B├╝rgerInnen k├Ânnen sich am B├╝rokratieabbau beteiligen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor
AVIVA-Berlin > Public Affairs AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 20.10.2005

B├╝rgerInnen k├Ânnen sich am B├╝rokratieabbau beteiligen
AVIVA-Redaktion

Das Internetportal des Landes Berlin hat eine Plattform eingerichtet, ├╝ber die Vorschl├Ąge und Beschwerden zu Verwaltungsvorg├Ąngen ├╝bermittelt werden k├Ânnen. Beteiligen auch Sie sich



Auf Vorlage des Regierenden B├╝rgermeisters Klaus Wowereit hat der Senat einen Bericht ├╝ber den B├╝rokratieabbau ├╝ber das Internet beschlossen. Die Vorlage wird dem Abgeordnetenhaus zur Kenntnisnahme zugeleitet. Das Abgeordnetenhaus hatte den Senat aufgefordert, eine Internetplattform einzurichten, ├╝ber die B├╝rgerInnen Vorschl├Ąge und Beschwerden zu Verwaltungsvorg├Ąngen ├╝bermitteln k├Ânnen.

Diese sollten als Anregung dienen, gezielt Gesetze, Verordnungen und Vorschriften zu ├╝berpr├╝fen, gegebenenfalls zu ├Ąndern oder aufzuheben. Das Angebot f├╝r die B├╝rgerbeteiligung am Prozess der Entb├╝rokratisierung auf dem Internetportal des Landes Berlin www.berlin.de wird kontinuierlich ausgebaut. Es bestehen bereits vielf├Ąltige M├Âglichkeiten, sich als B├╝rgerIn mit Anliegen und Vorschl├Ągen an das Land Berlin zu wenden.

Der Internetauftritt der Senatskanzlei enth├Ąlt seit April dieses Jahres unter "Service f├╝r Sie" ein Kontaktformular, ├╝ber das auch Fragen und Beschwerden ├╝ber die Berliner Verwaltung ge├Ąu├čert werden k├Ânnen. Die Anfragen werden von der Senatskanzlei an die jeweils zust├Ąndigen Stellen zur Bearbeitung weitergeleitet.

Bereits seit November 2004 k├Ânnen sich InteressentInnen ├╝ber das virtuelle G├Ąstebuch der Senatskanzlei mit konkreten Anliegen an die Berliner Verwaltung wenden. Dieses Angebot wird pro Monat durchschnittlich fast zehntausendmal aufgerufen, allerdings ist der Anteil der zu beantwortenden Beschwerden oder Vorschl├Ąge zur Entb├╝rokratisierung eher gering.

Die Senatsverwaltung f├╝r Wirtschaft, Arbeit und Frauen bietet ein Portal an, das vor allem die Berliner Wirtschaft f├╝r konkrete Vorschl├Ąge zur Entb├╝rokratisierung nutzen kann. F├╝r dieses Portal werben auch die Industrie - und Handelskammer, die Handwerkskammer und die Vereinigung der Unternehmensverb├Ąnde Berlin-Brandenburg unter ihren Mitgliedern. Die eingegangenen Vorschl├Ąge werden kontinuierlich bearbeitet und flie├čen direkt in ein laufendes Projekt der Neuordnungsagenda 2006 zur Entb├╝rokratisierung und Rechtsvereinfachung ein.

(Quelle: Landespressedienst, 18.10.05)

Public Affairs Beitrag vom 20.10.2005 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken