Hauptstadt-Highlight – Tennisladies bieten Weltklasse - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de News + Events



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2021 - Beitrag vom 23.04.2003


Hauptstadt-Highlight – Tennisladies bieten Weltklasse
AVIVA-Redaktion

Zum 96. Mal findet vom 5. bis zum 11. Mai 2003 das Damen-Tennis-Turnier MasterCard German Open statt. Dotiert mit 1,2 Millionen US-Dollar.




Leider fast unbemerkt von (Berliner) Presse und Öffentlichkeit findet vom 5.-11. Mai 2003 das Damentennis-Turnier MasterCard German Open statt.

Bereits zum 96. Mal ist die Rot-Weiß-Anlage im Berliner Grunewald an der Hundekehle Austragungsort des professionellen Damentennis-Turniers. Eine knappe Woche lang spielen acht Spielerinnen der Top Ten und 15 aus den Top 20 und schreiben schon lange Zeit unbemerkt von Öffentlichkeit und Weltpresse in Berlin Tennisgeschichte.

Überrraschend hat die Weltranglisten-Erste Serena Williams dieses Jahr abgesagt. Das Supergirl des Tennis ist bekannt für ihre Leichtigkeit und die Dynamik ihrer Schläge, beides hat ihr zu ihren Seriensiegen verholfen.
Die Amerikanerin hat die letzten vier Grand-Slam-Turniere gewonnen. Im Jahre 2002 wurde sie ITF-Weltmeisterin und zur amtierenden Weltsportlerin des vergangenen Jahres gewählt. Aufgrund ihrer sportlichen Leistungen wird sie gerne mit Steffi Graf verglichen. Nun hat der extreme Körpereinsatz seine Spuren hinterlassen. Die beste Tennisspielerin des Jahres 2002 braucht offensichtlich eine Pause vom Gewinnen.

Aus dem William-Clan liegt derzeit Serena vorne, doch sie hat vor kurzem erst ihre ältere Schwester Venus, 22, von den Spitzenrängen verdrängt.
Der Turnierdirektor Eberhard Wensky gab mit der Absage von Serena Williams jetzt die Zusage von Venus Williams bekannt. Die 22-Jährige will nun ihrer jüngeren Schwester Serena, 21, den Titel wieder abspenstig machen. Das ist auch das Ziel von Jennifer Capriati (genannt Jenny Baby). Sie gilt ebenfalls als Favoritin und echte Gegnerin der Williams-Sisters. Die außerordentlich beliebte amerikanische Spielerin gehört in Berlin zum engen Favoritinnenkreis.

Doch nicht nur die Top-Ten-Spielerinnen versprechen hochklassigen Sport. Das gesamte Teilnehmerinnenfeld mit den vielen jungen aufstrebenden Talenten, insbesondere aus Osteuropa, ist hervorragend. Dazu gehört auch die Russin Anna Kournikova, die beim Veranstalter eine Wild Card beantragt und ihre Teilnahme zugesichert hat. Sie war hauptsächlich aufgrund von Verletzungen auf Platz 38 der Weltrangliste abgerutscht, steht aber bei Turnieren trotzdem immer im Mittelpunkt.

Auch das Rahmenprogramm des MasterCard German Open ist vielversprechend. Am Mittwoch, den 7. Mai 2003 wird auf Initiative des Hauptsponsors Mercedes Benz ein „Ladies Day“ veranstaltet. An diesem Tag ist die erste Lady des Landes Doris Schröder-Köpf persönlich anwesend und nimmt den Erlös aus dem Kartenverkauf für die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer“ entgegen, dessen Schirmherrin sie ist. Weitere hochkarätige Sponsoren wie Mercedes Benz, Tagesspiegel, Hotel Intercontinental, Langnese, Dunlop Sport, Berliner Schultheiß Brauerei und Master Card unterstützen die Veranstaltung.

Und für die Daheim-Gebliebenen überträgt Eurosport von Dienstag, 6. Mai 2003 bis Sonntag, 11. Mai 2003 alle stattfindenden Turniere.

Eintrittskarten ab 10 Euro gibt es an der Tageskasse
am Eingang Gottfried von-Cramm-Weg.
Mo-Fr 15-19 Uhr, Sa, So, Feiertags 11-15 Uhr

  • unter der Ticket-Hotline: 030-308 78 56 85
  • schriftlich per Fax: 030-89 57 55 51
  • per Post:
    LTTC „Rot-Weiß“
    Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
    14193 Berlin
  • Online-Reservierungen: www.german-open.org


News + Events

Beitrag vom 23.04.2003

AVIVA-Redaktion