Women + Work, Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner
AVIVA-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2019







 

 

AVIVA-Berlin.de im Januar 2019:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Aufruf #mehrfrauenindieparlamente – der Deutsche Frauenrat fordert mit Kampagne für Parität in der Politik
Mehr Frauen in die Parlamente! Der Aufruf #mehrfrauenindieparlamente wird von über 200 ErstunterzeichnerInnen aus Politik, Gewerkschaften, Wissenschaften, Medien und Verbänden mitgetragen und wirbt um weitere Unterstützerinnen.

mehr...



 


100 Jahre Frauenwahlrecht - Parität in der Politik - Matinee im Schloss Bellevue
Vor fast genau 100 Jahren, am 19. Januar 1919, konnten Frauen zum ersten Mal wählen und gewählt werden, ein Meilenstein auf dem Weg zur Gleichberechtigung der Geschlechter. Zu diesem Anlass luden der Bundespräsident und Elke Büdenbender am 15. Januar 2019 gemeinsam mit dem Deutschen Juristinnenbund e.V. (djb) zum Feiern und Diskutieren ins Schloss Bellevue ein.

mehr...



 


Netzwerk Frauen in Neukölln erstreitet den 8. März als neuen gesetzlichen Feiertag für Berlin
Im April 2018 startete das Netzwerk Frauen in Neukölln die Kampagne "8. März als neuer gesetzlicher Feiertag für Berlin". Im Netzwerk organisiert sind über 60 Frauenprojekte, die gemeinsame Veranstaltungen organisieren, sich austauschen und politisch zu Wort melden. Namhafte Frauenverbände und Einzelpersonen unterstützten als Erstunterzeichner*innen ein Offenen Brief an die Berliner Politik. Parallel dazu ...

mehr...



 


Nadia Murad für ihren Einsatz gegen sexuelle Gewalt als Kriegswaffe mit dem Friedensnobelpreis geehrt
Die 25jährige Menschenrechtsaktivistin Nadia Murad Basee Taha ist Sonderbotschafterin der Vereinten Nationen, Trägerin des Vaclav-Havel-Preises des Europarats sowie des Sacharow-Preises des EU-Parlaments. Mit ihrer NGO "Nadia´s Initiative" unterstützt sie Frauen und Kinder, die Opfer von Völkermord, sexueller Gewalt oder Menschenhandel geworden sind. Ihre Autobiographie ist in 28 Ländern erschienen, auf Deutsch unter dem Titel "Ich bin Eure Stimme. Das Mädchen, das dem Islamischen Staat entkam und gegen Gewalt und Versklavung kämpft".

mehr...



 


Das Jubiläum des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms - Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männer auf lokaler Ebene
Für ein geschlechtergerechtes Berlin: Im Jahr 2008 hat Berlin erstmals ein Gleichstellungspolitisches Rahmenprogramm (GPR) beschlossen. Ziel des GPRs war und ist es, die Gleichstellung von Frauen und Männern im Land Berlin voranzubringen.

mehr...



 


Berlin Feminist + Activist Film Fund ausgeschrieben. Bewerbungsfrist: 7. Dezember 2018. €10,000 grant for filmmaker. Closing date: Dec 7, 2018
Die Berlin Feminist Film Week vergibt in Kooperation mit der NGO Purpose 2019 den "Berlin Feminist + Activist Film Fund" Unter dem Motto "Powerful Stories can change the World" sind Filmemacher*innen eingeladen, sich für den mit 10.000 Euro dotierten Projektfond zu bewerben. Berlin Feminist Film Week launches Berlin Feminist and Activist Film Fund: "Powerful stories can change the world". Screening and Panel discussion with filmmaker Sharmeen Obaid-Chinoy and the organisation Purpose. Alle Infos dazu hier auf AVIVA-Berlin, more info at AVIVA-Berlin.

mehr...



 


Ausgezeichnet: Space2groW - Empowerment durch Familienplanung und Frauengesundheit von geflüchteten Frauen* für geflüchtete Frauen*
Die Initiative Space2groW wurde am 8. November 2018 mit dem 1. Preis des Deutschen Integrationspreises der gemeinnützigen Hertie -Stiftung ausgezeichnet, dotiert mit 50.000 €. Getragen wird "Space2groW" von den "Frauenkreisen", ein seit 1992 vom Land Berlin gefördertes Projekt in Berlin-Mitte.

mehr...



 


Wirtschaftssenatorin Ramona Pop zeichnete am 2. November 2018 die Berliner Unternehmerin des Jahres aus
Milena Glimbovski, 28, ist die "Berliner Unternehmerin des Jahres 2018/2019". 2014 hat sie mit "Original Unverpackt" (OU) den ersten Supermarkt ohne Einwegverpackungen gegründet. Mit dem 2. und 3. Platz erhielten die erfolgreichen Berliner Unternehmerinnen Yvonne Wende, 52, und Constanze Buchheim, 37, die Auszeichnung "Berliner Unternehmerin 2018/2019". Mehr zur Auszeichnung und den Berliner Unternehmerinnen des Jahres 2018/2019 auf AVIVA-Berlin.

mehr...



 


Die Geschwister-Korn-und-Gerstenmann-Stiftung verleiht Friedenspreis 2018 an Lizzie Doron und Mirjam Pressler
Die israelische Autorin Lizzie Doron und die deutsche Autorin und Übersetzerin Mirjam Pressler werden für ihre literarischen, publizistischen und kulturellen Bemühungen um den Frieden in Israel und darüber hinaus in der ganzen Welt gewürdigt. Die Auszeichnung wird alle drei Jahre vergeben und ist mit Euro 50.000 dotiert. Mehr Infos zu den Preisträgerinnen, ihrem Engagement und ihren bisherigen Veröffentlichungen auf AVIVA-Berlin

mehr...



 


Mehr Venture Capital von Frauen für Frauen. Female Funding - Wie Frauen Frauenunternehmen finanzieren können
Warum erhalten Frauen so wenig Venture Capital? An Ideen und Überzeugungskraft mangelt es Gründerinnen sicherlich nicht. Im Gründerinnen- und Unternehmerinnenzentrum der Berliner WeiberWirtschaft trafen sich am 11. Oktober 2018 Expertinnen, um Strategien für mehr Venture Capital für Unternehmerinnen zu erarbeiten. Denn nur 2 Prozent der weltweiten Venture-Capital-Investitionen gehen derzeit an Unternehmen, die von Frauen gegründet wurden. Die Veranstaltung "Female Funding – Wie Frauen Frauenunternehmen finanzieren können" wurde im Rahmen eines EU Projektes gemeinsam mit den Venture Ladies und der WeiberWirtschaft eG organisiert.

mehr...



 


#frauenzählen. Start für den neuen Genderreport der Buchbranche
Das Forschungsprojekt #frauenzählen in Kooperation mit dem Institut für Medienforschung der Universität Rostock dokumentiert in seiner Pilotstudie "Sichtbarkeit von Frauen in Medien und im Literaturbetrieb" die größten Ungleichgewichte. 38 Codiererinnen und Codierer unter der Leitung von Janet Clark, Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V., und Nina George, Mitglied des Präsidiums im PEN-Zentrum Deutschland, zählten 2036 Rezensionen in 69 Medien aus.

mehr...



 


Deutscher Juristinnenbund e.V. (djb) gratuliert: Verdienstorden für Ramona Pisal, djb-Präsidentin 2011-2017
Die Präsidentin des Landgerichts Cottbus und Past-Präsidentin des djb für ihr vielfältiges ehrenamtliches frauenpolitisches Engagement gewürdigt. Besonders hat sie sich für das djb-Projekt "Aktionärinnen fordern Gleichberechtigung" und den Paradigmenwechsel im Strafrecht "Nein heißt Nein" eingesetzt.

mehr...



 


Das FAZ-Ökonomen-Ranking - Blind Spot Ökonominnen
Die "F.A.Z.-Rangliste der Ökonomen: Deutschlands einflussreichste Ökonomen 2018" fragt: "Wer hat Gewicht in Medien, Forschung und Politik?" Untersucht wurde, welche Ökonom*innen von August 2017 bis Juli 2018 zu welchen Themen mit fachlichen Einschätzungen in den Medien genannt wurden. In ihrem Kommentar fragt PD Dr. Elke Holst, Forschungsdirektorin und Leiterin der Forschungsgruppe Gender Studies am DIW Berlin: Wo sind die Frauen?

mehr...



 


Die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung verlieh erstmalig den Preis für lesbische* Sichtbarkeit
Im Rahmen eines feierlichen Festaktes am 2. Juli 2018 im SchwuZ wurden die Nominierten des 1. Preises für lesbische Sichtbarkeit 2018 in Berlin bekannt gegeben. Es sind: die Autorin und Pädagogin Dr. Ilse Kokula, die Sozialpädagogin, DJane und Produzentin İpek İpekcioğlu, und die Sängerin und Kabarettistin Sigrid Grajek.

mehr...



 


Wie Projektmanagement vereinfacht werden kann
Projektmanagement kann definiert werden als die Gesamtheit von Aufgaben, Techniken und Mitteln, die nötig sind, um ein Projekt erfolgreich ablaufen zu lassen. Welche Hilfsmittel für erfolgreiches Projektmanagement wichtig sind, und warum Projektmanagement bei komplexen Aufgaben wichtig ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

mehr...



 


Verleihung der 13. Victress Awards am 9. April 2018 in Berlin
Im Rahmen einer glanzvollen Gala wurden die Preise an herausragende Frauen verliehen, die als eindrucksvolle Vorbilder beweisen, dass Erfolg, Leadership und Familie vereinbar sind. Die Gewinnerinnen: Sabine Aurélia (Victress of The Year Award 2018), Katharina Jünger (Victress Vital Award), Christina Grätz (Victress Sustainability Award), Alexandra Knauer (Victress Succession Award), Ann-Katrin Reuel (Heidi Hetzer Future Victress Award) und Laila Noor (Victress International Award)

mehr...



alle Women + Work dieses Monats anzeigen

Archiv Women + Work anzeigen

   WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT? Kinostart 24.01.2019   
  
  
. . . . PR . . . .

WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT
Für die Wienerin Wanda (Caroline Peters), Atheistin und Feministin, wird ihr schlimmster Albtraum wahr, als ihre Teenagertochter Nina zum Islam konvertiert, von nun an Fatima heißen und Schleier tragen will. Wanda wünscht sich die Zeit zurück, als ihre einzigen Probleme im Komasaufen und Kiffen der Tochter bestanden...Eine scharfsinnige Gesellschaftskomödie von Regisseurin Eva Spreitzhofer.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.womit-haben-wir-das-verdient.de und www.facebook.com/WomithabenwirdasverdientimKino

  
  

   1919 - Das Jahr der Frauen   
  
  
. . . . PR . . . .

1919 - Das Jahr der Frauen
Unda Hörner verwebt die Lebenswege außergewöhnlicher Frauen und historischen Ereignisse zu einer atmosphärisch dichten Erzählung – eine faszinierende Zeitreise ins Jahr 1919, in dem alles möglich schien für die Frauen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter:
www.ebersbach-simon.de

  
  

   DIE SCHNEIDERIN DER TRÄUME. Kinostart: 20. Dezember 2018   
  
  
. . . . PR . . . .

DIE SCHNEIDERIN DER TRÄUME
Mit Sensibilität, Humor und starken, authentischen SchauspielerInnen erzählt die indische Regisseurin Rohena Gera eine zarte Liebesgeschichte, die in einem Mumbai spielt, das ein wilder Schmelztiegel der Farben, Hoffnungen und Schicksale ist. Großes Kino über Liebe, Familie, über Traditionen und Religion, ernst und wunderbar heiter zugleich.
Mehr zum Film und der Trailer unter:
die-schneiderin-der-traeume.de und facebook.com/
DieSchneiderinderTraeume


  
  

   SIBEL - Kinostart: 27. Dezember 2018   
  
  
. . . . PR . . . .

Sibel
Poetisch und bildgewaltig: In der Weltabgeschiedenheit eines kleinen türkischen Dorfes kämpft eine außergewöhnliche junge Frau um ihre weibliche Identität.
Mehr zum Film und der Trailer: arsenalfilm.de

  
  

   WESTWOOD: PUNK. IKONE. AKTIVISTIN. Kinostart 20. Dezember 2018   
  
  
. . . . PR . . . .

WESTWOOD
Der Film von Lorna Tucker ermöglicht den ZuschauerInnen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des einzigartigen Modehauses und der noch nie erzählten Geschichte einer inspirierenden Weltikone: Vivienne Westwood - Grande Dame des Punks und Enfant Terrible der britischen Modewelt.
Mehr zum Film und der Trailer unter: westwood-derfilm.de und www.facebook.com/NFPKino/

  
  

   #FEMALE PLEASURE – Kinostart 8. November 2018   
  
  
. . . . PR . . . .

#Female Pleasure
Fünf mutige, kluge Frauen aus den fünf Weltreligionen und ihr Engagement für Aufklärung und Befreiung. Der Dokumentarfilm von Regisseurin Barbara Miller schildert die Lebenswelten von Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav in einer hypersexualisierten, säkularen Welt.
Mehr zum Film und der Trailer unter:
www.x-verleih.de/female-pleasure und www.facebook.com/aglobalissue

  
  

   Werbung & Kooperationen   
  
  Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.  
  
  Paula Panke  
  
  bücherfrauen - women in publishing  
  
  FCZB  
  
  Akelei  
  
  Frauenkreise  
  



  © AVIVA-Berlin 2019 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home