Politisches - im Januar und Februar 2020 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor
AVIVA-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Politisches AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   Gewinnspiele
   Frauennetze
   E-cards
   About us
 


AVIVA – Literatur live




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2020







 
 



AVIVA-BERLIN.de im Januar 2020 - Beitrag vom 19.01.2020


Politisches - im Januar und Februar 2020
AVIVA-Redaktion

In diesem AVIVA-Berlin-Veranstaltungskalender finden Sie einen Überblick über Tagungen, Fortbildungen, Kundgebungen, Workshops, Netzwerktreffen, Filmvorführungen, Ausstellungen oder Theaterstücke



Liebe LeserInnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - Sie finden die Termine chronologisch nach dem Beginndatum geordnet, bitte scrollen Sie sich daher am besten immer durch diesen Kalender, um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen


  • Donnerstag, 09. Januar 2020, 19.00 Uhr, Donnerstag, 16. Januar 2020, 19.00 Uhr, Donnerstag, 23. Januar 2020, 19.00 Uhr, Donnerstag, 30. Januar 2020, 19.00 Uhr
    Jeden Do

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Montag, 27. Januar 2020, 19.00 Uhr
    Jeden 4. Mo im Monat

    Politischer Philosophiestammtisch
    ´Freiheit ist keine Metapher´
    Gedankenaustausch gegen antiemanzipatorische Entwicklungen.
    Infos per eMail oder telefonisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: andrea.1963@email.de
    www.begine.de

  • Freitag, 31. Januar 2020, 19.30 Uhr
    LAZ Reloadedxx - Film: BORN IN FLAMES von Lizzie Borden
    "Born in Flames" spielt in der Zukunft - zehn Jahre nach einer sozialdemokratischen kulturellen ´Revolution´ in Amerika (1977 - 1982). Der Film ist im traditionellen Sinne weder Science Fiction noch bemüht er sich, eine futuristische Welt zu entwerfen. Er betrifft die Gegenwart ebenso wie die Zukunft und stellt damit die Frage, ob die Unterdrückung der Frauen jemals in einem irgendwie gearteten sozialen System ein Ende finden wird.
    Die Filmhandlung setzt zu einem Zeitpunkt der Ernüchterung ein, als politische Ideale pragmatischen Realitäten geopfert werden. Die sozialdemokratische Partei, die von Frauen unterstützt wurde, hat ihre Versprechen nicht eingelöst und so die Hoffnungen auf eine gleichberechtigte Gesellschaft zerschlagen.
    Die Frauen im Film sind durch relativen ´Fortschritt´ nicht zufriedenzustellen, solange die Gesellschaft Vergewaltigung, Prostitution, sexistische Einschüchterung geschehen lässt, Homosexualität noch unter Strafe steht und ´Frauenfragen´ als zweitrangige Probleme gelten."
    Uraufführung des Films: 20. Februar 1983 in Anwesenheit der Regisseurin und Filmemacherin im 13. Internationalen Forum des Jungen Films der 33. Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale)
    Darstellerinnen: Honey, Jeanne Satterfield, Adele Bertei, Becky Johnston, Pat Murphy, Kathy Bigelow, Flo Kennedy u.a.
    Produktionszeitraum 1977 – 1982. Regie, Buch, Schnitt: Lizzie Borden, ursprüngliches Filmformat: 16 mm, Farbe, Länge: 90 Minuten
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, www.begine.de
    www.laz-reloaded.de

  • Mittwoch, 12. Februar 2020, 19.00 Uhr
    Vortrag "Sexismus in der Sprache" mit Lea Marignoni
    Im Rahmen der Bildungsreihe "Vom Ende des Patriarchats - und wie wir es erreichen können"

    Besonders unsere Sprache zeigt die Ungleichheit und den Sexismus, der in der heutigen Gesellschaft immer noch vorherrscht. Sprache beeinflusst unsere Vorstellung von Geschlechterrollen, egal ob wir sprechen oder nur zuhören. Um Diskriminierung und dem Unsichtbarmachen von marginalisierten Gruppen entgegen zu wirken, ist es wichtig unsere Sprache zu reflektieren und offen zu sein für eine gerechtere Sprache.
    Diese Themen und vieles mehr behandelt der interaktive Vortrag von Lea Marignoni, aktives Mitglied im Vorstand von Paula Panke e.V., Umweltpädagogin und feministische Aktivistin.
    Die Veranstaltung ist auch offen für Männer*.
    Veranstaltungsort: Frauenzentrum Paula Panke e.V.
    Schulstraße 25
    13187 Berlin-Pankow
    Telefon: 030 – 480 998 46, Email: frauenzentrum@paula-panke.de
    www.paula-panke.de
    www.facebook.com/FrauenzentrumPaulaPanke

  • Donnerstag, 13. Februar 2020, 18.30 Uhr
    Jeden 2. Donnerstag im Monat

    Feminismus wagen!
    Feministische Partei Die Frauen - Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 13. Februar 2020, 19 Uhr
    Black History Month
    BLACK GIRL* MAGIC Film Series #3 hosted by Diana Arce (AWAC) presents
    "1500 and counting" - a film by Siana Bangura and James Aidoo

    Von und mit Michaela Dudley - In Erinnerung an die wahren Held*innen von Stonewall
    Die Afroamerikanerin Marsha P. Johnson und die Latina Sylvia Rivera waren an der Initialzündung der modernen Gay-Rights-Bewegung unmittelbar beteiligt. Bei den Stonewall-Riots, die 1969 in New York ausbrachen, marschierten sie an vorderster Front. Aber nicht nur das heteronormative Patriarchat legte ihnen Steine in den Weg.
    Sogar innerhalb der LGBTQ-Community fielen sie Rassismus zum Opfer, als Transgender-Sexarbeiterinnen wurde ihnen die Solidarität vieler Cis-Feministinnen verweigert. Marsha und Silvia wurden verstoßen, ihre Bedeutung wurde weißgewaschen. Heutzutage, ein halbes Jahrhundert später, bleiben diese intersektionalen Aktivistinnen der ersten Stunde weitgehend unbekannt. Wer waren sie genau? Und was lehrt uns ihr Leidensweg?
    Kabarettistin, Kolumnistin und Keynote-Rednerin Michaela Dudley beleuchtet dieses Kapitel
    Veranstaltungsort: Frauenkreise
    Choriner Str. 10
    10119 Berlin-Mitte Nähe U-Bhf Senefelder Platz und Tram 1 / 12 Zionskirchplatz
    Email: kontakt@frauenkreise-berlin.de
    www.frauenkreise-berlin.de
    www.facebook.com/frauenkreise

  • Donnerstag, 13. Februar 2020, 19.00 Uhr, Donnerstag, 20. Februar 2020, 19.00 Uhr, Donnerstag, 27. Februar 2020, 19.00 Uhr
    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Jeden Do
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 13. Februar 2020, 19 Uhr
    Black History Month
    VORTRAG & GESPRÄCH "Gegen die gebleichten Steinmauern"
    Von und mit Michaela Dudley - In Erinnerung an die wahren Held*innen von Stonewall

    Die Afroamerikanerin Marsha P. Johnson und die Latina Sylvia Rivera waren an der Initialzündung der modernen Gay-Rights-Bewegung unmittelbar beteiligt. Bei den Stonewall-Riots, die 1969 in New York ausbrachen, marschierten sie an vorderster Front. Aber nicht nur das heteronormative Patriarchat legte ihnen Steine in den Weg.
    Sogar innerhalb der LGBTQ-Community fielen sie Rassismus zum Opfer, als Transgender-Sexarbeiterinnen wurde ihnen die Solidarität vieler Cis-Feministinnen verweigert. Marsha und Silvia wurden verstoßen, ihre Bedeutung wurde weißgewaschen. Heutzutage, ein halbes Jahrhundert später, bleiben diese intersektionalen Aktivistinnen der ersten Stunde weitgehend unbekannt. Wer waren sie genau? Und was lehrt uns ihr Leidensweg?
    Kabarettistin, Kolumnistin und Keynote-Rednerin Michaela Dudley beleuchtet dieses Kapitel
    Veranstaltungsort: Frauenkreise
    Choriner Str. 10
    10119 Berlin-Mitte
    Nähe U-Bhf Senefelder Platz und Tram 1 / 12 Zionskirchplatz
    Telefon: 030 - 280 61 85, Email: kontakt@frauenkreise-berlin.de
    www.frauenkreise-berlin.de
    www.facebook.com/frauenkreise

  • Saturday, 22nd February 2020, 10.30 – 16.30 Uhr
    Black History Month
    Critical Feminism Workshop "Women & Power"
    Conducted by Psychologist Felicia Lazaridou

    In emphasizing the centrality of power in feminist discourse, power can be analysed at many different levels. Importantly, the way discussions of power are approached in feminism depends on the feminist standpoint one is theoretically and philosophically aligned with.
    This 1-day-Workshop will use a variety of interactive formats in order to encourage a more critical approach to the psychological study of power from a feminist perspective. The workshop is open to all women*.
    To register write to: kontakt@frauenkreise-berlin.de
    Felicia Lazaridou is a psychologist currently working to obtain my PhD at the Charitè. I am deeply committed to producing research that targets both the effects of oppressive structures of social control and the imperative to create spaces that facilitate women´s pathological well-being.
    Veranstaltungsort: Frauenkreise
    Choriner Str. 10
    10119 Berlin-Mitte
    Nähe U-Bhf Senefelder Platz und Tram 1 / 12 Zionskirchplatz
    Telefon: 030 - 280 61 85, Email: kontakt@frauenkreise-berlin.de
    www.frauenkreise-berlin.de

  • Montag, 24. Februar 2020, 19.00 Uhr
    Jeden 4. Mo im Monat

    Politischer Philosophiestammtisch
    ´Freiheit ist keine Metapher´
    Gedankenaustausch gegen antiemanzipatorische Entwicklungen
    Thema + Infos per eMail
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: andrea.1963@email.de
    www.begine.de

    Fortlaufend:

    Suche nach Datum:
    Januar
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12 345
    678 9 10 1112
    1314 15 16 171819
    20 21 22 23 24 25 26
    2728 2930 31
    Heute: 19.01.2020 Morgen: 20.01.2020

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember



  • Veranstaltungen in Berlin > Politisches Beitrag vom 19.01.2020 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2020 
    zum Seitenanfang   suche   sitemap   impressum   datenschutz   home   Seite weiterempfehlenSeite drucken