DEKRA befragte 1.700 AutofahrerInnen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2021 - Beitrag vom 03.06.2004


DEKRA befragte 1.700 AutofahrerInnen
Sharon Adler

Frauen am Steuer werden immer selbstbewusster. 76,9 Prozent der befragten Frauen halten sich für die bessere Besetzung am Steuer - 2003 waren es lediglich 69,2 Prozent.




Auch heute noch machen Witze über das technische Unvermögen der Frau am Steuer die Runde. Interessant ist daher die stichprobenartige Untersuchung der DEKRA, die belegt, dass immer mehr Frauen fest davon überzeugt sind, besser Auto zu fahren als Männer. Das geht aus einer Umfrage des Kraftfahrzeug-Dienstleisters DEKRA unter 1.700 Kraftfahrerinnen und Kraftfahrern hervor.

Danach halten sich 76,9 Prozent der befragten Frauen für die bessere Besetzung am Steuer, während die Männer das nur zu 65,1 Prozent von sich denken.
Bei einer vergleichbaren Umfrage im Jahr 2003 hatten sich nur 69,2 Prozent der Frauen als die besseren Autofahrer gesehen.

Unter Umständen trägt das Auftreten der Männer im Straßenverkehr mit dazu bei.
Die berühmte Rollenverteilung lässt sich hier möglicherweise in den aggressiven Fahrstil ("Ich bin hier der Platzhirsch") und eine defensive Fahrweise differenzieren (Frauen - das sanfte Geschlecht).
Denn nach Ansicht von 87,2 Prozent der Frauen provozieren Männer häufiger gefährliche Verkehrssituationen als Frauen. Die Männer geben ihnen in diesem Punkt recht: Sie sehen es zu 78,1 Prozent genauso.
Andererseits glauben die weiblichen Autofahrer, dass Männer schwierige Verkehrssituationen besser bewältigen können (64,4 Prozent) als Frauen.
Neun von zehn Männern (88,9 %) sehen sich hier ebenfalls im Vorteil. Bei der Frage, wer insgesamt sicherer fährt, haben jedoch wieder die Frauen die Nase vorn. Sie betrachten sich zu 77,8 Prozent als die sichereren Fahrer (2003: 71,3 %), während das nur jeder zweite Mann (49,9 %) von sich denkt.

Die Umfrage wurde bundesweit bei 1.700 Kraftfahrerinnen und Kraftfahrern durchgeführt, die mit ihren Fahrzeugen zur Hauptuntersuchung zu DEKRA kamen.

Am Rande bemerkt: Lediglich 10 % der Porsche 911-Fahrer sind weiblich, der Anteil männlicher Polo-Fahrer beläuft sich auf 12 %!

Alle Informationen im Netz:
www.dekra.com


Public Affairs

Beitrag vom 03.06.2004

Sharon Adler 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de


Kooperationen

RuT - Rad und Tat e.V.