Women + Work, Lokale Geschichte_n, Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
AVIVA-Berlin > Women + Work > Lokale Geschichte_n AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

 

AVIVA-Berlin.de im Juni 2018:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Nea Weissberg - Mein Interesse für Lene Schneider-Kainer
Die Autorin und Verlegerin (Lichtig Verlag) ist schon seit einigen Jahren fasziniert von der jüdischen Malerin und Graphikerin, die vor ihrer Emigration im Berlin der zwanziger Jahre wirkte.

mehr...



 


Charlotte Salomon – Eine Künstlerin zu Zeiten des Holocausts. Von Rachel Betteridge und Juana Wenning. Ein Beitrag im Rahmen des AVIVA-Recherche- und Dialogprojekts Lokale Geschichte_n
Rachel und Juana gehen in die 10. Klasse der Nelson-Mandela-Schule in Charlottenburg. Sie haben zum Leben der jüdischen Künstlerin Charlotte Salomon recherchiert, die ganz in der Nähe der Schule...

mehr...



 


Sie haben versucht, uns umzubringen, wir haben überlebt, lasst uns essen. Gaby Steiner und Talin Bahcivanoglu und ihr jüdisch-armenisches Dialog-Koch-Projekt
Die Catering-Unternehmerin und die Politikwissenschaftlerin und angehende Ethnologin diskutieren darüber, was es heißt, Jüdin oder Armenierin zu sein in der Diaspora. "In der Emigration ...

mehr...



 


Fathiyeh Naghibzadeh - Vom Unwillen, sich von Haaren verrückt machen zu lassen
Die im Iran aufgewachsene Pädagogin Fathiyeh Naghibzadeh hat einen Film über den Kopftuchzwang im Iran gedreht und das "Mideast Freedom Forum Berlin" mitgegründet. Mit ihrer Dialogpartnerin...

mehr...



 


Sabrina Goldemann: Mit Sarkasmus gegen den alltäglichen Antisemitismus
Sabrina Goldemann ist Journalistin und historische Beraterin, war Mitarbeiterin der Gedenkstätte Yad Vashem und ist nach langem Aufenthalt in Israel wieder in Berlin. Mit ihrer Dialogpartnerin,...

mehr...



 


Ayse-Gül Yilmaz und Judith Tarazi
Beide Frauen arbeiten im sozialen Bereich. Viel mehr wussten sie nicht übereinander, als sie sich in der AVIVA-Redaktion trafen. "Du bist erst die zweite Jüdin, mit der ich bewusst spreche" ...

mehr...



 


I love it here
A portrait by Adi Liraz of Mai Zeidani Yufanyi, born 1983 in Calandia to a Palestinian father and an Israeli mother. The political activist, academic and cosmopolitan chose Berlin as her hometown

mehr...



 


Erna Puterman - Freiwillig bin ich da nicht hingegangen
In der Fontanepromenade 15 in Kreuzberg stand das berüchtigte "Zwangsarbeitsamt", von dem aus jüdische Frauen und Männer zur Fabrikarbeit verurteilt wurden. Die Projektkoordinatorin Sükran Topuz...

mehr...



 


Marina Chernivsky im Gespräch mit Tülay Ataç
Kennen gelernt haben sie sich über den Beruf und die gemeinsame Organisation eines Kongresses. Das Projekt "Lokale Geschichte(n)" gab den Anstoß zum Austausch über Identität und Erinnerung,...

mehr...



 


Tülay Ataç im Gespräch mit Marina Chernivsky
Kennen gelernt haben sie sich über den Beruf und die gemeinsame Organisation eines Kongresses. Das Projekt "Lokale Geschichte(n)" gab den Anstoß zum Austausch über Identität und Erinnerung, ...

mehr...



 


Otti (Otilija Ester) Berger. 1898 – 1944
Searching for the lost legacy of textile designer Otti Berger, through the heritage that she left – her designs and her texts. In addition to revealing her biography, Linn Fischer, a German-...

mehr...



 


Blau und Orange
Die Bewahrerin der Traditionen aus 1001 Nacht, Maha Alusi, erzählte gemeinsam mit der jüdischen Künstlerin Deborah Phillips eine neue Geschichte. Deren analoge Photographien trafen auf Mahas...

mehr...



 


Für mich ist die Sieben eine magische Zahl, eine Reportage von Karmela Neiburger
Seit Jahrhunderten werden Alevitinnen und Aleviten in der Türkei verfolgt. Ein Teil von ihnen hat ihre Heimat in Deutschland gefunden. Die aus Lettland stammende jüdische Journalistin ist ihren Spuren nachgegangen. Aus Interviews mit den Frauen der Familie Sahin sind fünf Portraits und ...

mehr...



 


Otti (Otilija Ester) Berger. 1898 – 1944. Eine Recherchereise
Die Suche nach dem verlorenen Vermächtnis der Textildesignerin – ihren Werke und ihren Schriften. Zusätzlich zu ihrer Biografie versucht die deutsch-israelische Graphikdesignerin Linn Fischer...

mehr...



 


Lea Isabel Ramirez. Eine Spurensuche zwischen Vergangenheit und Gegenwart
Taube Warech Burg, geboren 1897, ausgewiesen 1939, ermordet 1940 in Krakau. Sie wohnte zuletzt in der Sebastian Str. 79, in Berlin-Kreuzberg. Ihre Tagebuchrecherche führt die in Bogotá, ...

mehr...



alle Women + Work dieses Monats anzeigen

Archiv Women + Work anzeigen

AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE. Kinostart 31. Mai 2018, einen Tag nach Agnès Vardas 90. Geburtstag

. . . . PR . . . .

AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
In dem bezaubernden Oscar®-nominierten Roadmovie begibt sich die Nouvelle-Vague-Legende Agnès Varda und der international gefeierte Streetart-Künstler JR auf eine bewegende Reise, um Frankreichs Gesichter und Geschichten in poetischen Bildern festzuhalten.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.facebook.com/Augenblicke.DerFilm


AUF DER SUCHE NACH OUM KULTHUM, Regie: Shirin Neshat. Kinostart: 7. Juni 2018

. . . . PR . . . .

AUF DER SUCHE NACH OUM KULTHUM
Eine großartige filmische Annäherung an eine der herausragendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts in der arabischen Welt. Die ägyptische Sängerin Oum Kulthum wird als "Maria Callas des Orients" gefeiert und hat sich in einer männerdominierten Welt behauptet wie keine vor und kaum eine nach ihr.
Mehr zum Film und der Trailer unter: oumkulthum-derfilm.de und www.facebook.com/NFPKino


Die Wunderübung - Kinostart: 28. Juni 2018

. . . . PR . . . .

Die Wunderübung
Die hinreißende Sommer-Komödie über die desolate, aber nicht hoffnungslose Liebesbeziehung bietet viel Raum zur Identifikation. Großes Schauspielkino mit den großartigen DarstellerInnen Aglaia Szyszkowitz, Devid Striesow und Erwin Steinhauer.
Mehr zum Film und der Trailer unter: wunderuebung-derfilm.de und www.facebook.com/DieWunderuebung.Film


DIE FRAU, DIE VORAUSGEHT - Kinostart: 5. Juli 2018

. . . . PR . . . .

DIE FRAU, DIE VORAUSGEHT - Kinostart: 5. Juli 2018
Das von Susanna White bildgewaltige Historienepos basiert auf der Biografie der Künstlerin und Aktivistin Catherine Weldon, die Ende des 19. Jahrhunderts ihrer Zeit weit voraus war. Eine ergreifende Geschichte von weiblicher Emanzipation und vom Freiheitskampf eines diskriminierten Volks, dessen Häuptling Sitting Bull in Catherines Kunstwerken weiterlebt.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.die-frau-die-vorausgeht und www.facebook.com/TobisFilmclub


Maria by Callas - Kinostart 17. Mai 2018

. . . . PR . . . .

Maria by Callas
Eine Künstlerin auf der Suche nach Vollkommenheit, eine globale Ikone – und zugleich eine Frau, die liebt und der ein unvergleichliches Schicksal beschieden ist: MARIA BY CALLAS erzählt dieses außergewöhnliche Leben aus der Perspektive der Ausnahme-Sopranistin des 20. Jahrhunderts.
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.maria-by-callas.de und www.facebook.com


BACK FOR GOOD. Ein Film von Mia Spengler - Kinostart 31. Mai 2018

. . . . PR . . . .

BACK FOR GOOD
Reality-TV-Sternchen Angie muss nach ihrem Drogenentzug zurück zu ihrer Mutter ziehen. Als diese einen Zusammenbruch erleidet, hat Angie plötzlich ihre pubertierende Schwester am Hals, dabei will sie einfach nur wieder zurück ins Fernsehen. Was anfänglich wie eine Katastrophe scheint, wird zur Chance für alle drei Frauen, sich zu transformieren.
Mehr zum Film und der Trailer unter: backforgood-derfilm.de und www.facebook.com/BackforGoodderFilm


Berliner Frauenpreis 2018


Preisverleihung durch die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, am Internationalen Frauentag, am 8. März 2018, im Großen Saal des Berliner Rathauses


ELEANOR & COLETTE. Kinostart 3. Mai 2018

. . . . PR . . . .

ELEANOR & COLETTE
Regisseur Bille August erzählt die wahre Geschichte zweier Frauen und ihres gemeinsamen Kampfes für Gerechtigkeit. Zwei Frauen, die für Selbstbestimmung und Menschlichkeit eintreten –, und die dabei ebenso mitreißend wie inspirierend zeigen, welche Kraft sich dabei entwickeln kann.
In den Hauptrollen begeistern Helena Bonham Carter als Eleanor Riese und Hilary Swank als deren Anwältin Colette Hughes.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
eleanorundcolette-derfilm.de und auf Facebook: www.facebook.com/eleanorundcolette
.film



Werbung & Kooperationen
  Akelei  
  
  Raupe und Schmetterling  
  
  Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.  
  
  Paula Panke  
  
  bücherfrauen - women in publishing  
  
  Frauenkreise  
  



  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home