Die Schulpartnerschaft Eilat-Berlin bittet um Ihre Unterstützung - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs Politik + Wirtschaft



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2022 - Beitrag vom 31.12.2010


Die Schulpartnerschaft Eilat-Berlin bittet um Ihre Unterstützung
AVIVA-Redaktion

Im Herbst 2010 wurde eine Partnerschaft zwischen der Yitzchak-Rabin-Schule in Eilat und dem Lessing-Gymnasium in Berlin-Wedding ins Leben gerufen. Mit diesem Projekt wird ein wichtiger Beitrag...




... zur Verständigung zwischen jungen Deutschen und Israelis und zum Kampf gegen Antisemitismus und Israelfeindlichkeit geleistet.

Die TrägerInnen des Austausches sind der Koordinierungsrat gegen Antisemitismus e.V., das Forum Atid, die David Ben-Gurion-Stiftung und die Botschaft des Staates Israel – langjährige PartnerInnen, die neben der Schulpartnerschaft noch viele weitere gemeinsame politische Aktivitäten durchführen.

Nach einem ersten Kennenlernen zwischen den LehrerInnen beider Schulen wurde am 21. November 2010 in Eilat feierlich der Abschluss des Partnerschaftsvertrages besiegelt. Nun kann der lange erwartete Austausch beginnen.

In einem ersten Schritt nehmen die SchülerInnen der Deutsch-Klasse in Eilat und die SchülerInnen des Lessing-Gymnasiums in Berlin-Wedding über Blogs und Lernplattformen im Internet Kontakt miteinander auf.
Bereits im März 2011 werden 15 SchülerInnen aus dem Wedding nach Israel fahren, wo sie von ihren israelischen Gastfamilien freundschaftlich erwartet werden.
Der Gegenbesuch der Deutsch-Klasse aus Eilat findet im August 2011 statt. Die israelischen ZehntklässlerInnen sind sehr gespannt, die deutsche Hauptstadt kennen zu lernen und freuen sich riesig auf ihren ersten Besuch. Schon im Herbst 2011 geht es dann in die zweite Runde, wenn die nächste Berliner Gruppe nach Eilat reist.

Beide Schulen sind begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Unter anderem stehen die folgenden Aktivitäten auf dem Programm:
Das Kennenlernen und der inhaltliche Austausch werden über das Internet organisiert. So werden die SchülerInnen gemeinsam ökologische Themen wie "Wüste und Wasserwirtschaft" erarbeiten. Ebenfalls werden sie sich Fragen nachhaltiger Energiewirtschaft zuwenden und Pilotprojekte wie die Solaranlage im Kibbuz Samar studieren. Durch diese Zusammenarbeit an praktischen Themen und die gegenseitigen Besuche der SchülerInnen in ihren Gastfamilien wird die Völkerverständigung junger Deutscher und Israelis gefördert.

Die Ergebnisse der Zusammenarbeit werden auf der Website www.derberliton.de in Form von Textbeiträgen, Blogs und Videos dokumentiert. Diese Website ist ein deutsch-israelischer Treffpunkt im Internet, deren Betreiber Avi Efroni auch die notwendigen elektronischen Ressourcen wie Datenbanken und Programme für den Online-Journalismus zur Verfügung stellt.

Die Schulpartnerschaft zwischen Berlin und Eilat ist als langfristiges Projekt zur deutschisraelischen Verständigung angelegt. Deshalb werden Sie gebeten, sich mit einer Spende auf das unten genannte Konto zu beteiligen.

Spendenkonto Schulpartnerschaft – GLS Bank
Konto 11 19 07 19 00
BLZ 430 609 67

Spendenquittungen werden umgehend ausgestellt und Ihnen per Post zugesandt.

Der Koordinierungsrat deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus e.V. ist der Dachverband von 19 Organisationen und Privatpersonen, die sich gegen Antisemitismus engagieren. Insbesondere in dem neuen israelfeindlichen Antisemitismus sehen sie eine große Gefahr und eine existenzielle Bedrohung für den Staat Israel. Dagegen handeln sie!

Weitere Infos und Kontakt:

forum-atid.org und derberliton.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Erklärung und Ergebnisse des Koordinierungsrats deutscher Nicht-Regierungsorganisationen

Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus


Public Affairs > Politik + Wirtschaft

Beitrag vom 31.12.2010

AVIVA-Redaktion