984), und ohne die Labelchefin Sylvia Robinson hätte der erste kommerzielle Rap-Hit ("Rapper`s Delight",1979) wohl noch länger auf sich warten lassen. Sehr aufschlussreich ist dazu die "Women in HipHop Timeline", die Jeanette Petri zusammengestellt hat, doch auch in den anderen Beiträgen werden die derzeitigen Female Rap Models, sowie HipHop-Künstlerinnen vergangener Tage ausführlich erwähnt und analysiert. "Female HipHop. Realness, Roots und Rap Models" erschüttert somit das negative Image der HipHop-Kultur als sexistische, homophobe und männerdominierte Szene.

Mit Beiträgen von u.a.: Sookee, fiva, Pyranja, djt-ina darling, Dirty Daniela, Quio. Zudem werden Initiativen wie "www.femalehiphop.net" und "Mädchen feiern Sprechgesang" vorgestellt. Essays von u.a. Diedrich Diederichsen, Inez Templeton, Gwendolyn D. Pough, Tim Stüttgen und Kimiko Leibniz begeben sich auf eine historische Spurensuche und zeigen den aktuellen Stand der Szene.

AVIVA-Tipp: "Female HipHop. Realness, Roots und Rap Models" ist ein vielseitiger Sammelband von Frauen und Männern, die sich wissenschaftlich mit "Geschlecht" (und alles, was dazu gehört: Konstruktionen von Geschlecht, Sexualität/sexuelle Orientierung, Geschlecht und Ethnizität/Kultur etc.) im HipHop auseinander setzen. Die meisten Beiträge wurden von AkademerikerInnen verfasst, die HipHop-Kultur leben und lieben. Das führt dazu, dass die Texte zugänglicher als ein rein akademischer Sammelband sind. Gleichzeitig haben sie ein gewisses wissenschaftliches Niveau, um nicht als Gerede von Szene-Leuten abgetan zu werden. Einziges Manko: Das Coverbild zeigt zwei HipHopperinnen beim Tanzen in sexy Pose, die Mädchen schauen noch nicht einmal in die Kamera. Das ist etwas schwach für ein Buch, das die starken Frauen im HipHop aufspürt...

Zu den Herausgeberinnen:

Anjela Schischmanjan
, Musik- und Kulturjournalistin. Autorin für das Feuilleton der Westdeutschen Zeitung, für die junge Welt, die Stuttgarter Nachrichten, Intro und SWR2 Dschungel. Vorträge zu feministischen Strukturen im HipHop. Schreibt derzeit selbst freie Poesie und vertont sie.

Michaela Wünsch, Kulturwissenschaftlerin, lebt in Berlin. Legt hin und wieder HipHop und House auf und ist neben ihrer Dissertation als Autorin und Journalistin tätig. Mitherausgeberin von "Outside - Die Politik queerer Räume" (Berlin, 2005).
(Verlagsinfo)

Anjela Schischmanjan und Michaela Wünsch (Hrsg.)
Female HipHop. Realness, Roots und Rap Models

Ventil Verlag (August 2007)
Broschiert: 254 Seiten
ISBN-10: 393155578X
ISBN-13: 978-3931555788
12,90 Euro


HipHop-Frauen im Netz:

Anattitude Magazine: www.anattitude.net

Mädchen feiern Sprechgesang: www.clubmaedchen.de

Female HipHop - Netz: www.femalehiphop.net

Sookee: www.sookee.de

Quio: www.myspace.com/quio


Literatur > sounds + words

Beitrag vom 21.08.2007

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Victor Margueritte - La Garçonne

. . . . PR . . . .

Victor Margueritte - La Garçonne
Der in zwölf Sprachen übersetzte Kult-Bestseller zeigt die Geburtsstunde der »neuen Frau« und bietet eine faszinierende Zeitreise ins Paris der wilden Zwanzigerjahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell

. . . . PR . . . .

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell
Der Roman erzählt von der 17-jährigen Charlotte, die Ende 1944 zum "Reichsarbeitsdienst" (RAD) nach Oberschlesien eingezogen wird, wo sie Ruth kennenlernt, die Tochter eines Widerstandskämpfers...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Liv Strömquist - I´m every woman

. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
bücherfrauen - women in publishing
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur