(K)ein Anschluss unter dieser Nummer - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Technik



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 09.12.2004


(K)ein Anschluss unter dieser Nummer
Gerlinde Behrendt

Der CCC veranstaltet den ChaosCommunicationCongress 2004 "Die üblichen Verdächtigen" vom 26. bis 28.12.2004 im Berliner Congress Center. Tim Pritlove und Peter Glaser eröffnen die Veranstaltung.




Wie es sich für die zünftig-chaotische Kommunikation gehört, wird ein rasanter Gemischtwarenladen aus technischen und politischen Themen geboten: Vorträge zur Entwicklung der Wiki-Enzyklopädie, Suchmaschinenpolitik, die neue Internettelefonie, Videoüberwachung, Biometrie-Überwindung, Daten-Phishing, verborgene Informationen in Dokumenten, Piratenradio (mit praktischer Anleitung zum Bau eines Radiosenders). Zudem werden in einem Wettbewerb unter Leitung des "üblichen Verdächtigen" Steffen Wernéry "Vorhangschlösser mit Stiftzuhaltungen mit einem Tastbesteck geöffnet".

Es trifft sich die Frauengruppe "Haecksen". Thema ist und bleibt: "(K)ein Anschluss unter dieser Nummer, Die Informationsgesellschaft: Neue Chancen und Hemmnisse für geschlechtergerechte Entwicklung" - und die Frage, inwieweit Frauen mit den neueren technischen Entwicklungen Schritt halten - ein Vortrag von Heike Jensen, HU Berlin

Andy Müller-Maguhn wagt einen Jahresrückblick, unorthodoxes "Weird Programming" ist angesagt, politisch interessierte ProgramiererInnen erhalten Rüstzeug für die Diskussion um Softwarepatente.

Zusätzlichwird das "Trusted Computing" auseinandergenommen sowie die Unzuverlässigkeit von Voting Machines beklagt. Der berühmte japanische Blogger Joi Ito spricht über Weblogs als demokratische Kontrollinstanz, "Toll Collect - Verpeilen im Industrie-Maßstab" wird abgehandelt, Sicherheitsprobleme von Apache-Webservern werden erörtert. Barrierefreies Internet propagiert, Lobbying für Nerds geprobt. "Protesting in the new Millenium - The Use of Electronic Communications to Protest" von Emmanuel Goldstein und ein Crashkurs in Mathematik" von Jule P. Riede sind die Titel zweier Einzelveranstaltungen der Konferenz, die in deutscher und englischer Sprache abgehalten wird.

Auch die SpielerInnen und KünstlerInnen unter den Anwesenden werden bedacht: Roboterprogrammierung, exotische Programmiersprachen und VJ-KünstlerInnen postulieren:"Pixels want to blink, dance, talk". Die Demos werden in einzelnen Performances vorgestellt, z.B. Jon Baxter aus Neuseeland. "Pixels don´t need no money".
Zwischendurch gibt es "Denksportaufgaben" zur Immunisierung gegen Manipulation und Meinungsmache. "The Incomputable Alan Turing", ein Audio-Feature mit Julia Böttcher und Constanze Kurz u. a. wird vorgeführt. Hacktivity, eine Chaosnahe Gruppe aus Wien um Clifford Wolf und Raffael Himmelreich verspricht wieder mehr Kreativität und Spaß im Umgang mit der Technik. Computer und Robotik in Entenhausen, Daniel Düsentrieb hat schon lange vor dem Internet bahnbrechende Erfindungen gemacht...

Zuletzt werden noch einige Themen für Leute mit guten Nerven präsentiert: "How to find anything on the web" und "Security Nightmares", Tim Protlove beendet die Konferenz.

Das vollständige Programm finden Sie im Internet unter:
www.ccc.de


Technik

Beitrag vom 09.12.2004

Gerlinde Behrendt