Ausschreibung des Kunstpreises Literatur Fotografie - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe

AVIVA-Berlin.de im August 2022:

Unsere aktuellen Top - Themen:

Women + Work:

Stipendien für Filmvorhaben im Rahmen der Berliner Künstlerinnenförderung für 2023 ausgeschrieben
Die Bewerbungsfrist endet in diesem Jahr am 20. September 2022 um 18 Uhr. Die Kulturverwaltung des Berliner Senats vergibt auch im Jahr 2023 Arbeitsstipendien im Bereich Film und Video an Filmemacherinnen, die ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt in Berlin (nachgewiesener Hauptwohnsitz) haben. Gefördert werden…

mehr...

Women + Work:

Ausschreibung zum Anne-Klein-Frauenpreis 2023. Anne Klein Women´s Award 2022, Call for proposal. Einsendeschluss: 15. August 2022. The closing date for submissions is 15th August 2022
Kandidatinnen für den Anne-Klein-Frauenpreis 2023 benennen / nominate candidates for the 2023 Anne Klein Women´s Award. Mit dem Anne-Klein-Frauenpreis ehrt die Heinrich-Böll-Stiftung seit 2012 Frauen aus dem In- und Ausland, die für Menschenrechte, Gleichberechtigung und sexuelle Selbstbestimmung eintreten. Der Preis ist mit 10.000 EUR dotiert. Infos und Nominierungskriterien/details and nomination criteria

mehr...

Women + Work:

Stiftung ZURÜCKGEBEN. Stiftung zur Förderung jüdischer Frauen in Kunst und Wissenschaft schreibt Förderung für 2023 aus
Jüdische Künstlerinnen, Schriftstellerinnen und Wissenschaftlerinnen, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, können sich vom 2. Juni - 30. September 2022 für Stipendien und Zuschüsse im Rahmen der Ausschreibung der Stiftung ZURÜCKGEBEN für das Jahr 2023 bewerben. Informationen zur Ausschreibung sowie das Antragsformular finden Sie auch hier auf AVIVA-Berlin.

mehr...



  Archiv Women + Work anzeigen


AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter


Berliner Frauenpreis 2022 geht an PD Dr. med. Mandy Mangler

. . . . PR . . . .

Überschrift
Die Verleihung des Berliner Frauenpreises an Prof. Dr. Mandy Mangler findet am 13. Juni 2022 im Rahmen einer Festveranstaltung im Roten Rathaus statt.
Ausgezeichnet wird sie für ihre innovative Aufklärung zur Gesundheit von Frauen und Mädchen und ihr Engagement für mehr Gleichberechtigung in der Medizin.
Mehr Informationen zur Anmeldung unter: www.berlin.de/frauenpreis

DAS GLÜCKSRAD. Kinostart: 1. September 2022

. . . . PR . . . .

DAS GLÜCKSRAD
Eine unerwartete Dreiecksbeziehung, eine Verführung, die anders verläuft als geplant und eine Begegnung, die mit einem Missverständnis beginnt.
Der Spielfilm von Ryūsuke Hamaguchi erzählt in drei Episoden von drei Frauen, von ihren Entscheidungen, ihren Zweifeln und von ihrer Neugierde auf das, was vielleicht noch kommt.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/gluecksrad

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Tove, ein Film von Zaida Bergroth. Ab 24. März 2022 im Kino

. . . . PR . . . .

Tove, ein Film von Zaida Bergroth
Das mitreißende Biopic erzählt vom Leben der finnischen Autorin und Zeichnerin Tove Jansson, von ihrer Suche nach Identität, künstlerischer Freiheit und sexueller Selbstbestimmung.
Mehr zum Film, der Trailer, und Kinotermine unter: salzgeber.de/tove

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale