Drei neue Förderprogramme für Berliner Unternehmen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs Gesetze + Finanzen



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2021 - Beitrag vom 08.01.2007


Drei neue Förderprogramme für Berliner Unternehmen
Agnes Winklarz

Kleine und mittlere Unternehmen erhalten in Zukunft eine stärkere finanzielle Unterstützung durch die Investitionsbank IBB, um Förder- und Finanzierungslücken effektiver schließen zu können.




Auf Vorlage Harald Wolfs, des Senators für Wirtschaft und Arbeit und Frauen hat der Senat am 4.04.2006 drei neuen Förderprogrammen für den Berliner Mittelstand zugestimmt. Das Berlin Paket ist in die drei Segmente: "Berlin Start", "Berlin Kredit" und Berlin Kapital" unterteilt, in dessen Rahmen die Investitionsbank IBB, die Berliner Geschäftsbanken und die BBB Bürgerschaftsbank künftig intensiver zusammen arbeiten.

"Berlin Start" fördert die Gründung und die Finanzierung von Unternehmen bis zu drei Jahre nach der Gründung mit bis zu 100.000 Euro. Die IBB-Darlehen werden über die Hausbanken angeboten und bis zu 80 Prozent von der BBB Bürgschaftsbank verbürgt.

"Berlin Kredit" finanziert Investitionen und Betriebsmittel für ExistenzgründerInnen, Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel, Dienstleistungsgewerbe), sowie freiberuflich Tätige. Das Förderprogramm basiert auf dem Unternehmerkredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und wird zusätzlich mit einer Zinssubvention von 20 Basispunkten für kleine und mittlere Unternehmen vergünstigt. Die Kombination mit einer bis zu 80-prozentigen Bürgschaft der BBB ist im Rahmen eines integrierten Antragsverfahrens möglich. Die Vergabe des "Berlin Kredits" der IBB erfolgt über die Geschäftsbank.

"Berlin Kapital" soll mit einem Volumen von 15 Mio. die Eigenkapitalbasis von kleinen und mittleren Berliner Unternehmen stärken. Zusätzlich stellt die IBB bis zu 10 Mio. Euro bereit, so dass insgesamt bis zu 25 Mio. Euro aus diesem Programm zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen
Martin-Luther-Straße 105
10825 Berlin
Tel.: (030) 9013-0
Fax: (030) 9013-8455
Website: www.berlin.de/sen/waf/index.html
Investitionsbank Berlin
Wirtschaftsförderung - Hotline: (030) 21 25 - 47 47
www.ibb.de


Public Affairs > Gesetze + Finanzen

Beitrag vom 08.01.2007

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at


Kooperationen

RuT - Rad und Tat e.V.