Berliner Büro von Terre Des Femmes eröffnet - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2021 - Beitrag vom 26.09.2008


Berliner Büro von Terre Des Femmes eröffnet
AVIVA-Redaktion

Am 25. September 2008 hat die Menschenrechtsorganisation feierlich die Türen zu ihrer Hauptstadtniederlassung geöffnet. Bis 2012 soll die gesamte Bundesgeschäftsstelle aus Tübingen nachfolgen.




Der 1981 von einer Handvoll Frauen ins Leben gerufene Verein konnte neun Jahre später mit der Gründung eines Bundesbüros in Tübingen seine Arbeit für die Rechte von Frauen und Mädchen intensivieren. Terre Des Femmes hat sich seit seinen Anfängen der Aufgabe verschrieben, mit Aktionen, Öffentlichkeitsarbeit, Einzelfallhilfe, Förderung von Projekten und internationale Vernetzung unterdrückte Frauen zu unterstützen. Zu den Schwerpunktthemen der mittlerweile 2800 Mitglieder und 19 festen Mitarbeiterinnen gehören u.a. Häusliche Gewalt, Zwangsheirat, Ehrverbrechen, weibliche Genitalverstümmelung und Zwangsprostitution sowie die Rechte von Textilarbeiterinnen.

Da in der Hauptstadt die wichtigen Entscheidungen für die Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit von Terre Des Femmes beschlossen werden, hat sich die gemeinnützige Menschenrechtsorganisation dazu entschlossen, ihre Mitarbeiterinnen der Referate Frauenhandel und Häusliche Gewalt nach Berlin zu entsenden. Durch die zukünftige Verstärkung der Bundesgeschäftsstelle mit einem Hauptstadtbüro, erhofft sich der Verein eine noch effektivere Arbeit für Frauenrechte.

Auf der Eröffnungsfeier in den von STATTwerke zur Verfügung gestellten und von Stiftung Umverteilen angemieteten Räumen konnten Frau Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin (MdB und Bundesministerin a.D.), TDF-Botschafterin Gabrielle Scharnitzky (Schauspielerin) und Frau Nehring-Venus (Senatsverwaltung Wirtschaft, Technologie und Frauen, Berlin) sowie Heiner Geißler (Bundesfamilienminster a.D.), den die Bundesgeschäftsführerin Christa Stolle als einst "beste Frau in der CDU" zitierte, als RednerInnen begrüßt werden.

Ebenfalls in Berlin (im Festsaal des Abgeordnetenhauses) wird Terre Des Femmes am 24. November 2008 seine neue Schwerpunktkampagne gegen weibliche Genitalverstümmelung, "Kein Schnitt ins Leben", der Allgemeinheit vorstellen.

Weitere Infos unter:
Terre Des Femmes: www.frauenrechte.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Schnitt in die Seele. Herausgegeben von Terre des Femmes
Terre Des Femmes - Kampf gegen Genitalverstümmelung


Public Affairs

Beitrag vom 26.09.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de


Kooperationen

RuT - Rad und Tat e.V.