Politisches, Januar bis April 2019 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor
AVIVA-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Politisches AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2019







 
 



AVIVA-BERLIN.de im Januar 2019 - Beitrag vom 24.01.2019

Politisches, Januar bis April 2019
AVIVA-Redaktion

In diesem AVIVA-Berlin-Veranstaltungskalender finden Sie einen Überblick über Tagungen, Fortbildungen, Stammtische, Workshops, Netzwerktreffen, Filmvorführungen, Ausstellungen oder Theaterstücke



Liebe LeserInnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - Sie finden die Termine chronologisch nach dem Beginndatum geordnet, bitte scrollen Sie sich daher am besten immer durch diesen Kalender, um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen


  • 18. November 2018 – 10. März 2019
    Ausstellung: Kampf um Heut und Morgen – Bezirkliche Spurensuche zu 100 Jahren Frauenwahlrecht
    Die Werkstattausstellung präsentiert erste Ergebnisse einer Spurensuche im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Beispielhaft erzählt sie neun Biografien von Frauen, die für die politische und gesellschaftliche Gleichberechtigung von Frauen eintraten. Einzelne entstammen dem proletarischen, andere dem bürgerlichen Milieu, manche überschritten diese Grenzen. Oft ist nur wenig überliefert von den Frauen, doch Spuren verweisen auf umfangreiche Zusammenhänge des vielfältigen frauenpolitischen Engagements.
    Geschenkt wurde den Frauen damals wie heute nichts. Der Titel der Ausstellung »Kampf um Heut und Morgen« beruht auf einem Gedicht der Sozialdemokratin Emma Döltz, die in Steglitz geboren wurde und in einem Armenhaus aufwuchs. Er spiegelt die kontinuierlichen Anstrengungen, die für die Gleichberechtigung der Frauen auf allen Gebieten, auch auf dem Gebiet der politischen Teilhabe, unternommen wurden und noch immer unternommen werden. Ging der Kampf damals um das aktive und passive Wahlrecht aller Frauen, so geht er heute um den gerechten Anteil von Frauen in den Parlamenten.
    Die Einführung des Frauenwahlrechts fiel in die Zeit des revolutionären Umbruchs sowie der Bildung Groß-Berlins und der Bezirke Steglitz und Zehlendorf. Die weiblichen Bezirksverordneten der Weimarer Republik werden mit Namen, Berufen, Adressen und Parteizugehörigkeit aufgelistet und erstmals um die weiblichen Gemeindemitglieder ergänzt. Aufrufe an Wählerinnen, Wahlkampfveranstaltungen und Plakate wenden sich gezielt an Erstwählerinnen. Zeitungsbeiträge dokumentieren die Umbruchszeit und Debatten, die im Revolutionswinter 1918/1919 interessierten. Zeitgenössische Publikationen von Frauen präsentieren ein breites Spektrum des historischen Frauenengagements.
    Mehr Infos zum Programm unter: www.kultur-steglitz-zehlendorf.de
    Eintritt frei
    Veranstaltungsort: Schwartzsche Villa, Großer Salon

  • Donnerstag, 17. Januar 2019, 19.00 Uhr, Donnerstag, 24. Januar 2019, 19.00 Uhr, Donnerstag, 31. Januar 2019, 19.00 Uhr
    Jeden Do

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 14. Februar 2019, 18.30 Uhr
    Jeden 2. Donnerstag im Monat

    Feminismus wagen!
    Feministische Partei Die Frauen - Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 14. Februar 2019, 19.00 Uhr, Donnerstag, 21. Februar 2019, 19.00 Uhr, Donnerstag, 28. Februar 2019, 19.00 Uhr
    Jeden Do

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Freitag, 22. Februar 2019 von 20:00 bis 23:00 Uhr
    BUCHPREMIERE: Fatma Aydemir & Hengameh Yaghoobifarah (Hrsg.) "Eure Heimat ist unser Albtraum" (Ullstein Verlag)
    Wie fühlt es sich an, tagtäglich als "Bedrohung" wahrgenommen zu werden? Wie viel Vertrauen besteht nach dem NSU-Skandal noch in die Sicherheitsbehörden? Was bedeutet es, sich bei jeder Krise im Namen des gesamten Heimatlandes oder der Religionszugehörigkeit der Eltern rechtfertigen zu müssen? Und wie wirkt sich Rassismus auf die Sexualität aus?
    Dieses Buch ist ein Manifest gegen Heimat – einem völkisch verklärten Konzept, gegen dessen Normalisierung sich 14 deutschsprachige Autor_innen wehren. Zum einjährigen Bestehen des sogenannten "Heimatministeriums" sammeln Fatma Aydemir und Hengameh Yaghoobifarah Perspektiven auf eine rassistische und antisemitische Gesellschaft. In persönlichen Essays geben sie Einblick in ihren Alltag und halten Deutschland den Spiegel vor: einem Land, das sich als vorbildliche Demokratie begreift und gleichzeitig einen Teil seiner Mitglieder als »anders« markiert, kaum schützt oder wertschätzt. Mit Beiträgen von Sasha Marianna Salzmann, Sharon Dodua Otoo, Max Czollek, Mithu Sanyal, Margarete Stokowski, Olga Grjasnowa, Reyhan Şahin, Deniz Utlu, Simone Dede Ayivi, Enrico Ippolito, Nadia Shehadeh, Vina Yun, Hengameh Yaghoobifarah und Fatma Aydemir.
    Im Palais Kulturbrauerei stellen die Herausgeberinnen gemeinsam mit den Autor_innen ihren Essay-Band erstmals in Berlin vor. Im Anschluss an die Buchpremiere gibt es eine Feier, bei der Fatma, Hengameh und Enrico für die musikalische Unterstützung an den Plattenspielern sorgen.
    Eintritt: VVK 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK 12 Euro
    Veranstaltungsort: Palais Kulturbrauerei
    Sredzkistraße 1
    10435 Berlin
    Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Ullstein Verlag. TICKETS sind online über Eventbrite & Eventim - DE, an allen Vorverkaufsstellen und in der Kulturbrauerei Berlin sowie ohne VVK-Gebühr im Georg Büchner Buchladen erhältlich.
    Mehr Infos: www.facebook.com

  • Dienstag, 26. Februar 2019 von 18.00 – 20.30 Uhr
    Europawahl 2019 – Ein Thema für Frauen
    Bedrohen Rechtspopulismus und Antifeminismus die Gleichstellung?
    Am 26. Mai 2019 wird europaweit wieder gewählt. Zeit genauer hinzuschauen. Seit 2000 hat sich die Anzahl rechtspopulistischer und rechtsextremer Parteien im Europaparlament nahezu verdoppelt. Die Haltung dieser Parteien gegenüber gleichstellungspolitischen Strategien ist ablehnend: Wir zitieren die Äußerung eines ehemaligen rechten EU-Parlamentariers während einer Plenardebatte zu den bestehenden Gehaltsunterschieden zwischen Männern und Frauen im März 2017: "Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen. Weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind, müssen sie weniger verdienen." Wie bedrohlich sind diese reaktionären Parteien für die hart erkämpfte Stellung der Frau in der Gesellschaft?
    Der Vortrag informiert, lädt ein zur Diskussion und soll die Bedeutung der kommenden Wahl, gerade in frauenpolitischer Hinsicht, in den Fokus rücken.
    Referentin: Brigitte Triems, vorsitzende Demokratischer Frauenbund
    Veranstaltungsort: Raupe und Schmetterling – Frauen in der Lebensmitte e.V.
    Pariser Straße 3
    10719 Berlin-Wilmersdorf
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-889 22 60, Email: mail@raupeundschmetterling.de
    www.raupeundschmetterling.de

  • Sonntag, 10. März 2019, 15-17 Uhr
    Besuch bei Clara Zetkin in Birkenwerder: "Rückblick aus dem Jahre 2000 auf das Jahr 1887"
    Lesung aus der Science Fiction von Edward Bellamy (übersetzt von Clara Zetkin) und Gespräch

    Wie hat man sich Ende des 19. Jhdt. vorgestellt, wie wir heute leben? Was wurde Wirklichkeit? An welche Zukunftsvisionen von damals können wir anknüpfen? Bellamys phantasievoller Roman war zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein weltweiter Bestseller und regte viele andere zu utopischen Werken an. Lassen auch wir uns inspirieren.
    Mit Claudia v. Gélieu, Frauentouren
    Koop. mit Clara-Zetkin-Gedenkstätte Birkenwerder
    Mit Claudia von Gélieu, Frauentouren
    Veranstalterin: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Von Frauen für Frauen, Evas Arche bittet um eine Spende von 5 € für die Gedenkstätte.
    Veranstaltungsort: Treff: S-Bhf. Birkenwerder. Veranstaltungsort: Clara-Zetkin-Gedenkstätte, Summter Str. 4
    Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de
    www.facebook.com/evas.arche

  • Mittwoch, 13. März 2019/ 27. März 2019/ 10. April 2019/ 08. Mai 2019/ 22. Mai 2019/ 05. Juni 2019 – jeweils 19:00-20:30 Uhr
    Lesekreis: Feminismus heißt Befreiung!? Lese-Reise durch vergessene ´Klassiker´ der Neuen Frauenbewegung (sechs Abende)
    Wie haben prominente Vorkämpferinnen des Zweite-Welle-Feminismus, etwa der – auch im bundesdeutschen Kontext prägenden – US-amerikanischen Women´s Liberation das emanzipatorische Projekt der (Selbst-)Befreiung der Frauen konzipiert? Aus der frauenbewegten Dialektik in Praxis und Theorie scheint ein politisches Bewusstsein auf, das die patriarchal(-kapitalistisch) fundierten Geschlechter- und Herrschaftsverhältnisse erstmals als solche politisiert, kritisiert und analytisch zu fassen sucht, um die individuelle wie kollektive "Befreiung der Frau" aus dem "Patriarchat" auszurufen. Im Lesekreis haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, anhand ausgewählter Texte gemeinsam zu erarbeiten, was einst unter Begriffen wie dem Politischen, Herrschaft, Unterdrückung, Patriarchat, aber auch Befreiung vorgestellt wurde.
    Mit: Melanie Götz
    Kostenfrei
    Realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.
    Veranstaltungsort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e. V.
    Sebastianstr. 21
    10179 Berlin
    Weitere Informationen und Anmeldung unter: programm.bildungswerk-boell.de

  • Sonntag, 24. März 2019, 12 Uhr
    Femmage an Hedwig Dohm
    Die jüdische Berlinerin Hedwig Dohm (geborene Jülich bzw. Schlesinger (1831 – 1919) forderte 1873 als erste in Deutschland das Frauenwahlrecht und die völlige rechtliche, soziale und ökonomische Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Jetzt erhält die "Frauenrechts-Pionierin" (AVIVA-Berlin), "witzigste Feministin DeutschlandsC (Frankfurter Rundschau) und "brillanteste Feder der Frauenbewegung“ (EMMA) endlich ein Ehrengrab des Landes Berlin.
    Gefeiert wird dies zusammen mit Bürgermeisterin Angelika Schöttler und der Vorsitzenden des Journalistinnenbundes Rebecca Beerheide (mit Isabel Rohner: "100 Jahre Frauenwahlrecht. Ziel erreicht - und weiter?"), herausgegeben von Isabel Rohner und Rebecca Beerheide sowie den beiden Herausgeberinnen von Dohms Gesamtwerk Nikola Müller und Isabel Rohner. Müller und Rohner nehmen die Besucherinnen auch mit in Leben und Wirken Hedwig Dohms.
    Außerdem: Zu Ehren von Hedwig-Dohm ehrt der Journalistinnenbund seit 1991 jedes Jahr eine Kollegin für ihre herausragende journalistische (Lebens-)Leistung und ihr frauenpolitisches Engagement mit der Hedwig-Dohm-Urkunde.
    Weiterlesen auf AVIVA-Berlin (Auszug):
    Spuren ins Jetzt. Hedwig Dohm - Eine Biografie von Isabel Rohner
    Ausgewählte Texte - herausgegeben von Nikola Müller und Isabel Rohner
    Gedanken zum Gedenken. Von Erica Fischer
    Hedwig Dohm im Gespräch, ein imaginiertes Interview auf AVIVA-Berlin
    Ganz im Zeichen von Hedwig Dohm
    Hedwig Dohm – Sommerlieben
    Mehr Info: www.hedwigdohm.de
    Veranstaltungsort: Kapelle, Alter St. Matthäuskirchhof in Berlin-Schöneberg
    www.journalistinnen.de

  • Mittwoch, 27. März 2019, 10 – 12 Uhr
    Kunststoffe – praktisch und problematisch!? Informationsgespräch beim Frauenfrühstück
    Kunststoffe sind in unserem Leben allgegenwärtig. Sie sind in Verpackungen, Haushaltsgegenständen und technischen Geräten enthalten. Praktisch sind sie durchaus. Doch zunehmend wird die Umwelt durch große Mengen und die mangelhafte Entsorgung von Kunststoffen belastet. Mikroplastik stellt eine unsichtbare Gefahr dar.
    Impuls und Gespräch im Rahmen des Frauenfrühstücks.
    Mit Susanne Wander, Umweltladen Mitte
    Von Frauen für Frauen, Auslagenersatz für Frühstück
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de
    www.facebook.com/evas.arche

  • Dienstag, 09. April 2019, 17 Uhr
    Kampf um Gleichberechtigung für Frauen in Mosambik am 7. April
    In Mosambik gibt es einen Nationalfeiertag, der Frauen in sein Zentrum stellt. Er geht zurück auf Josina Machel (1945-1971), Widerstandskämpferin für den mosambikanischen Befreiungskampf und Feministin. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit dem geschichtlichen Hintergrund dieses Tages und seiner Bedeutung für die mosambikanische Gesellschaft, in der um Gleichberechtigung immer wieder gerungen wird.
    Mit Naima Maungue und Dörte Maungue
    Von Frauen für Frauen, kein Eintritt
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de

    Fortlaufend:

    Suche nach Datum:
    Januar
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1234 56
    7 8 9 10 11 1213
    1415 16 1718 1920
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31
    Heute: 24.01.2019 Morgen: 25.01.2019

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

  • Veranstaltungen in Berlin > Politisches Beitrag vom 24.01.2019 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2019 
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken