Model G8 Germany. Politisches Engagement, ja – aber bitte ohne Steine - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs Politik + Wirtschaft



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2022 - Beitrag vom 29.10.2008


Model G8 Germany. Politisches Engagement, ja – aber bitte ohne Steine
Katharina Höftmann

Eine Gruppe von StudentInnen hat den Verein Model G8 Germany gegründet. Ziel ist es, die deutsche Delegation auszuwählen und für den G8 Youth Summit im April 2009 in Italien vorzubereiten.




Die 68er sind vorbei – Model G8 Germany macht Idealismus effizient und Diplomatie dynamisch!

Eine Gruppe engagierter StudentInnen verschiedener Fachrichtungen hat im August 2008 den Verein Model G8 Germany e.V. ins Leben gerufen. Dabei werden sie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Bundeszentrale für politische Bildung sowie der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Zum ersten Mal wird der seit 2005 jährlich stattfindende G8 Youth Summit in Deutschland von einem professionellen Verein organisiert. Die Hauptaufgaben von Model G8 Germany sind die inhaltliche Vorbereitung des Gipfels, die Auswahl und Betreuung der deutschen Delegation sowie die Öffentlichkeits- und Pressearbeit und das Fundraising. Kompetente Unterstützung erhält der Verein auch von einer Jury, deren Mitglieder Persönlichkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Medien sind . Sie wählt im November 2008 die jungen ExpertInnen aus, die Deutschland im April 2009 beim G8 Youth Summit in Italien vertreten.

Der Model G8 Youth Summit legt den Schwerpunkt auf eine konstruktive Auseinandersetzung mit der umstrittenen Gruppe der Acht . Jedes Jahr kommen circa 100 junge ExpertInnen aus 13 Nationen zusammen, um aktuelle globale Herausforderungen, die an die offizielle G8-Agenda angelehnt sind, zu diskutieren. Die intensive und zielgerichtete Zusammenarbeit fördert den akademischen und kulturellen Austausch und generiert innovative Ideen und Lösungsansätze. Die Kooperation der studentischen Delegationen mit VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien fördert den multidisziplinären Dialog und ermöglicht neue Perspektiven für alle Beteiligten.

Weitere Informationen zum Verein oder darüber, wie man sich für die deutsche Delegation bewerben kann, finden Sie unter:
www.modelg8.org


Public Affairs > Politik + Wirtschaft

Beitrag vom 29.10.2008

Katharina Höftmann