Women + Work, Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Berliner Frauenpreis 2020 Die perfekte Kandidatin Weiberwirtschaft
AVIVA-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   Gewinnspiele
   Frauennetze
   E-cards
   About us
 


AVIVA – Literatur live. AVIVA-Literaturveranstaltung im Rahmen des BEGINE-Literaturcafés. Sonntag, 10. Mai 2020, 15 – 18 Uhr: "Literatur und Verantwortung"




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2020







 

 

AVIVA-Berlin.de im April 2020:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Demonstration fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen am Weltfrauentag, 8. März 2020, 14 – 16 Uhr vor der Alten Nationalgalerie, Museumsinsel, Bodestr. 1-3

Um auf Gender Pay Gap und Gender Show Gap von Künstlerinnen im deutschen Kunst- und Ausstellungsbetrieb aufmerksam zu machen, hat ein breites Bündnis zur Demonstration aufgerufen: der "Verein der Berliner Künstlerinnen 1867", das "Frauenmuseum Berlin e.V.", das Künstlerinnennetzwerk "kunst + kind berlin" und die "GEDOK Berlin". Teilnehmen werden Künstlerinnenverbände und Initiativen, unter anderem "alpha nova & galerie futura. Weibliche Visionen in Kultur Politik und Kunst e.V." aus Berlin, "K&K – Bündnis Kunst & Kind" aus München sowie "Mehr Mütter für die Kunst" aus Hamburg. Das Frauen-Online-Magazin AVIVA-Berlin ist Medien- und Kooperationspartnerin.

mehr...



 


Berliner Frauenpreis 2020 geht an Yvonne Büdenhölzer

Die Leiterin des Theatertreffens der Berliner Festspiele wird für ihr frauenpolitisches Engagement im Kulturbereich ausgezeichnet. Sie hat eine Mindestquote von 50 Prozent für die "10er Auswahl" eingeführt: mindestens fünf der insgesamt zehn Stücke müssen von Regisseurinnen – oder einem überwiegend weiblichen Team – stammen. Alle Infos zur Anmeldung für die Preisverleihung am 6. März 2020, zur diesjährigen und zu den vorherigen Preisträgerinnen und zum Berliner Frauenpreis hier auf AVIVA-Berlin

mehr...



 


Neuer WSI-Bericht beleuchtet 29 Indikatoren zur Gleichstellung. Auswertung der beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Situation von Frauen

Frauen haben im Job aufgeholt – doch traditionelle Arbeitsteilung, Präsenzkultur und ungleiche Berufsbewertung bremsen weiterhin. Neuer Report zum "Stand der Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland", erstellt vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung und dem Berliner Forschungsinstitut Sowitra, vorgelegt am 26.02.2020.

mehr...



 


Gesa Ederberg wird mit Louise-Schroeder-Medaille 2020 geehrt. Verleihung der Medaille am 23. April 2020

Die Gemeinderabbinerin in der Synagoge in der Oranienburger Straße gründete 2002 den "Masorti Verein zur Förderung der jüdischen Bildung und des jüdischen Lebens". Derzeit arbeitet sie mit anderen Frauen die Idee einer Drei-Religionen-Kita für jüdische, muslimische und evangelische Kinder um.

mehr...



 


Berliner Filmemacherinnen werden in 2020 mit Arbeitsstipendien in Höhe von insgesamt rund 150.000 Euro gefördert

Die Berliner Kulturverwaltung vergibt auch in diesem Jahr Stipendien an Berliner Filmemacherinnen für geplante Filmvorhaben, um die Präsenz von Regisseurinnen im Filmbereich zu erhöhen. Die Namen der Stipendiatinnen und der Jury gibt es hier auf AVIVA-Berlin.

mehr...



 


Ms. Monopoly. Das neue Spiel gegen den Gender Pay Gap

Hasbro mischt die Karten neu. Bei Ms. Monopoly werden Erfinderinnen gefeiert und auch die Spielerinnen verdienen bzw. gewinnen mehr als die Spieler. Auch sonst gibt es einige Neuerungen: Statt Grundstücken kaufen die Spieler*innen Produkte, die es ohne die innovativen Frauen, die sie erfunden haben, nicht geben würde. Und: statt Häusern und Hotels werden Zentralen gebaut, die weder an die Bank noch an die Mitspieler*innen verkauft werden dürfen!

mehr...



 


Die Preisträgerinnen des 8. Hatun-Sürücü-Preises

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus hat am 31. Januar 2020 zum achten Mal drei Berliner Projekte und Initiativen mit dem Hatun-Sürücü-Preis ausgezeichnet. Mit dem grünen Frauenpreis für die Förderung der Selbstbestimmung von Mädchen und Frauen rücken die Initiatorinnen die Menschen in den Vordergrund, die sich…

mehr...



 


Alice Salomon Award 2020 geht an Heike Radvan

Die Erziehungswissenschaftlerin und Pädagogin setzt sich schon seit vielen Jahren auf vielfältige Weise gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Antifeminismus ein. Auf dem Neujahrsempfang der Alice Salomon Hochschule am 11. Januar 2020 nahm die Professorin der Brandenburgisch-Technischen Universität (BTU) Cottbus in der Berlinischen Galerie den mit 6.000 Euro dotierten Preis entgegen.

mehr...



 


Literaturnobelpreis 2018 für die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk

110 Jahre nach dem Literaturnobelpreis für Selma Lagerlöf erhält rückwirkend für das Jahr 2018 die fünfzehnte Frau diesen Preis. Verliehen wurde er an Olga Tokarczuk, die polnische Schriftstellerin, die nicht nur durch ihre Bücher, sondern auch durch ihr politisches Engagement berühmt ist.

mehr...



 


Barbara Newhall Follett – die Frau, die verschwand

Was für eine Geschichte! Mit 4 Jahren begann sie, erste Texte auf der Schreibmaschine zu schreiben. Mit 12 Jahren erschien ihr erstes Buch. Mit 13 reiste sie als "Schiffsmädchen" nach Nova Scotia. 1939 verließ Barbara Newhall Follett mit 30 Dollar und einem Notizheft ihr Apartement und ist seitdem unauffindbar.

mehr...



 


SommerAkademien 2020 und 2021 im Haus der FrauenGeschichte (HdFG) in Bonn

Seit 2012 setzt sich das HdFG für die Sichtbarmachung von Frauen in der Geschichtsschreibung ein. Das von Professorin Annette Kuhn gegründete private Museum erzählt mit seiner in sieben ZeitRäumen angelegten Dauerausstellung Geschichte aus einer anderen Perspektive – der von Frauen. Geplant sind bundesweite Veranstaltungen, wie Lesungen, Dialogforen, und Workshops.

mehr...



 


Netzwerk Frauen in Neukölln erstreitet den 8. März als neuen gesetzlichen Feiertag für Berlin

Im April 2018 startete das Netzwerk Frauen in Neukölln die Kampagne "8. März als neuer gesetzlicher Feiertag für Berlin". Im Netzwerk organisiert sind über 60 Frauenprojekte, die gemeinsame Veranstaltungen organisieren, sich austauschen und politisch zu Wort melden. Namhafte Frauenverbände und Einzelpersonen unterstützten als Erstunterzeichner*innen ein Offenen Brief an die Berliner Politik. Parallel dazu ...

mehr...



 


#frauenzählen. Start für den neuen Genderreport der Buchbranche

Das Forschungsprojekt #frauenzählen in Kooperation mit dem Institut für Medienforschung der Universität Rostock dokumentiert in seiner Pilotstudie "Sichtbarkeit von Frauen in Medien und im Literaturbetrieb" die größten Ungleichgewichte. 38 Codiererinnen und Codierer unter der Leitung von Janet Clark, Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V., und Nina George, Mitglied des Präsidiums im PEN-Zentrum Deutschland, zählten 2036 Rezensionen in 69 Medien aus.

mehr...



 


Pro Quote Film - Filmschaffende Frauen fordern FiftyFifty in der Gesamtheit aller Produktionen

"9 Gewerke, 1 Stimme, 10 Forderungen: Pro Quote Film". Filmschaffende Frauen aller Gewerke schließen sich der Initiative der Regisseurinnen an. Mehr als 1200 Unterstützerinnen aus der Branche haben die Forderung nach einer 50% Quote für die Vergabe von Aufträgen, Fördergeldern und Rollen unterzeichnet. Mehr zu Pro Quote Film, der 10-Punkte-Forderung, weiteren Vorhaben und Mitmach-Möglichkeiten.

mehr...



 


Keine Entschuldigung mehr für Panels ohne Frauen - Expertinnen-Datenbank Speakerinnen.org und 50prozent.speakerinnen.org

Unter dem Dach der Speakerinnen-Liste sind zwei neue Bereiche entstanden: die 50-Prozent-Datenbank sowie ein Blog, der die Themen und Inhalte des bisherigen 50-Prozent-Blogs weiterführt.

mehr...



 


Fathiyeh Naghibzadeh - Vom Unwillen, sich von Haaren verrückt machen zu lassen

Die im Iran aufgewachsene Pädagogin Fathiyeh Naghibzadeh hat einen Film über den Kopftuchzwang im Iran gedreht und das "Mideast Freedom Forum Berlin" mitgegründet. Mit ihrer Dialogpartnerin...

mehr...



alle Women + Work dieses Monats anzeigen

Archiv Women + Work anzeigen

   Paris Calligrammes - Ein Film von Ulrike Ottinger. Kinostart: 05. März 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

Paris Calligrammes - Ein Film von Ulrike Ottinger
Die Filmemacherin, die in den 1960er Jahren als Malerin in Paris lebte, verwebt ihre Erinnerungen an die Pariser Bohème und die sozialen, politischen und kulturellen Umbrüche der Zeit zu einem kunstvollen filmischen "Figurengedicht" aus Text und Bild.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: realfictionfilme.de und www.facebook.com

  
  

  
Berliner Frauenpreis 2020 an Yvonne Büdenhölzer
  
  
  


  
  

   FOR SAMA. Kinostart: 5. März 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

FOR SAMA
Der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm von Filmemacherin und Journalistin Waad Al-Kateab zeigt aus der Perspektive einer jungen Frau und Mutter das Leid, aber auch den Zusammenhalt der Menschen in Aleppo. Ein zutiefst berührendes Zeitdokument.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: www.forsamafilm.com und www.facebook.com filmperlen.com

  
  

   Die perfekte Kandidatin. Kinostart: 12. März 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

Die perfekte Kandidatin
Regisseurin Haifaa al Mansour ("Das Mädchen Wadjda") erzählt eine so beflügelnde wie scharfsichtig nachgezeichnete Porträt einer Emanzipation, das zeigt, wie zutiefst überwältigend Kino sein kann.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: www.die-perfekte-kandidatin.de und www.facebook.com/dieperfektekandidatin

  
  

   VARDA PAR AGNÈS von Agnès Varda. Kinostart: 06. Februar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

VARDA PAR AGNÈS
Die feministische Avantgarde-Filmemacherin, Fotografin und Installationskünstlerin hinterlässt nach "Augenblicke: Gesichter einer Reise" mit ihrem filmischen Selbstportrait ein großartiges letztes Werk.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/varda-par-agnes

  
  

   IN SEARCH ... Kinostart: 06. Februar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

IN SEARCH ...
Der Film von Beryl Magoko und Jule Katinka Cramer erzählt von einer mutigen jungen Frau, deren Erfahrungen der Genitalverstümmelung und ihrem Wunsch nach einer rekonstruktiven Operation ihrer Genitalien.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: insearch.magoko.net

  
  

   Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk   
  
  
. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

  
  

   DIE KUNST DER NÄCHSTENLIEBE. Kinostart: 30. Januar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

DIE KUNST DER NÄCHSTENLIEBE
Die in der Sozialarbeit engagierte Isabelle würde alles für ihre Schützlinge tun, doch schießt sie damit manchmal über das Ziel hinaus. Eine bezaubernde, kritische Komödie mit Agnès Jaoui über die Herausforderungen des Helfens.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: deinkinoticket.de und www.facebook.com

  
  

   Nanna Johansson – Natürliche Schönheit   
  
  
. . . . PR . . . .

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.avant-verlag.de

  
  

   Liv Strömquist - I´m every woman   
  
  
. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.avant-verlag.de

  
  

   Stephanie Haerdle - Spritzen. Geschichte der weiblichen Ejakulation   
  
  
. . . . PR . . . .

Stephanie Haerdle - Spritzen
Frauen ejakulieren? Aber ja doch! Bis zu 69 % aller Frauen können es. Doch was für einige längst sexueller Alltag ist, gilt für viele andere als Mythos. Was wussten und wissen wir über diesen Aspekt weiblicher Lust?
Mehr zum Buch und bestellen unter: edition-nautilus.de

  
  

   Aufbruch der Frauen. Die wilden Zwanzigerjahre   
  
  
. . . . PR . . . .

Aufbruch der Frauen. Die wilden Zwanzigerjahre
In den 1920-Jahren schien alles möglich für die Frauen. Die literarische Bühne eroberte sie in Romanen von Irmgard Keun, Vicki Baum und Gabriele Tergit, sowie in Zeitschriften wie "Die Dame" oder "Elegante Welt". Eine erlesene Textsammlung, zusammengestellt von Brigitte Ebersbach.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

  
  

   Whitney Scharer - Die Zeit des Lichts   
  
  
. . . . PR . . . .

Whitney Scharer - Die Zeit des Lichts
Ein Liebes- und KünstlerInnenroman im Paris der Dreißigerjahre über die Kriegsfotografin und Reporterin Lee Miller und den Fotografen Man Ray.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.klett-cotta.de

  
  

   Kooperationen   
  
  Raupe und Schmetterling  
  
  Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.  
  
  Paula Panke  
  
  bücherfrauen - women in publishing  
  
  FCZB  
  
  GEDOK-Berlin  
  
  BEGiNE  
  
  gründerinnenzentrale  
  
  FcF Institut  
  
  Frauenkreise  
  
                                                   



  © AVIVA-Berlin 2020 
zum Seitenanfang   suche   sitemap   impressum   datenschutz   home