Edel sei das Opfer, hilflos und gut - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor
AVIVA-Berlin > Public Affairs AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2018 - Beitrag vom 18.07.2007

Edel sei das Opfer, hilflos und gut
Stefanie Denkert

Am 25. Juni 2007 diskutierten ExpertInnen ├╝ber das Opferbild und den Opferbegriff. Die Berliner Landeskommission hat dazu im Juli 2007 eine Brosch├╝re ├╝ber "Sexuelle Gewalt" ver├Âffentlicht.



Eine Befragung von ExpertInnen zum zehnj├Ąhrigen Bestehen der Landeskommission Berlin gegen Gewalt im Jahre 2004 kam zu dem Ergebnis, dass das Problemfeld sexuelle Gewalt in der fachpolitischen Diskussion weniger ├Âffentliche Beachtung findet, als die Themen H├Ąusliche Gewalt sowie Kindesmisshandlung und -vernachl├Ąssigung.
Dies hat die Landeskommission Berlin gegen Gewalt in Kooperation mit der Senatsverwaltung f├╝r Wirtschaft, Technologie und Frauen sowie die Berliner Fachrunde gegen sexuellen Missbrauch an M├Ądchen und Jungen unter der Schirmherrschaft der World Childhood Foundation veranlasst, eine Veranstaltungsreihe zu konzipieren, um die ├Âffentliche Debatte ├╝ber sexualisierte Gewalt wieder anzuregen, die verschiedenen Arbeitsbereiche zusammenzuf├╝hren sowie Strategieerfahrungen zu vermitteln und auszutauschen.

Anl├Ąsslich des Symposiums am 25. Juni 2007 zum Opferbild in F├Ąllen von sexueller Gewalt und sexuellem Missbrauch "Edel sei das Opfer, hilflos und gut?" legt die Landeskommission Berlin gegen Gewalt nun eine Brosch├╝re mit dem Titel "Sexuelle Gewalt - Entwicklung und Standortbestimmung eines facettenreichen Themas des Kinder- und Frauenschutzes" vor. Sie dokumentiert den Hauptvortrag der Auftaktveranstaltung am Weltkindertag 2006 zu einer Tagungsreihe, die weiterhin fortgesetzt wird.

Die Brosch├╝re liegt als Sonderdruck vor. Sie kann schriftlich bestellt werden bei der
Gesch├Ąftsstelle der Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Klosterstr. 47
10179 Berlin
manuela.bohlemann@seninnsport.berlin.de
Telefon: (030) 9027-2913

Die Brosch├╝re "Sexuelle Gewalt - Entwicklung und Standortbestimmung eines facettenreichen Themas des Kinder- und Frauenschutzes" im Internet:
www.berlin.de/kavemann.html

"Edel sei das Opfer, hilflos und gut?" - das Symposium zum Opferbegriff und Opferbild

Heutzutage ist "Du Opfer, du ..." ist eine der schlimmsten Beschimpfungen, die sich Jugendliche an den Kopf werfen. Damit dr├╝cken sie -mehr oder weniger bewusst- ihre Abscheu gegen├╝ber Hilflosigkeit und Schw├Ąche aus. Was ist aber, wenn sie tats├Ąchlich Opfer sexualisierter Gewalt werden? Der Zugang zum Hilfesystem, wie z.B. Beratungsstellen, setzt voraus, dass der/die Betroffene als Opfer eingeordnet werden kann und sich selbst als Opfer identifiziert. Wie k├Ânnen Kinder und Jugendliche Hilfe suchen und diese in Anspruch nehmen, wenn sie sich daf├╝r als Opfer begreifen und darstellen m├╝ssen?
Das Symposium mit dem provokanten Titel "Edel sei das Opfer, hilflos und gut?" wollte sich diesen Fragen n├Ąhern. Die World Childhood Foundation, die Berliner Fachrunde gegen sexuellen Missbrauch an M├Ądchen und Jungen, die Landeskommission gegen Gewalt und die Senatsverwaltung f├╝r Wirtschaft, Technologie und Frauen luden dazu gemeinsam ExpertInnen aus der Praxis und MedienvertreterInnen zu einer Diskussion ein. Die Frauenforscherin Prof. Dr. Carol Hagemann-White f├╝hrte mit einem Vortrag ├╝ber den "Opferbegriff" in die theoretische und gesellschaftliche Dimension des Themas ein. Der Vortrag wird voraussichtlich von der Landeskommission Berlin gegen Gewalt ver├Âffentlicht werden.

Weitere Infos zu Beratungsm├Âglichkeiten finden Sie unter:

Wildwasser e.V.: www.wildwasser-berlin.de

KIZ - Kind im Zentrum: www.kind-im-zentrum.de

World Childhood Foundation: www.childhood.org

Landeskommission Berlin gegen Gewalt: www.berlin-gegen-gewalt.de

Strohhalm e.V. - Fachstelle f├╝r Pr├Ąvention von sexuellem Missbrauch an M├Ądchen und Jungen: www.home.snafu.de/strohhalm

Senatsverwaltung f├╝r Wirtschaft, Technologie und Frauen:
www.berlin.de/wirtschaftssenat

Lara e.V. Verein gegen sexuelle Gewalt an Frauen: www.lara-berlin.de

BIG - Hilfe bei h├Ąuslicher Gewalt gegen Frauen: www.bundesverein.de

Link zum Gesetz ├╝ber die Entsch├Ądigung f├╝r Opfer von Gewalttaten:
www.bundesrecht.juris.de/html


Prof. Dr.Carol Hagemann-White: (geb. 1942 in New Jersey, USA), amerikanische Soziologin, seit 1964 lebt und arbeitet sie in Deutschland. Von 1977 bis 1980 nahm sie an der wissenschaftlichen Begleitung des ersten Frauenhauses in West-Berlin teil. Seit 1988 ist sie Professorin f├╝r Allgemeine P├Ądagogik/ Frauenforschung an der Universit├Ąt Osnabr├╝ck. Prof. Dr.Carol Hagemann-White hat diverse Beitr├Ąge und B├╝cher zu Geschlechterthemen und Gewalt ver├Âffentlicht.

Zur Info: Heutzutage wird die Bezeichnung "Sexueller Missbrauch" h├Ąufig durch den Begriff "Sexualisierte Gewalt" ersetzt, um deutlich zu machen, dass es sich um Gewalt, und nicht um Sexualit├Ąt handelt. (siehe auch: Definition von 'sexueller Missbrauch', auf: Wildwasser.de)

Das Bundesministerium f├╝r Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat im Januar 2007 die Ergebnisse einer repr├Ąsentativen Untersuchung zur "Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen" ver├Âffentlicht.
Link zur Studie: www.bmfsfj.de/Kategorien.html

Public Affairs Beitrag vom 18.07.2007 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken