Über 17.500 Läuferinnen am Start beim 35. AVON Frauenlauf Berlin am 26. Mai 2018 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Sport



AVIVA-BERLIN.de im Februar 2021 - Beitrag vom 25.05.2018


Über 17.500 Läuferinnen am Start beim 35. AVON Frauenlauf Berlin am 26. Mai 2018
AVIVA-Redaktion

Ein Euro des Teilnahmebeitrags jeder Läuferin (Ausnahme: Schülerinnen) geht traditionell an die Berliner Krebsgesellschaft, die das Geld für die Betreuung von Frauen mit Brustkrebs und den davon betroffenen Angehörigen verwendet. Infos zu den Läuferinnen und der Strecke hier auf AVIVA-Berlin




Um den Sieg im Hauptlauf über 10 km kämpfen drei der aktuell besten deutschen Langstreckenläuferinnen: Fate Tola (Hannover Athletics), Fabienne Amrhein (MTG Mannheim) und Deborah Schöneborn (LG Nord Berlin).

Am Start des Hauptlaufs über 10 km ist auch die ehemalige Weltklasse-Marathonläuferin Uta Pippig, die in den neunziger Jahren dreimal die Marathonläufe von Berlin und Boston gewann und einmal in New York erfolgreich war. Sie war in den letzten Jahren Botschafterin des BMW BERLIN-MARATHON und wirkte im Vorfeld bei Vorbereitungstrainings für den AVON Frauenlauf Berlin in ihrer neuen Funktion als Laufexpertin des SMS Medical Institutes von SCC EVENTS mit.

Den Startschuss zu dieser 35. Jubiläumsausgabe des größten deutschen Frauenlaufs gibt die Siegerin der beiden ersten Auflage des Lauf-Klassikers (1984 und 1985), Charlotte Teske, zu ihrer aktiven Zeit eine der weltbesten Marathonläuferinnen.

Nachmeldungen sind noch möglich

Am Donnerstag und Freitag bei der Startnummernausgabe (10 bis 19.30 Uhr bei Karstadt sports, Joachimsthaler Str. 5-6, 10623 Berlin) sowie am Samstag ab 12 Uhr auf dem Veranstaltungsgelände (Straße des 17. Juni). Dieses erstreckt sich mit Aktionspunkten und Ständen vom Brandenburger Tor bis zur Yitzhak-Rabin-Straße. Unter den Läuferinnen ist erneut GZSZ-Star Valentina Pahde, die über 5 km ohne Zeitmessung startet. Die Vorfreude bei Valentina Pahde stellt sich bereits ein: "Ich finde, bei so einem Charity-Rennen wie dem AVON Frauenlauf, kommt es nicht darauf an, wer die erste Frau im Ziel ist, sondern dass wir es alle gemeinsam schaffen!"

25.000 Euro für die Berliner Krebsgesellschaft

Der AVON Frauenlauf Berlin ist der größte deutsche Charity-Lauf zum Thema Brustkrebs. Ein Euro des Teilnahmebeitrags jeder Läuferin (Ausnahme: Schülerinnen) geht traditionell an die Berliner Krebsgesellschaft, die das Geld für die Betreuung von Frauen mit Brustkrebs und den davon betroffenen Angehörigen verwendet. Titelsponsor AVON stockt diesen Betrag traditionell auf 25.000 Euro auf. Die offizielle Scheck-Übergabe findet am Veranstaltungstag um 17:30 Uhr statt. Darüber hinaus engagieren sich zahlreiche Teilnehmerinnen in Charity-Teams und sammeln Spenden im eigenen Umfeld. Unterstützt werden sie dabei von der Berliner Krebsgesellschaft, die sogar Spendenportale für jedes Charity-Team einrichtet.

Annette Franz von Titelsponsor AVON betonte im Rahmen einer Pressekonferenz am 23. Mai, dass ihr Unternehmen bereits 1984 bei der Premiere des Laufes in initiierender Funktion präsent war. "Es ist uns ein großes Anliegen, das Thema Brustkrebs mehr in die Öffentlichkeit zu bringen." 850 Millionen Dollar akquirierte das Unternehmen seit Anfang der neunziger Jahre weltweit zur Unterstützung von vom Brustkrebs betroffenen Frauen und Familien, davon 2,3 Millionen Euro in Deutschland." Annette Franz weiter: "Uns ist wichtig, dass das Geld da ankommt, wo es dringend gebraucht wird und nicht in einer Administration versickert."

Der Scheck beim AVON Frauenlauf Berlin geht an die Berliner Krebsgesellschaft.
Deren Geschäftsführerin Dr. Kristina Zappel führte aus, wie Betroffenen geholfen wird, von Beratung bis hin zu einem Härtefonds.
Zudem schilderten bei der Pressekonferenz drei Teilnehmerinnen, Franziska Langosch, Christin Irrgang und Gabi Federschmidt-Alexander, ihre persönliche AVON Frauenlauf-Geschichte.

Die Strecke

Bei der. Auflage des größten deutschen Frauenlaufs am 26. Mai werden am kommenden Samstag mehr als 17.500 Frauen und Mädchen auf der Straße des 17. Juni im Berliner Tiergarten erwartet. Der Start befindet sich zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Großer Stern. Die Strecken führen durch den südlichen Teil des Tiergartens, die Streckenlängen betragen 5 und 10 km. Neben den Laufwettbewerben gibt es auch Walking und Nordic Walking-Kategorien sowie einen Bambinilauf für Kinder bis zehn Jahre, bei dem auch Jungs mitmachen dürfen. Der erste Start findet um 14 Uhr statt, der Hauptlauf über 10 km startet um 18 Uhr.

Verkehrsbeeinträchtigungen am Samstag

Die Straße des 17. Juni ist am Samstag von 4 Uhr bis 24 Uhr zwischen Platz des 18. März und Großem Stern gesperrt, ebenso die Yitzhak-Rabin-Straße. Die Ebertstraße ist von der Sperrung nicht betroffen. Das Start-/Zielgebiet wird aufgrund von Sicherheitsauflagen weiträumig eingezäunt sein. Bitte beachten Sie, dass es nur fünf Zugänge zum Start-/Zielgebiet gibt.

Mehr Infos unter:

www.berliner-frauenlauf.de





Quelle: SCC Events GmbH


Sport

Beitrag vom 25.05.2018

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter




Kooperationen

Begine
RuT - Rad und Tat e.V.