Neue Sprachförder-Angebote für Berliner SchülerInnen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Youngsters



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 15.07.2009


Neue Sprachförder-Angebote für Berliner SchülerInnen
AVIVA-Redaktion

SchülerInnen mit mehrsprachigem Hintergrund erreichen in Deutschland durchschnittlich niedrigere Bildungsabschlüsse als der Durchschnitt. Neue Förderangebote sollen diese Differenz verringern.




Angeboten werden Förderunterricht am Nachmittag, bildungsfördernde Samstagsangebote und Sprachfördercamps in den Ferien.

Bildungssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner: "Die Erfahrungen zeigen, dass selbst junge Menschen mit guten Kenntnissen der Alltagssprache an ihre Leistungsgrenzen stoßen, wenn im Unterricht zunehmend Bildungs- und Fachsprache angewendet wird. Durch die Sommercamps wollen wir die Deutschkenntnisse von Schülerinnen und Schülern, die mehrsprachig aufwachsen, so verbessern, dass sie die sprachlichen Anforderungen in der Oberschule erfüllen und einen höherwertigen Schulabschluss erreichen können."

Bereits seit 2005 fördert das Land Berlin ein Projekt der Stiftung Mercator zur Sprachförderung an 19 Schulen, das SchülerInnen nichtdeutscher Herkunftssprache durch gezielte Sprachförderung einen höherwertigen Schulabschluss ermöglichen soll.

Weitere Infos unter:

Gelbe Villa (Kreativ- und Bildungszentrum) in Berlin Kreuzberg
www.die-gelbe-villa.de

ibbw (Institut für berufliche Bildung und Weiterbildung e.V.)
www.ibbw.de/anmeldung/camp-berlin






Youngsters

Beitrag vom 15.07.2009

AVIVA-Redaktion