Tragfähigkeit und Vernetzung - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs



AVIVA-BERLIN.de im März 2021 - Beitrag vom 03.01.2005


Tragfähigkeit und Vernetzung
AVIVA-Redaktion

"Wege zur Frauengesundheit - Von Stolper- und Meilensteinen" unter diesem Motto findet die Abschlusstagung des Arbeitskreises Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft statt.




Ziel des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Projektes - in Trägerschaft des Arbeitskreises Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF) - war es, den Austausch über frauenspezifische Gesundheitsprobleme und Ansätze in Prävention und Versorgung zu fördern und die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Institutionen des Gesundheitswesens zu verbessern.

Die Abschlusstagung soll die im Projekt aufgebauten Strukturen und Vernetzungen nochmals zusammenführen und zu deren Tragfähigkeit und Nachhaltigkeit beitragen. Gleichzeitig werden gemeinsam mit Expertinnen und Experten Handlungsempfehlungen und Verabredungen für die Weiterarbeit zu den bisherigen Schwerpunktthemen erarbeitet:

  • Gesundheitliche Folgen von Gewalt

  • Gender Mainstreaming im Gesundheitswesen

  • Hormontherapie in den Wechseljahren

  • Geschlechtsspezifische Versorgung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen




  • Abschlusstagung

    Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)
    Montag, 24.1.2005 in Berlin
    Rathaus Schöneberg, 10.30 - 17.15 Uhr
    organisatorische Fragen an Cornelia Trittin
    (Tel: 0421-1652398, eMail: trittin@bkfrauengesundheit.de)
    inhaltliche Fragen an Mareike Koch
    (Tel: 0421-1653219, eMail: koch@bkfrauengesundheit.de).
    www.bkfrauengesundheit.de


    Public Affairs

    Beitrag vom 03.01.2005

    AVIVA-Redaktion 






    AVIVA-News bestellen
      AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



    Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

    . . . . PR . . . .

    Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
    Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
    Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

    Anne Waak - Wir nennen es Familie

    . . . . PR . . . .

    Wir nennen es Familie von Anne Waak
    Wenn die Kleinfamilie nicht das große Glück verspricht, beginnt die Suche nach anderen Formen des Zusammenlebens. Anne Waaks Buch inspiriert dazu, die Familienform zu entdecken, die am besten zu einem passt und in der die Verantwortung für Kinder fair geteilt wird.
    Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de


    Kooperationen

    RuT - Rad und Tat e.V.