Espressiva 2008 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs



AVIVA-BERLIN.de im August 2021 - Beitrag vom 27.11.2008


Espressiva 2008
AVIVA-Redaktion

Am 6. und 7. Dezember 2008 findet im Frauenmusikzentrum – "fm:z" in Hamburg nach zehn Jahren Pause das Espressiva reloaded statt. Erster Teil ist ein Symposium für Feminismus und Popkultur.




Zehn Jahre nach dem Start von Espressiva ist viel passiert in Sachen "Feminismus und Popkultur". Espressiva 98 war Ausdruck des Wunsches "Einfach mal so zu tun als ob". Eine solide vernetzte Frauendominanz zu schaffen, die die bestehenden Verhältnisse - und vor allem urpatriarchale Selbstverständlichkeiten - im Musikbusiness hinterfragt und verändert - zumindest zeitweise: Espressiva, das hieß: Frauen an den Instrumenten, an der Technik, hinter den Kulissen, in den Redaktionen und Radiostationen.

Über 500 Veranstaltungen allein in Hamburg: von Konzerten und Workshops über Symposien "Musikerinnen und Öffentlichkeit" bis zum Ladyfest 2003 wurde der Diskurs um Gender- und Popkultur innigst geführt, Geschlechterrollen hinterfragt, verdreht und mit "come queer - my gender is music" deren bipolare Zuweisungen in Frage gestellt. Nun wird es Zeit für ein Espressiva reloaded! Es geht darum, feministische Blickwinkel auszuleuchten und zwar möglichst viele! Es sollen Fragestellungen für eine Studie zu Feminismus und Popkultur - erst in Deutschland - dann international entwickelt werden.

Die nächste Veranstaltung von Espressiva wird im internationalen Kontext am 8. März 2009 in Hamburg stattfinden. Save the date!

Espressiva 2008
6. und 7. Dezember 2008 im
FM:Z – Frauenmusikzentrum
Große Brunnenstraße 63a
22763 Hamburg

Anmeldung bei: Steph Klinkenborg
office@klinkenborg.com
oder 0178/5181099

Kosten:
Samstag : 15 Euro, ermäßigt 7 Euro
Sonntag: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro

Weitere Infos, Kontakt und Programm unter: www.frauenmusikzentrum.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin: "Female HipHop", herausgegeben von Anjela Schischmanjan und Michaela Wünsch.


Public Affairs

Beitrag vom 27.11.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at


Kooperationen

RuT - Rad und Tat e.V.