Kinderzirkusse aus Nordisrael und Berlin begegnen sich - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Youngsters Freizeit



AVIVA-BERLIN.de im Februar 2021 - Beitrag vom 23.07.2008


Kinderzirkusse aus Nordisrael und Berlin begegnen sich
AVIVA-Redaktion

Zum 60. Jahrestag Israels zeigt der Jugendzirkus "Circolibre" am 25. und 26. Juli 2008 ein multikulturelles Programm. Junge ArtistInnen aus Deutschland, Israel und Palästina präsentieren Zirkuskunst




Vom 14. bis 28. Juli besuchen die "Israel Circus School" und der "Maghar Circus" aus Nordisrael das "Shake!" -Zelt in Berlin am Ostbahnhof. 14 arabische und jüdische Jugendliche treffen auf multikulturelle Berliner Kids. Sie trainieren eine Woche an einer gemeinsamen Show, schlafen alle gemeinsam unter einem Dach und erkunden Berlin.

Bei der Show-Premiere am 25. Juli um 10:30 Uhr im "Shake!" , das Zirkus- und Theaterzelt am Ostbahnhof lassen die Jugendlichen dann die Keulen durch die Luft wirbeln und Clowns versprühen die Magie aus fremden Welten. Eine weitere Vorstellung wird am 26. Juli um 17:00 Uhr aufgeführt.

Schon seit 2004 treffen sich die verschiedenen Kulturen im Projekt "Circolibre". Auch dieses Mal finden die Jugendlichen lebendige Form der Begegnung. "Wenn wir gemeinsam jonglieren, ist unsere gemeinsame Sprache Zirkus" sagt Anne Timm. Sie war selbst schon mit neun Jahren in der Manege und ist jetzt die Projektkoordinatorin. David Berry, Mitbegründer und künstlerischer Leiter der "Israel Circus School" (ICS), bezeichnet seine Arbeit als "apolitisch-politisch". "Ich habe keine ausgeprägten politischen Ansichten. Ich glaube, es gibt auf beiden Seiten Probleme", sagt er. "Ich betrachte Kinder als Kinder, nicht als ethnische Gruppen."

Der Dialog im Zirkus bietet eine alternative Art der Auseinandersetzung, besonders während des andauernden Konflikts im Nahen Osten. "Circolibre" traf die Entscheidung zu bilateralen Projekten, auf der israelischen wie auf der palästinensischen Seite, bewusst. Die ZirkuskünstlerInnen wollen die verschiedenen Perspektiven des Konflikts kennen lernen und die israelisch-deutsche wie auch palästinensisch-deutsche Begegnung fördern. In naher Zukunft ist eine Begegnung zwischen Israelis und PalästinenserInnen denkbar.

Aufführungen:
Show-Premiere: 25. Juli um 10:30 Uhr
Weitere Vorstellung: 26. Juli um 17:00 Uhr
Eintritt frei, Spenden erwünscht

Veranstaltungsort:
"Shake!"-Zelt am Ostbahnhof
Wasserturm, Eingang Mühlenstr.,
10243 Berlin (Friedrichshain)
U-Bahn: Warschauer Str.
S-Bahn: Ostbahnhof
Bus: N29

Bestellungen und Information unter:
mobil: 0177/74 95 778
anne.timm@circolibre.net
www.circolibre.net


Youngsters > Freizeit

Beitrag vom 23.07.2008

AVIVA-Redaktion