Bundesweit mindestens 5.000 neue Ganztagsschulen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 16.05.2005


Bundesweit mindestens 5.000 neue Ganztagsschulen
AVIVA-Redaktion

Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) bezeichnet den Umbau des Schulsystems als unumkehrbar. Ganztagsschulen ermöglichten "besseres Lernen".




Nach Angaben von Bulmahn (SPD) stellen im laufenden Schuljahr rund 3000 Schulen neue Ganztagesangebote zur Verfügung, ab dem Schuljahr 2005/2006 kommen mindestens weitere 2000 hinzu. Jede achte allgemeinbildende Schule wird nach derzeitigem Stand zu einer Ganztagsschule ausgebaut. Mittel für den Umbau oder die Ausstattung erhalten sie zu 90 Prozent von der Bundesregierung, den Rest finanzieren Länder und Kommunen. Vor dem Programmstart gab es in der gesamten Bundesrepublik lediglich 4.841 Ganztagsschulen. Insgesamt sind bis 2010 10.000 neue Angebote geplant.
Nicht zuletzt soll der dramatische Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg in Deutschland, der sich bei der internationalen Vergleichsstudie "Pisa" gezeigt hat, mittels Ganztagsschulen überwunden werden.

Die Umsetzung erfolgt in den Ländern unterschiedlich schnell. Führend ist Nordrhein-Westfalen: Ein großer Teil der gemeldeten 1.301 Schulen nahm bereits den Ganztagsbetrieb auf. Dagegen verzögern umfangreiche Vorprüfungen in Hessen den Mittelabfluss und damit den Betrieb von Ganztagsschulen.
Die Ministerin appellierte an die Landesregierungen, "die notwendigen Reformen im Bildungssystem mit dem zügigen Ausbau der Ganztagesangebote zu unterstützen". Deren Aus- und Aufbau sei nicht bloß eine Investition in Beton, damit könnten moderne pädagogische Konzepte umgesetzt werden, betonte Bulmahn.
Der Ausbau des Ganztagsbetriebs entspricht mehrheitlich den Vorstellungen der Eltern: 70% haben sich in einer Umfrage für mehr Ganztagsschulen ausgesprochen.

(Quelle: 2005 Presse- und Informationsamt)


Public Affairs

Beitrag vom 16.05.2005

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at


Kooperationen

RuT - Rad und Tat e.V.