NEIN zu Gewalt an Frauen - Internationaler Aktionstag am 25. November. TERRE DES FEMMES ruft zur weltweiten Fahnenaktion auf - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor
AVIVA-Berlin > Public Affairs AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2018 - Beitrag vom 12.11.2015

NEIN zu Gewalt an Frauen - Internationaler Aktionstag am 25. November. TERRE DES FEMMES ruft zur weltweiten Fahnenaktion auf
AVIVA-Redaktion

Schwerpunktthema der Fahnenaktion 2014 war frauenfeindliche Werbung. Im Fokus der diesjährigen Aktion steht der Kampf für Bildung und gegen Frühehen. Gemeinsam mit einem solidarischen weltweiten...



...Protestnetzwerk aus Gleichstellungsbeauftragten, Frauenverbänden, kirchlichen Organisationen, Gewerkschaften, Ministerien, Parteien und vielen engagierten Einzelpersonen wird TERRE DES FEMMES rund um den 25. November, dem Internationalen Aktionstag "NEIN zu Gewalt an Frauen", zum 15. Mal ein Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen setzen.

Mit dem von TERRE DES FEMMES initiierten Hissen der Fahne mit der Aufschrift "frei leben – ohne Gewalt" soll daran erinnert werden, dass viele Mädchen und Frauen in ihren Menschenrechten beschnitten werden. In 155 Ländern existieren diskriminierende Gesetz für den weiblichen Teil der Bevölkerung.

An der Aktion beteiligt sich zum ersten Mal auch Michael Müller, Berlins Regierender Bürgermeister. Er wird gemeinsam mit der Bundesgeschäftsführerin der Frauenrechtsorganisation Christa Stolle am 26. November eine Fahne hissen.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Aktion steht der Kampf gegen Frühehen. "Wir wollen an die 39.000 Mädchen erinnern, die weltweit täglich vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet werden", erklärt Stolle. "Die Folgen sind verheerend: Schulabbruch, Ausbeutung, zu frühe Schwangerschaft und finanzielle Abhängigkeit."

TERRE DES FEMMES fordert deshalb weltweit ein Heiratsalter von 18 Jahren ohne Ausnahme. Im Rahmen ihrer Petition "Frühehen stoppen – Bildung statt Heirat!" sammelt die Frauenrechtsorganisation seit dem 11. Oktober Unterschriften. Neben prominenten Persönlichkeiten wie Sibel Kekilli und Nazan Eckes unterstützen PolitikerInnen und Organisationen die Petition. Am 25. November um 11.00 Uhr findet eine spektakuläre Überraschungsaktion am Brandenburger Tor (Pariser Platz, 10117 Berlin) zum Thema Frühehen statt.

Informationen zu vielen der deutschlandweiten Veranstaltungen rund um den 25. November sind im Online-Fahnenaktionskalender zu finden unter:
www.frauenrechte.de.


(Quelle: TERRE DES FEMMES, Deutscher Frauenrat)

Public Affairs Beitrag vom 12.11.2015 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken