Lesungen und Talks im September, Oktober, November und im Dezember 2018 in Berlin und Potsdam. BEGiNE, Begine, Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I., Inselgalerie Berlin, Berlin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor Weiberwirtschaft
AVIVA-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Lesungen AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 
 



AVIVA-BERLIN.de im September 2018 - Beitrag vom 24.09.2018

Lesungen und Talks im September, Oktober, November und im Dezember 2018 in Berlin und Potsdam
AVIVA-Redaktion

Vorlesen lassen statt selber lesen - hier können Sie sich in den nächsten Wochen zurücklehnen und lauschen. Und hinterher vielleicht noch mit den Autorinnen ins Gespräch kommen und selbst einen Blick ins Buch werfen.



Liebe Leser*nnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen.
Ihre/Eure AVIVA-Berlinerinnen

  • Montag, 24. September 2018, 19.00 Uhr
    Philosophiestammtisch
    An "Denken ohne Geländer" (Zit.: Hannah Arendt) und anregendem Gedankenaustausch interessierte Frauen treffen sich jeden 4. Montag im Monat zur philosophischen Betrachtung eines Themas.
    Thema + Infos per eMail
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: andrea.1963@email.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 27. September 2018, 19 - 21.30 Uhr
    "Eine zeitgemäße Hexe"
    Von und mit Autorin Rina Nissim

    In ´Eine zeitgemäße Hexe. Frauen und Gesundheit - Zur weltweiten Selbsthilfebewegung´ lässt uns Rina Nissim teilhaben an jahrelanger Arbeit mit Frauengruppen in Indien, Costa Rica, Nicaragua und in Europa.
    Sie zeigt auf, wie die Praxis der Selbstuntersuchung rund um die Welt die Kämpfe um das Recht auf Abtreibung, Zugang zu Verhütung, ein neues Verhältnis zum Körper, zu Krankheit und Heilungsprozessen unterstützt hat. Die Autorin übt scharfe Kritik an der frauenfeindlichen Medizinindustrie sowie den Folgen für Frauen* von dem Ungleichgewicht zwischen bereicherten und verarmten Ländern und unterstreicht dem gegenüber die Möglichkeit zum Empowerment durch Selbsthilfe und feministische Gruppenarbeit.
    Veranstaltungsort: Frauenkreise
    Choriner Str. 10
    10119 Berlin-Mitte Nähe U-Bhf Senefelder Platz und Tram 1 / 12 Zionskirchplatz
    Weitere Info:
    www.frauenkreise-berlin.de
    Telefon: 030 - 280 61 85, Email: kontakt@frauenkreise-berlin.de
    www.facebook.com/frauenkreise

  • Donnerstag, 27. September 2018, 19:30 Uhr
    BEROLINAS ZORNIGE TÖCHTER – 50 JAHRE BERLINER FRAUENBEWEGUNG, von Annett Gröschner
    50 Jahre hat es gebraucht, bis sich die Erkenntnis durchsetzte, dass der Aufbruch der Frauen eines der nachhaltigsten Ergebnisse der 68er-Bewegung war. Berlin war dabei ein besonderer Ort der Frauenbewegung, nicht erst seit 1968. Im Westteil der geteilten Stadt entstanden die ersten Kinderläden, das erste autonome Frauenzentrum, die erste feministische Zeitung und das erste Frauenhaus. Im Ostteil waren die Bedingungen einer unabhängigen Frauenbewegung andere, sie wurde eine wichtige Strömung der friedlichen Revolution 1989 und der von ihr gegründete Unabhängige Frauenverband eine wichtige Kraft bei der Wiedervereinigung. In Annett Gröschners Buch "Berolinas zornige Töchter" geht es um die Geschichte der Berliner Frauenbewegung in den vergangenen 50 Jahren, die, auch bedingt durch die jahrzehntelange Teilung der Stadt, nie eine geschlossene war. Herausgeberin des Buches ist das feministische Archiv FFBIZ, das dieses Jahr den 40. Geburtstag feiert! Die BEGiNE gratuliert!
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Montag, 08. Oktober 2018, 19.00 Uhr
    Jeden 2. Mo im Monat

    Literaturrunde: Wir lesen und diskutieren Romane und Biografien
    Heute: Annie Ernaux: Die Jahre

    Anhand von Fotografien, Aufzeichnungen und Erinnerungen vergegenwärtigt die Autorin die Vergangenheit der französischen Gesellschaft, geschrieben als unpersönliche Biographie, die den Rahmen bereitet für die Schilderung persönlicher Schicksale. In Form eines Streifzuges durch die eigene Geschichte zeigen sich die Auswirkungen der gesellschaftlichen Veränderungen in den persönlichen Dimensionen des eigenen Lebens.
    Die BEGiNE-Frauen freuen sich über neue, mitlesende Frauen.
    Veranstaltungsort: BEGiNE e.V. - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Sonntag, 14. Oktober 2018, 15 Uhr
    Literaturcafé
    Happy Birthday!!! 25 Jahre Verlag Krug und Schadenberg

    Krug & Schadenberg ist der einzige Verlag in Deutschland, der ausschließlich lesbische Literatur publiziert. Zum Geburtstag des Verlages von Andrea Krug und Dagmar Schadenberg lesen:
    Ahima Beerlage aus "Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte"
    Jette Löven aus "Der Sommer ihres Lebens – Erotische Liebesgeschichten"
    Andrea Krug aus "Der schottische Bankier von Surabaya – Ein Ava-Lee-Roman" von Ian Hamilton. Abgerundet wird das Geburtstags-Literaturcafé mit einem Gespräch über 25 Jahre Verlag Krug & Schadenberg, durch das Gertrud Lehnert führt. Sie wird Andrea und Dagmar zu künftigen Plänen, gegenwärtigen Herausforderungen und zur Geschichte ihres Verlags befragen.
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de
    www.krugschadenberg.de

  • Mittwoch, 17. Oktober 2018, 18.00 Uhr
    Poesiestammtisch
    Eine offene Schreibgruppe für jede Frau, die Lust auf das Spiel mit Sprache hat (Stift und Papier mitbringen). Der Schwerpunkt liegt auf dem Improvisieren und Vorlesen im kleinen Kreis, auch Geschriebenes kann gerne mitgebracht werden.
    Jeden 3. Mittwoch im Monat
    Infos per eMail
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: ellni@gmx.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20 Uhr
    Buchpremiere: Meg Wolitzer – Das weibliche Prinzip (DuMont Buchverlag)
    Deutsche Lesung Anne Tismer, die Autorin im Gespräch mit Florian Werner

    Erst seit Kurzem ist die schüchterne Greer Kadetzky auf dem College, als sie der Frau begegnet, die als Schlüsselfigur der Frauenbewegung gilt und ihr Leben für immer verändern soll: Faith Frank. Als Gründerin einer feministischen Zeitschrift und erfolgreiche Autorin ist sie all das, was Greer sich zu sein wünscht: unerschrocken, schlagfertig, kämpferisch. So sehr Greer ihren Freund Cory liebt, wird sie doch von einer unbestimmten Sehnsucht umgetrieben. Nun stellt sie sich die entscheidenden Fragen: Wer bin ich und wer will ich sein? Jahre später, als Greer schon ihren Abschluss hat, bittet Faith sie zum Vorstellungsgespräch nach New York und führt Greer damit auf den abenteuerlichsten Weg ihres Lebens.
    Eintritt: 12 Euro (ermäßigt 8 Euro)
    Veranstaltungsort: Volksbühne, Großes Haus
    Linienstraße 227
    10178 Berlin
    Weitere Informationen unter: www.volksbuehne.berlin.de
    Tickets telefonisch oder online: www.ticket.volksbuehne.berlin.de
    Telefon: 030 - 2406 5777

  • Montag, 22. Oktober 2018, 19.00 Uhr
    Philosophiestammtisch
    An ´Denken ohne Geländer´ (Zit.: Hannah Arendt) und anregendem Gedankenaustausch interessierte Frauen treffen sich jeden 4. Mo im Monat zur philosophischen Betrachtung eines Themas.
    Thema & Info per eMail oder telefonisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: andrea.1963@email.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 25. Oktober 2018, 20.00 Uhr
    Mietmutterschaft: Eine Menschenrechtsverletzung
    Lesung und Diskussion mit Dr. Renate Klein

    Dr. Renate Klein, schweizer-australische Biologin, Sozialwissenschaftlerin und langjährige feministische Aktivistin, stellt ihr im Oktober 2018 erschienenes Buch "Mietmutterschaft: Eine Menschenrechtsverletzung" vor (übersetzt von Doris Hermanns. Marta Press, Hamburg).
    Mietmutterschaft und Eizellen"spende": Was beinhalten diese Begriffe und wieso ist es wichtig, dass beides in Deutschland verboten bleibt?
    Klein bespricht die gefährlichen Folgen der frauenfeindlichen und rassistischen Ausbeutung von unterprivilegierten Frauen als "Brutöfen" und Eizellen"spenderinnen" in der internationalen Mietmutterschafts-Industrie. Sie wird auch auf die Menschenrechte der Kinder eingehen, die verletzt werden, da sie nie einwilligten "take-away"-Babys zu sein. Klein warnt vor kapitalistisch-neoliberalen Versuchen, Mietmutterschaft zu regulieren und fordert den völligen und globalen Stopp dieser unethischen Industrie.
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    www.begine.de

  • Samstag, 27. Oktober 2018, 20 Uhr
    Anke Stelling – Schäfchen im Trockenen (Verbrecher Verlag)
    Anke Stelling schreibt in ihrem Roman über Verantwortung und Freundschaft, über die Ankunft im ehelichen und elterlichen Alltag und darüber, Protagonistin der eigenen Geschichte zu werden.
    1971 geboren, in Stuttgart aufgewachsen. Ab 1997 absolvierte sie ein Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, das sie mit dem Diplom des Instituts abschloss. 2015 war ihr Roman "Bodentiefe Fenster" nominiert auf der Longlist des deutschen Buchpreises.
    Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 5 Euro)
    Veranstaltungsort: Volksbühne, Roter Salon
    Linienstraße 227
    10178 Berlin
    Weitere Informationen unter: www.volksbuehne.berlin.de
    Tickets telefonisch oder online: www.ticket.volksbuehne.berlin.de
    Telefon: 030 - 2406 5777

  • Donnerstag, 01. November 2018, 19.00 Uhr
    Standhaft, Stetig, Stark
    100 Jahre Frauenwahlrecht

    Das Pankower Frauennetz lädt anlässlich dieses bedeutenden Jubiläums zu einem großen Fest ein. Eine szenische Lesung über Hedwig Dohm, eine Tombola, Musik, Tanz, Buffet und Netzwerken erwarten Euch.
    Eröffnet wird das Fest durch den Bezirksbürgermeister Sören Benn.
    Da die Karten für die szenische Lesung begrenzt sind, wird eine Reservierung per E-Mail oder telefonisch empfohlen.
    Veranstaltungsort: Rathaus Pankow
    Breite Straße 24a-26
    13187 Berlin
    Telefon: 90295 2683, Email: michelle.schwarz@ba-pankow.berlin.de

  • Samstag, 03. November 2018, 17 – 19 Uhr
    Frauen lesen für Frauen
    In fremde Welten eintauchen, Neues entdecken, aber auch scheinbar Bekanntes unter einem neuen Blickwinkel sehen – an diesem Nachmittag besteht die Gelegenheit, andere Frauen an den eigenen Leseerlebnissen teilhaben und sich von Büchern inspirieren zu lassen.
    Frauen können aus ihren Lieblingsbüchern, aus ihren neuen Leseentdeckungen oder Texten, die sie selbst verfasst haben, vorlesen und mit anderen Frauen ins Gespräch kommen. Anmeldung bis 29.10.
    Mit Sabine Krusen, Frauengeschichtsforscherin
    Koop. mit Brunnhilde e.V. und der VHS-Mitte
    Von Frauen für Frauen, kein Eintritt
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de
    www.facebook.com/evas.arche

  • Donnerstag, 22. November 2018, 19 – 20.30 Uhr
    Märchenabend: Das Wasser der Wildgans
    Dürre herrscht im Tal, und die Menschen hungern. Da macht sich See-Mädchen auf den Weg in die Berge und findet den See der Wildgans. Wird es ihr gelingen, mit Hilfe des goldenen Schlüssels und der Tochter des bösen Drachenkönigs, das Wasser des Sees ins Tal fließen zu lassen? Die Macht der Liebe kann Grenzen überwinden. Dazu erklingen Töne der Kalimba
    Mit Heike Grützmacher, Märchenerzählerin
    Von Frauen für Frauen, kein Eintritt
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de
    www.facebook.com/evas.arche

  • Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19.00 Uhr
    Lesung "Fa(t)shionista - Rund und glücklich durchs Leben" mit der Autorin Magda Albrecht (Body-Positive-Aktivistin, Bildungsreferentin, Bloggerin)
    Wie werden Gesundheit und Schönheit gesellschaftlich konstruiert und welche Möglichkeiten gibt es, sich dagegen zu behaupten? Die Body-Positive-Bewegung kämpft für die Anerkennung und Wertschätzung vielfältiger Körperbilder und gegen den gesellschaftlichen Druck, den körperlichen und gesundheitlichen Normvorstellungen zu entsprechen.
    Schon als Sechsjährige ärgerte sich Magda Albrecht über die Kommentare ihrer Mitmenschen, die abfällig über ihren dicken Körper sprechen. Heute will sie das Schönheitsideal verändern, besser: ausdehnen, denn nicht die vielen Pfunde, sondern die Vorurteile sind hartnäckiger als gedacht. Warum das so ist und was dagegen getan werden kann, klärt die Autorin in ihrem Buch "Fa(t)shionista – Rund und glücklich durchs Leben".
    Wir freuen uns auf eine spannende Lesung!
    Weiterlesen auf AVIVA-Berlin: Unsere Rezension zu Fa(t)shonista. Rund und glücklich durchs Leben von Magda Albrecht.
    Veranstaltungsort: Frauenzentrum Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin
    www.paula-panke.de
    www.facebook.com/FrauenzentrumPaulaPanke

    Fortlaufend:

    Suche nach Datum:
    September
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2
    3 4 5 6 789
    10 11 12 13 14 15 16
    17 18 19 20 21 22 23
    24 25 26 27 28 2930
    Heute: 24.09.2018 Morgen: 25.09.2018

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

  • Veranstaltungen in Berlin > Lesungen Beitrag vom 24.09.2018 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2018 
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken