Rahmenvertrag zwischen Microsoft und dem Land Berlin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs Politik + Wirtschaft



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 22.03.2004


Rahmenvertrag zwischen Microsoft und dem Land Berlin
Anne Winkel

Eine Partnerschaft für informationstechnologische Innovationen - beschlossen am 19. März 2004 auf der CeBIT in Hannover.




Harald Wolf, Berliner Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen und die Microsoft Deutschland GmbH haben jetzt auf der Computermesse CeBit in Hannover einen Vertrag über gemeinsame Pilotprojekte in den Bereichen E-Government, E-Learning und E-Business abgeschlossen. Der Partnerschaftsvertrag ist zunächst befristet bis Ende 2007, mit der Option einer Verlängerung bei Bedarf.

Das Land Berlin will in dieser Kooperation mit Microsoft den Standort Berlin für IT und neue Medien ausbauen. Microsoft stellt dazu Know-how und Technologien zur Verfügung. Neben Forschungen in Zusammenarbeit mit Berliner Hochschulen engagiert sich Microsoft Ausbau der Bildungsinfrastruktur und die Förderung von Medienkompetenz bei Berliner Kindern und Jugendlichen. (z. B. innerhalb der Bildungsinitiative "Cids!" - Computer in die Schulen oder dem Projekt "Schlaumäuse" - Kinder entdecken Sprache in Berliner Kitas www.schlaumaeuse.de.

"Darüber hinaus unterstützt das Technologieunternehmen den Innovationspreis Berlin-Brandenburg, das Institute for Electronic Business an der Universität der Künste sowie die Akademie der Künste. Im Bereich Verwaltungsmodernisierung ist Microsoft Partner des Internetportals "Bürger aktiv". Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung sind weitere Projekte im Bereich E-Government und E-Business geplant. Unter anderem soll ein B2G (business to government) Competence Center aufgebaut werden, das internetgestützte Dienste an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Verwaltung entwickelt. Das Land Berlin und Microsoft wollen außerdem gemeinsam ein Landeskonzept zur Modernisierung der Software für die Berliner Verwaltungsarbeitsplätze erarbeiten."

Weitere Infos:
www.berlin.de


Public Affairs > Politik + Wirtschaft

Beitrag vom 22.03.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at


Kooperationen

RuT - Rad und Tat e.V.